News | GmbH
29.10.2015

Nachhaltige Unternehmensführung als neuer Studiengang

Prof. Martin Müller hat den neuen Studiengang an der Universität Ulm initiiert. Er ist sich sicher: Wenn Klimawandel und Ressourcenknappheit erst einmal richtig zuschlagen, dann werden diejenigen Unternehmen besser dastehen, die rechtzeitig auf Alternativen setzen – etwa zum Erdöl.

Businessman riding bicycle© Westend61 /​ fotolia.com

In Zeiten des aufziehenden Klimawandels und zunehmender Ressourcenknappheit kann man sich Ökospezialisten als künftige Unternehmensführer vorstellen.Ein Zeichen dafür ist der neue Studiengang „Nachhaltige Unternehmensführung“, der jetzt an der Universität Ulm eingeführt wird.

Ökobewusste Führungskräfte, sie will der Initatior Professor Martin Müller in dem neuen Studiengang „Nachhaltige Unternehmensführung“ an der Uni ausbilden. In einem Interview mit der in Ulm erscheinenden „Südwest Presse“ erklärt er das Konzept.

Klassische Kompetenzen

Danach sollen in dem Studiengang zwar auch klassische Kompetenzen wie BWL, Controlling und Prozessmanagement gelehrt werden. Aber der Nachhaltigkeitsfokus im Studium ist neu. Müller: „Wir vermitteln eben auch Methoden, wie man eine Ökobilanz berechnet, oder einen CO2-Fußabdruck – oder virtuelles Wasser.“

Virtuelles Wasser

Müller geht in dem Interview etwas genauer auf diesen Begriff ein. In vielen Importprodukten aus Ländern, in denen Wasser knapp ist, werde Wasser bei der Herstellung gebunden. In einem Baumwoll-T-Shirt stecken Müller zufolge beispielsweise rund 10.000 Liter. Damit verschärfe man durch die Importe die Wasserknappheit.

Müller: „Solch ein Aspekt muss bei der Materialbeschaffung in die Überlegungen der Unternehmen einfließen.“

Folgen nicht nachhaltigen Wirtschaftens

Die Folgen eines nicht nachhaltigen Wirtschaftens werden nach Ansicht Müllers „immer dramatischer, Stichwort Klimawandel“. Beim Thema Ressourcenknappheit werde es der Markt richten.

Unternehmen, die Alternativen etwa zum Erdöl finden, stünden  in Zukunft besser da. Müller: „Ich bin da ganz zuversichtlich: Die Rahmenbedingungen spielen uns in die Karten.“ Klimawandel und Ressourcenknappheit seien zentrale Themen. Sie würden in naher Zukunft ohnehin jedes Unternehmen betreffen, so Müller.

Zuerst Staat in der Pflicht, dann Unternehmen

Den Schlüssel für nachhaltiges Wirtschaften sieht Müller dabei erst in zweiter Linie bei den Unternehmen. Es sei der Staat, der an den entscheidenden Stellschrauben drehen könne. Der Konsument sei damit überfordert, permanent moralische Entscheidungen zu treffen.

Der Staat müsse die Unternehmen durch gesetzliche Regulierung in die Pflicht nehmen. Das funktioniere global noch nicht.

Nachhaltigkeit interdisziplinär

Als Zielgruppe für den Studiengang sieht Müller neben Wirtschaftswissenschaftlern ein breiteres Spektrum. Das Thema Nachhaltigkeit sei interdisziplinär aufgestellt.

Müller: „Wer zum Beispiel Umwelttechnik studiert hat und jetzt Managementkompetenz obendrauf setzen will, der ist bei uns richtig.“

Wissenschaftsministerium fördert Studiengang

Die Einrichtung des Studienganges nahm drei Jahre in Anspruch. Die Zustimmung durch Senat und Präsidium wurde befördert durch das Wissenschaftsministerium. Es hatte ein Förderprogramm ausgeschrieben, um mehr Nachhaltigkeit in der Lehre zu fördern.

Müller: „Wir haben uns beworben – und den Zuschlag erhalten.“

Autor: Franz Höllriegel 
  • GmbH-BRIEF

    Ihr monatlicher Informationsdienst als GmbH-Geschäftsführer (24,95 € pro Ausgabe)

    € 33,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 399,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

  • GmbH-BRIEF

    GmbH-BRIEF hilft Ihnen monatlich mit praxisnahen Handlungsempfehlungen die GmbH zu schützen sowie steuerliche Gestaltungsspielräume ...

    € 33,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 399,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • Die GmbH von A-Z (smart­Pilot)

    Unsere Herausgeberin, eine Fachjuristin, informiert Sie immer aktuell und kompetent über sämtliche Fragen zu den Rechten und Pflichten des ...

    € 35,75 / Monat Online Version
    Jahresbezugspreis € 429,00 zzgl. MwSt.
  • Controlling mit Excel

    Steuern Sie Kosten und Nutzen des Unternehmens mit den richtigen Controlling-Instrumenten. Mit über 1.600 Excel-Tools identifizieren Sie ...

    € 35,75 / Monat Online Version
    Jahresbezugspreis € 429,00 zzgl. MwSt.
  • Unternehmensführung |Unfallanzeige

    Unfall­anzeige

    Block à 100 Blatt: Amtliche Unfallanzeige für Erwerbstätige mit allen wichtigen Informationen zum Unfallopfer und dem genauen Unfallhergang. ...

    € 39,00 Formular
    zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.