News | Management
24.11.2015

Mit Mitarbeiterbindung den Erfolg sichern

Der Erfolg eines Unternehmens hängt von vielem ab. Vor allem aber von der Zusammenarbeit zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Je länger die Mitarbeiter in der Firma bleiben möchten, desto zufriedener sind sie. Und je zufriedener sie sind, desto länger bleiben sie. Doch wie bekommen Unternehmen zufriedene Mitarbeiter? Ein Maßnahmenbündel im Internet gibt Aufschluss.

Team© SG- design /​ fotoila.com

Sicherung der Mitarbeiterbindung

Stuttgart. 23. November 2015 – Einen ganzen Katalog von Maßnahmen zur Sicherung der Mitarbeiterbindung hat das Kommunikationsunternehmen GTC in Stuttgart zusammengestellt. Nicht nur das Firmen-Image wird demnach durch positive Resonanz nach außen gesteigert. Auch die Effizienz der Mitarbeiter hänge wesentlich von deren Zufriedenheit ab.

Zeit und Kosten sparen

Unternehmen könnten sich überdies Zeit und Kosten sparen, wenn die eigens ausgebildeten oder über Jahre angestellten Mitarbeiter bleiben. Sie kennten bereits alle Arbeitsbereiche, Einarbeitungszeiten und Einführungsseminare entfielen, dafür könnten Arbeitgeber Weiterbildungen fördern.

Keine Angst vor der Zukunft

Mitarbeiter seien zudem langfristig motivierter, wenn sie keine Angst vor der Zukunft und vor einem ungewissen Arbeitsmarkt haben müssten. Das Vertrauen, das das Unternehmen den Mitarbeitern durch eine feste Anstellung entgegenbringt, werde mit guter Arbeit belohnt.

Probleme für die Arbeitgeberseite

Allerdings sehen die Verfasser der GTC-Studie auch die Probleme für die Arbeitgeberseite. So sei es für den Chef eines Unternehmens sicherlich nicht immer einfach, den Bedürfnissen und Wünschen gerecht zu werden. Andererseits pflege man mit langjährigen Mitarbeitern ein sicherlich besseres Verhältnis als in einem stets fluktuierenden Umfeld, in dem man sich immer neu kennenlernen müsse.

Betriebsausflüge zur Hebung des Arbeitsklimas

Ein angenehmes Arbeitsklima könne man durch verschiedene Unternehmungen wie zum Beispiel Betriebsausflüge fördern. Des Weiteren könnten Regelungen, die die Arbeitszeit angenehmer machen, einen positiven Einfluss auf die Zusammenarbeit haben. GTC rät Arbeitgebern: „Sprechen Sie mit Ihren Kollegen und finden Sie auf direktem Weg heraus, was gefallen könnte.“

Teambildende Maßnahmen

Egal ob ein eher familiäres oder ein rein geschäftliches betriebliches Klima – der eine oder andere Mitarbeiter freue sich über teambildende Maßnahmen. Als weiteren wichtigen Faktor sieht GTC das Interesse des Arbeitgebers an Freizeit und Familie seiner Mitarbeiter an. Auch wenn der Arbeitsalltag stressig ist und man viel zu tun hat, sollte für diese Faktoren Verständnis aufgebracht werden. GTC: „Gerade Eltern die den Spagat zwischen Arbeit und Familie zu meistern versuchen, ist oft schon durch flexiblere Arbeitszeiten geholfen.“

Kartfahren, Museumsbesuche oder Grillnachmittage

Der Maßnahmenkatalog reicht von Maßnahmen mit den Mitarbeitern, die bei ihnen gut ankommen wie Kartfahren, Museumsbesuche oder Grillnachmittage, über solche für die Mitarbeiter wie Kinderbetreuung, flexible Arbeitszeiten oder kostenlose Bereitstellung von Getränken bis hin zu solchen Maßnahmen, die den Mitarbeitern guttun.

Gemüsetage und Gymnastikbälle

Hier reicht die Palette vom gemeinsamen Lauftreff, der Gesundheitsvorsorge und dem Besuch von Seminarveranstaltungen der Krankenkasse über Firmenobst, Gemüsetage als Angebot der Firma und Teilnahme an einem Firmenlauf bis hin zu Rückenfit-Schulungen oder Gymnastikbälle – anstelle von Bürostühlen.

Autor: Franz Höllriegel 

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen