21.12.2015

Konjunkturklima stark aufgehellt

Institute zum Jahresausklang weitgehend zuversichtlich. Deutsche Unternehmen scheinen derzeit alles richtig zu machen. Die Institute jedenfalls bescheinigen ihnen das. So kletterte der Einkaufsmanagerindex (EMI), ein anerkanntes Konjunkturbarometer, weiter nach oben. Der ifo-Indikator für Export zeigt ebenfalls nach oben. Und das IMK der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung konstatiert einen Niedrigstwert für ein Rezessionsrisiko.

Starke Aufhellung der Konjunktur

Düsseldorf. 21. Dezember 2015 – „Überraschend stark aufgehellt“, so bewertet der Konjunkturindikator des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung das konjunkturelle Klima in Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit einer Rezession in nächster Zeit ist demnach für die deutsche Wirtschaft merklich gesunken.

Export entwickelt sich positiv …

Ähnlich auch die Einschätzung des Exports als wichtiger Stütze der deutschen Konjunktur durch das Münchner ifo-Institut. Die deutsche Industrie geht ihm zufolge von steigenden Exporten aus. Die Exporterwartungen seien mit 11,6 Saldenpunkten auf den höchsten Wert seit März gestiegen nach 7,6 im Vormonat.

… und Einkäufe ebenfalls

Und der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) lässt sich gar zu dem Lob hinreißen, die deutsche Wirtschaft scheine „im Moment alles richtig zu machen“. Anlass dafür gibt sein finaler saisonbereinigter Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI). Er sei gegenüber dem Vormonat um 0,8 Punkte auf 52,9 nach oben geklettert.

Beschäftigung und Auftragseingang legen zu

Sowohl die Beschäftigung als auch der Auftragseingang hätten im November zugelegt. Damit erreiche das viel beachtete Konjunkturbarometer ein Dreimonatshoch; gleichzeitig notierte der EMI bereits ein Jahr lang über der neutralen Wachstumsmarke von 50 Punkten. Der Index spiegelt das Ergebnis der November-Umfrage unter mehr als 500 Unternehmen zur Konjunkturlage in der deutschen Industrie in einem Wert wider.

Rezession auf niedrigstem Stand

Der IMK-Konjunkturindikator bündelt die wichtigsten Informationen über die aktuelle Wirtschaftslage. Für den Zeitraum von Dezember 2015 bis Ende Februar 2016 weist er eine mittlere Rezessionswahrscheinlichkeit von 11,6 Prozent aus. Das ist der niedrigste Wert seit März dieses Jahres. Im November betrug das Rezessionsrisiko noch 21,8 Prozent. Nunmehr liegt der von null bis 30 Prozent reichende Indikator wieder deutlich im grünen Bereich, also außerhalb jeglicher Rezessionsgefahr.

Auslöser US-Konjunktur und EZB-Politik

Für das ifo-Institut haben die stabile Konjunktur in den USA und die enorme Euro-Abwertung durch die Politik der EZB eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung gespielt. Der Export gewinne wieder „an beeindruckender Dynamik“, so ifo-Präsident Prof. Hans-Werner Sinn. In nahezu allen Branchen seien die Exporterwartungen gestiegen. Insbesondere die Unternehmen im Maschinenbau gingen hoffnungsfroh mit Blick auf das Auslandsgeschäft ins neue Jahr. Der entsprechende Indikator zeige den höchsten Wert seit Juli 2007. Auch die Metall- und die Pharma-Industrie meldeten vermehrt neue Aufträge aus dem Ausland.

IMK: verbesserte Auftragslage der deutschen Unternehmen

Auch das IMK sieht als wichtigsten Grund für den spürbar positiveren Indikatorwert die verbesserte Auftragslage der deutschen Unternehmen sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland. Außerdem seien die Stimmungsindikatoren, die der Indikator auswertet, aufwärtsgerichtet. Lediglich vom Finanzmarkt kämen derzeit uneinheitliche Signale: Die Aktienkurse hätten im Vergleich zum Jahrestief im September wieder deutlich Boden gut gemacht, und die Zinsen seien weiter rückläufig.

Industrieproduktion als Referenzwert für Rezession

Das IMK nutzt die Industrieproduktion als Referenzwert für eine Rezession, weil diese rascher auf einen Nachfrageeinbruch reagiert als das Bruttoinlandsprodukt (BIP). Das Frühwarnsystem signalisiert eine Rezession, wenn die Industrieproduktion über fünf Monate um mindestens ein Prozent schrumpft.

Autor: Franz Höllriegel