20.01.2020

Gewinnverteilungsabrede bei einer atypisch stillen Gesellschaft: Was sagt das Finanzamt?

Gewinn erzielen will jeder. Und das Finanzamt will etwas davon abhaben. Fällt der Gewinn geringer aus, etwa weil Sie als Gesellschafter den Gewinn unter sich verteilen, bekommt es weniger. Das zieht aber nicht, wenn Sie den Gewinn nur zu diesem Zweck unter sich verteilt haben.

Gewinnverteilungsabrede
Autor*in: Franz Höllriegel