Fachbeitrag | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 16.12.2015

Gelegentliche Arbeitnehmerüberlassung

Der Gesetzgeber hat zwar den Kreis derjenigen erweitert, die in Zukunft eine behördliche Erlaubnis für die Arbeitnehmerüberlassung benötigen. Er hat aber auch eine weitere Ausnahmevorschrift geschaffen. Nach § 1 Abs. 3 Nr. 2a AÜG ist die Leiharbeit künftig erlaubnisfrei, wenn sie nur

  • gelegentlich erfolgt und

  • der Arbeitnehmer nicht zum Zweck der Überlassung eingestellt wurde.

Die sogenannte „Kollegenhilfe“ unter Unternehmen ist damit weiterhin erlaubnisfrei möglich. Dabei kommt es auch nicht mehr darauf an, ob der Verleiher eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgt oder nicht. Wenn der Verleiher ein gewinnbringendes Überlassungshonorar verlangt,…

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa (Die Rechtsanwältin ist Autorin zahlreicher Fachbücher und unsere Expertin für Rechtsthemen.)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!