Lexikonstichwort | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“
16.12.2015

Dienstfahrzeug

© pressmaster /​ fotolia.com

Steigende Benzinpreise, 19 % Mehrwertsteuer bei Kauf und Reparatur eines Fahrzeugs – die hohen Kosten sind für viele Arbeitnehmer ein Grund, auf ein eigenes privates Fahrzeug zu verzichten. Immer häufiger wird dafür das Thema „Dienstwagen“ diskutiert. Grund genug, das Thema näher zu erläutern.

Betriebsausgaben und Vorsteuer

Die Aufwendungen für Anschaffung und Unterhalt des Fahrzeugs sind für den Arbeitgeber Betriebsausgaben, unter bestimmten Voraussetzungen kann er die gezahlte Mehrwertsteuer als Vorsteuer geltend machen. Der Arbeitnehmer muss die Überlassung des Fahrzeugs für private Zwecke als geldwerten Vorteil versteuern, kann dann aber im Gegenzug die Entfernungspauschale als Werbungskosten geltend machen.

Für viele GmbH-Geschäftsführer ist die Nutzung eines Dienstfahrzeugs eine typische …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa (Die Rechtsanwältin ist Autorin zahlreicher Fachbücher und unsere Expertin für Rechtsthemen.)

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen