Kontakt
Excel-Tool zu Amortisationsdauer
gratis

Die Amortisationsdauer berechnen

Wie lange dauert es, bis Ihr investiertes Kapital wieder ins Unternehmen zurückgeflossen ist? Diese Frage ist nicht nur für die Liquiditätsplanung und die Liquiditätssicherung von entscheidender Bedeutung. Auch bei der Planung von Finanzierungen muss die Amortisationsdauer berücksichtigt werden. Anschließend muss die Finanzierungsdauer daraufhin abgestimmt werden.

Neben der Höhe der Investition ist hierbei die „jährliche Wiedergewinnung“ von entscheidender Bedeutung. Dieser Begriff versteht sich als der Betrag, der durch den Kapitaleinsatz zusätzlich erwirtschaftet wird – oder auch, z.B. bei Rationalisierungsinvestitionen, die Kostenersparnis.

Mit dieser Excel-Anwendung erhalten Sie eine Lösung, mit der Sie die Amortisationsdauer einer Investition auf einfache Weise ermitteln.

Hier geht es zum – kostenlosen – Download des ausgefüllten Beispieltools: Amortisationsdauer: Excel-Tool zum Downloaden.

Das geben Sie in die gelb markierten Felder des Tools Amortisationsdauer ein

  • Um die Amortisationsdauer zu berechnen, geben Sie in Zelle H10 das Jahr der Investition ein.
  • Anschließend erfassen Sie in Zelle H11 die Nutzungsdauer des Investitionsobjekts.
  • Ihren Zinssatz für Ihr Darlehen (hilfsweise den Kalkulationszinssatz) hinterlegen Sie in Zelle H12.
  • Erfassen Sie ferner die Investitionssumme in Zelle H13 und die Höhe der jährlichen Rückflüsse in Zelle H14.
  • Wenn Sie von steigenden jährlichen Rückflüssen ausgehen, können Sie die voraussichtliche Steigerungsrate in Zelle H15 als Prozentwert eingeben. Bei gleichbleibenden Rückflüssen geben Sie einfach 0,00 % ein.

Excel Instrument Amortisationsdauer: Berechnungen und Ergebnisse

Basierend auf Ihren Eingaben wird Ihnen in Zelle M10 die statische Amortisation in Jahren angezeigt. Zur Ermittlung der Amortisationszeit werden dem Kapitaleinsatz die jährlichen durchschnittlichen Netto-Einzahlungen gegenübergestellt. Die Amortisationszeit ergibt sich dann aus der Division der Investitionssumme (ggf. reduziert um einen Restwert) durch die durchschnittlichen jährlichen Rückflüsse.

Direkt darunter wird in Zelle M11 die dynamische Amortisationszeit in Jahren ermittelt. Die dynamische Amortisationszeit gibt an, in welcher Zeit der Kapitalwert der betreffenden Investition gerade gleich null ist. Die dynamische Amortisationszeit berücksichtigt somit, dass 1 EUR heute deutlich mehr wert ist als 1 EUR in beispielsweise zehn Jahren.

Den Barwert Ihrer gesamten Rückflüsse können Sie Zelle M12 entnehmen. Dieser Barwert ist vereinfacht auf den 01.01. des Jahrs der Investition abgezinst (Zelle M13).

Als letzte – nicht uninteressante – Größe wird in Zelle M14 schließlich noch der interne Zinssatz berechnet.

Datum:
18.01.2018
Format:
.xlsm Datei
Größe:
26 KB

Um den Download zu starten, teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse mit.

Mehr dazu lesen Sie in

Unternehmensführung | Controlling

Controlling mit Excel

Profi-Tools für das erfolgreiche Unternehmen

€ 459,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt