Fachbeitrag | Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“
16.12.2015

Den Zahlungsausfall verkraften

Geschäftsleute sitzen um einen Tisch bei einer Konferenz© pressmaster /​ fotolia.com

Nicht immer hat ein Unternehmen ausreichend Liquidität und Kreditlinien bei der Bank, um einen Forderungsausfall zu verkraften. Geschäftsführer müssen in diesem Fall Strategien entwickeln, wie sie den Zahlungsausfall kompensieren können.

Hilft ein Lieferant?

Sprechen Sie mit einem großen Lieferanten und bitten Sie mit Hinweis auf den Forderungsausfall um verlängerte Zahlungsziele. Überlegen Sie sich dabei, wie Sie diesem die Furcht vor einem Komplettausfall nehmen können, und legen Sie konkret dar, wieso Sie hoffen, den Engpass in der Zwischenzeit beheben zu können.

Hilft ein Kunde?

Gehen Sie Ihre größeren Außenstände durch und prüfen Sie, ob Ihnen eine schnellere Zahlung helfen könnte. Bieten Sie z.B. ein außerplanmäßiges Skonto an. Wenn Sie ein gutes Vertrauensverhältnis haben, können Sie die Situation erklären und um Unterstützung bitten.

Hilft die Bank?

Die Bank wird bei einem kurzfristigen Engpass versuchen, Sie zur Aufnahme eines Kontokorrentkredits zu bringen. Dabei sind Zinsen von 10 und mehr Prozent keine Seltenheit. Bitten Sie stattdessen um einen kurzfristigen Betriebsmittelkredit und bieten Sie dafür nach Möglichkeit Sicherheiten an.

Hilft das Förderinstitut?

Das Förderinstitut des Bundes (KfW) und der Bundesländer (L-Bank, NRW-Bank) bietet für Unternehmen in kurzfristigen finanziellen Schwierigkeiten zinsgünstige Darlehen an. Das Problem dabei: Diese Darlehen müssen von Ihrer Hausbank durchgeleitet werden.

Informieren Sie sich am besten bei Ihrer örtlichen …

Autor: Dr. Stephanie Kaufmann-Jirsa 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Die GmbH von A-Z (smartPilot)“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

  • MEISTER­BRIEF aktuell

    Mit MEISTERBRIEF aktuell bekommen Sie monatlich alle wichtigen Informationen für den Erfolg Ihres Handwerksbetriebs. Für mehr Umsatz und Ihre ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • GmbH-BRIEF

    GmbH-BRIEF hilft Ihnen monatlich mit praxisnahen Handlungsempfehlungen die GmbH zu schützen sowie steuerliche Gestaltungsspielräume ...

    € 33,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 399,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • Füh­rung & Manage­ment AKTUELL

    Ganz gleich, ob Sie Fragen zu Mitarbeitergesprächen, Zielvereinbarungen oder Ihrem Führungsstil haben: Führung & Management hilft praxisnah ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.
  • Lohn- & Gehalts­PROFI aktuell

    Unser Beratungsbrief informiert Sie monatlich über alle Neuerungen in Sachen Lohn- & Gehaltsabrechnung – praxisnah und mit konkreten ...

    € 29,27 / Monat Newsletter
    Jahresbezugspreis € 351,20 zzgl. € 18,00 Versandpauschale und MwSt.