News | Gewässerschutz 28.05.2016

TRwS 781: Betankung von Kfz

Die TRwS 781 ”Tankstellen für Kraftfahrzeuge“ regelt die wasserrechtlichen technischen und betrieblichen Anforderungen an öffentliche Tankstellen für Kraftfahrzeuge und an Eigenverbrauchstankstellen mit geringem Verbrauch.

Die TRwS 781 (technische Regel wassergefährdende Stoffe, Betankung von Kfz) wurde überarbeitet und steht vor der Veröffentlichung als Entwurf.

Neben einer Anpassung an die bundeseinheitliche AwSV ist die Technische Regel wassergefährdende Stoffe TRwS 781 im Hinblick auf neue technische Entwicklungen und praktische Erfahrungen zuletzt 2015 überarbeitet worden. Insbesondere wurde der in der europäischen Richtlinie zur Kraftstoffqualität festgeschriebene Ethanolanteil von bis zu 10 Vol-% (E10) in der überarbeiteten Fassung berücksichtigt.

Zudem wurden Festlegungen zu Tankstellen, die vor Veröffentlichung dieser Ausgabe der TRwS 781 bereits in Betrieb waren, ergänzt – insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Integration von E10 sowie der Regelungen für eine PKW-Befüllung mit wässriger Harnstofflösung.

Darüber hinaus wurden die bisherigen drei Teile zur besseren Anwendbarkeit zusammengeführt. Mit der aktuellen Fassung der TRwS 781 „Tankstellen für Kraftfahrzeuge“ werden technische und betriebliche Regelungen für die Errichtung, den Bestand und den Betrieb für Tankstellen für Kraftfahrzeuge sowie einheitliche Prüfinhalte vorgelegt.

Tipp: Den Volltext Verwaltungsvorschrift finden Sie hier.

Autor: Martin Kölbl