Fachbeitrag | Betrieblicher Umweltschutz
23.05.2016

Die ISO 14001 nach der Revision 2015

Mit der ISO 14001 steht Unternehmen eine seit Jahren international erfolgreiche Umweltmanage-mentnorm zur Verfügung. Deren Ziel der kontinuierlichen Verbesserung beruht auf der Methode Planen-Ausführen-Kontrollieren-Optimieren. Durch regelmäßige Revisionen wird die ISO 14001 an die sich ändernden Bedingungen und Anforderungen moderner Umweltmanagementsysteme angepasst. Die derzeit aktuelle deutsche Norm DIN EN ISO 14001:2015-11 wurde am 1. November 2015 veröffentlicht. Die aktuelle Fassung soll u.a. die Kombination und Integration verschiedener Managementsysteme erleichtern.

Das Deutsche Institut für Normung kündigt jetzt die deutsche Übersetzung der aktuellsten Fassung für Anfang November 2015 an.© bernie_moto /​ iStock /​ Thinkstock

Ziel eines Umweltmanagements ist die kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes. Die ISO 14001 ist eine weltweit erfolgreiche Umweltmanagementnorm und als Alternative zur EG-ÖKO-Auditverordnung EMAS zu sehen. Die nach der Revision im Jahr 2015 eingeführte DIN EN ISO 14001:2015 bietet der Organisation einen verbindlichen Rahmen, mit dem sie die Umwelt schützen und auf sich ändernde Umweltzustände in Verbindung mit sozioökonomischen Erfordernissen angemessen reagieren kann.

Ein Umweltmanagement wie die ISO 14001 kann die Organisation bei der Erfüllung wichtiger Anforderungen unterstützen

  • Schutz der Umwelt durch Verhinderung oder Reduzierung nachteiliger Umweltauswirkungen
  • Verringerung von nachteiligen Umweltauswirkungen auf die Organisation
  • Verbesserung der Umweltleistungen
  • Betrachtung des Lebensweges von Produkten
  • Unterstützung der Organisation bei der Wahrung der rechtlichen Verpflichtungen
  • Stärkung der Marktposition von Organisation durch eine dauerhafte Senkung der Kosten für Ressourcen und eine Verbesserung der Ressourceneffizienz
  • Offener Dialog gegenüber relevanten interessierten Parteien

Erfolgsfaktoren der ISO 14001

In der DIN EN ISO 14001:2015 wird als wesentlich angesehen, das Umweltmanagement in die Geschäftsprozesse, strategische Ausrichtung und Entscheidungsfindung Ihrer Organisation zu integrieren. Denn der Erfolg eines Umweltmanagementsystems hängt entscheidend von der obersten Leitung ab.

Zahl der Zertifizierungen steigt

Im Jahr 2014 haben sich weltweit 324.148 Organisationen nach der DIN EN ISO 14001 zertifizieren lassen. In Europa waren es 2014 etwa 124.000 Organisationen, in Deutschland 7.700 Organisationen. Neben Europa werden vor allem in Südostasien, primär in China, viele Zertifizierungen nach der DIN EN ISO 14001 durchgeführt.

Top 10 der Länder mit einer Zertifizierung nach der DIN EN ISO 14001 im Jahre 2014

1

China

117.758

2

Italien

27.178

3

Japan

23.753

4

Großbritannien

16.685

5

Spanien

13.869

6

Rumänien

9.302

7

Frankreich

8.306

8

Deutschland

7.708

9

USA

6.586

10

Indien

6.446

Quelle: ISO Survey of Certifications 2014 – Industrial sectors

In Deutschland konzentrieren sich 2014 die Zertifizierungen nach der DIN EN ISO 14001 auf fünf zentrale Bereiche:

  • Herstellung von Metallerzeugnissen (1.225 Organisationen)
  • Herstellung von elektrischen und optischen Ausrüstungen (727 Organisationen)
  • Andere Dienstleistungen (616 Organisationen)
  • Herstellung von chemischen Erzeugnissen (548 Organisationen)
  • Herstellung von Gummi- und Kunststoffwaren (474 Organisationen)

Die Überarbeitung der DIN EN ISO 14001 fokussierte sich auf folgende Themen:

  • Risikoermittlung
  • Stakeholderorientierung
  • Erfassung der Umweltleistungen mithilfe von Leistungsindikatoren
  • Betrachtung des Lebensweges eines Produktes von der „Wiege“ bis zur „Bahre“ („cradle-to-grave-Prinzip“)
  • Externe und interne Kommunikation
  • Einhaltung rechtlicher Verpflichtungen („Legal Compliance“)
  • Förderung der Anwendungsmöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen
  • Aufbau von integrierten Managementsystemen nach der DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement), der DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement), der DIN EN ISO 50001 (Energiemanagement) und der DIN ISO 45001 (Arbeitsschutzmanagement)

ISO-Grundstruktur für Managementsysteme

Um die verschiedenen Managementsysteme besser miteinander zu integrieren, wurde die überarbeitete Version der DIN EN ISO 14001 in die High Level Structure – auf Deutsch: ISO-Grundstruktur für Managementsystemnormen – überführt. Die High Level Structure wurde 2012 festgelegt und beschlossen; sie schafft einen verbindlichen Rahmen für alle Managementsysteme.

Tipp: Details zur Gliederung der High Level Structure zeigt unsere Übersicht, die Sie kostenlos downloaden können.

 

Übergangszeitraum für DIN EN ISO 14001:2004

Für die Umstellung von der DIN EN ISO 14001:2004 auf die aktuelle Version wurde vom International Accreditation Forum (IAF) für bereits zertifizierte Organisationen eine Übergangsfrist von drei Jahren festgelegt. Nach dieser Regelung sind alle Zertifikate nach der DIN EN ISO 14001:2004 ab dem 15. September 2018 nicht mehr gültig. Organisationen können sich aber bereits heute nach der überarbeiteten ISO-Norm zertifizieren lassen.

Autoren: Dr. Volker Teichert, WEKA Redaktion 

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

  • Umweltschutz |Gewässerschutz

    Was­ser­recht

    Die Software verschafft Ihnen den Überblick über den tief greifenden Umbau im Wasserrecht, der mit dem Wasserhaushaltsgesetz erst begonnen ...

    € 249,00 Produktart: 403
    zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.
  • Umweltschutz |Abfallentsorgung

    Abfallrecht

    Das komplexe Abfallrecht - übersichtlich und immer topaktuell! Alle relevanten Vorschriften für Ihr Abfallmanagement aus EU, Bund und Ländern ...

    € 38,25 / Monat Online Version
    Jahresbezugspreis € 459,00 zzgl. MwSt.
  • Umweltschutz |Abfallentsorgung

    AbfallControl plus

    AbfallControl plus bietet Ihnen unter anderem einen Pool von rund 1.000 Abfalldatenblättern. Sie profitieren von den ausführlichen ...

    € 41,58 / Monat CD-ROM Version
    Jahresbezugspreis € 499,00 zzgl. € 5,95 Versandpauschale und MwSt.
  • Umweltschutz |Betrieblicher Umweltschutz

    Haf­tungs­risiken im Umwelt­schutz

    Dieses Werk bietet dem Leser eine Übersicht über alle wichtigen Rechtsgrundlagen und Umweltrisiken in den Ressorts Abfall, Gewässer, Boden, ...

    € 38,00 Buch
    zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.