Kontakt

Unterweisung Datenschutz

ungewollte Ortung
12.09.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

So lässt sich ungewollte Ortung umgehen

Standortdaten machen Personen identifizierbar und Nutzerprofile zu Bewegungsprofilen. Entsprechend begehrt sind sie bei Werbetreibenden, entsprechend hoch muss ihr Schutz sein. Doch die unerwünschte Ortung hat viele Gesichter. Welche Gegenmaßnahmen wirken wirklich? mehr

E-Mails zurückverfolgen
07.09.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

Lassen sich E-Mails eigentlich zurück­verfolgen?

Nicht nur für Whistleblower wären anonyme E-Mails hilfreich. Auch Spammer wollen E-Mails, die sich möglichst nicht bis zum Urheber zurückverfolgen lassen. Doch gibt es Anonymität bei E-Mails wirklich? Oder lassen sich alle Mails zurückverfolgen? mehr

Keylogger Mitarbeiter
22.08.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

Heimliche Totalprotokollierung mit Keylogger

Ein Arbeitgeber gewährt seinen Mitarbeitern ausdrücklich „freien Zugang zum WLAN“. Dabei erklärt er, dass „der Traffic mitgelogged“ werden müsse, um den Download von illegalen Filmen zu verhindern. Einige Zeit später wirft er einem Mitarbeiter vor, während der Arbeitszeit ständig private Dinge erledigt zu haben. Als Beweis legt er ... mehr

False Positives
18.08.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

False Positives: Wenn sich die IT-Sicherheit irrt

Nicht nur Brandmelder können einen Fehlalarm auslösen. Auch die IT-Sicherheit macht Fehler. Reagieren die Mitarbeiter darauf falsch, ist der Datenschutz in Gefahr. Machen Sie False Positives, also falsche Alarme, deshalb zum Thema in Ihrer Datenschutz-Unterweisung. mehr

IT-Sicherheitsrichtlinie
08.08.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

So sieht eine IT-Sicherheitsrichtlinie aus

Bei der Vorbereitung auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) führt kein Weg daran vorbei, IT-Sicherheitsrichtlinien zu erarbeiten und umzusetzen. Denn nur verbindliche, dokumentierte Vorgaben gewährleisten eine sichere Verarbeitung und weisen sie nach. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie dabei achten sollten. mehr

Google Hacking
07.08.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

Google Hacking: Wie Datendiebe Suchmaschinen missbrauchen

Es ist keine spezielle Hacker-Software nötig, um Schwachstellen und Angriffsziele ausfindig zu machen. Denn auch normale Suchmaschinen lassen sich dafür missbrauchen. Nutzen Sie das sogenannte Google Hacking, um in Ihrer Datenschutz-Unterweisung auf die Risiken offener Sicherheitslücken aufmerksam zu machen. mehr

Selbst-Check Datenschutz
20.07.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

Datenschutz-Unterweisung: Selbst-Check statt Frontalschulung

Allein durch Folienpräsentationen lassen sich Mitarbeiter kaum mehr für den Datenschutz sensibilisieren. Hier sind zusätzlich aktive Schulungsmaßnahmen gefragt. Eine gute Methode sind Selbst-Checks. Denn sie helfen bei der Selbsterkenntnis. mehr

3-Faktor-Authentifizierung Macht das wirklich Sinn
12.07.2016Fachbeitrag Datenschutz Schulung

Datenschutz-Unterweisung: Selbstdatenschutz

Der Selbstdatenschutz gehört zu jeder Datenschutzunterweisung. Zahlreiche Projekte bieten dabei ihre Unterstützung an. Denn trotz der Forderung nach Privacy by Default und Privacy by Design geht es nicht ohne. mehr

Datenschutzschulung: Tipps, wie Sie Fehler vermeiden
17.05.2016Fachbeitrag Datenschutz Schulung & Unterweisung

Vier typische Fehler bei Datenschutzschulungen vermeiden

Die Unterweisung im Datenschutz ist nicht nur rechtlich vorgesehen, sondern auch absolut notwendig. Denn viele Angriffe versuchen, die Unkenntnis der Mitarbeiter auszunutzen. Leider steht es aber nicht sonderlich gut um die Schulung in Unternehmen. mehr

Der technische Datenschutz steht hinter den meisten Sicherheitsmaßnahmen
21.04.2016Fachbeitrag Datenschutz Schulung & Unterweisung

Beratung der Geschäftsleitung: Technischer Datenschutz

Alle reden über den Datenschutz – trotzdem wird er immer noch unterschätzt. Studien zur IT-Sicherheit zeigen, dass das Bild über den Datenschutz gerade gerückt werden muss. Sprechen Sie daher mit der Geschäftsleitung. mehr