SHOP Kontakt

Steuern

Downloads

Download: Empfängerbenennung bei Betriebsausgaben gratis
Erklär­ung | GmbH

Download: ­Empfängerbe­nennung bei ­Be­triebs­ausga­ben

Hat ein Steuerpflichtiger Betriebsausgaben in Abzug gebracht, schaut der Außenprüfer meist ganz genau hin. Sind ...

Herunterladen
Wann werden Ehegatten zusammen, wann getrennt veranlagt? gratis
Über­sicht | Steuern

Wann wer­den E­hegat­ten zu­sam­men, wann ge­trennt ver­anlagt?

Einzel- oder Zusammenveranlagung - Wer kann wählen, wer wird einzeln, wer zusammen veranlagt? Hier eine kurze ...

Herunterladen
Download: Übersicht zum Sonderfall Erbschaftssteuer im Nießbrauch gratis
Über­sicht | GmbH

Download: Über­sicht zum ­Sonderfall Erb­schafts­steuer im Nießbrauch

Die unentgeltliche Übertragung von GmbH-Anteilen ist unter exakt bestimmten Voraussetzungen ganz oder  teilweise von ...

Herunterladen
Steuererklärung
24.08.2015Fachbeitrag Unternehmensführung Steuern

Finanzamt muss vor Verböserung anhören

Schlafende Hunde soll man nicht wecken, heißt es. Aber wer denkt schon an schlafende Hunde, wenn man nur seinem guten Recht nachgeht, und sei es beim Finanzamt? Die Gefahr: Rollt das Amt einen Fall auf und gelangt zu einem für den Steuerpflichtigen schlechteren Ergebnis, muss er die Mehrbelastung tragen. Allerdings nicht immer, wie das ... mehr

Haushaltsnahe Dienstleistung
20.08.2015Expertentipp Unternehmensführung Steuern

Jetzt mit haushaltsnahen Dienstleistungen mehr Steuern sparen!

Bekanntlich sind Finanzämter äußerst pingelig und kleinlich, wenn Steuerzahler Ermäßigungen oder Abzugsmöglichkeiten nutzen wollen. Aus lauter Angst davor, dem Missbrauch Tür und Tor zu öffnen, verschanzen sich die Beamten in solchen Fällen oft hinter den Buchstaben von Paragrafen und Gesetzen, statt ihren Geist und Sinn zu ... mehr

Geschenk
10.08.2015Fachbeitrag Unternehmensführung Steuern

Geschenke müssen versteuert werden

Bundesfinanzministerium stellt § 37 b EStG klar. Irgendjemand muss zahlen. Die Frage ist nur, wer. Das ist auch bei Geschenken für Geschäftsfreunde nicht anders – und bei der Steuer dafür schon gar nicht. Soll diese nicht der Beschenkte zahlen, muss es der Schenker tun. Das hat das Bundesfinanzministerium jetzt klargestellt. mehr

Finanzen beobachten
31.07.2015Fachbeitrag Unternehmensführung Steuern

5 Informationsquellen des Finanzamts, an die Sie (vielleicht) nicht gedacht haben

Dass das Finanzamt IT-technisch inzwischen enorm aufgerüstet hat und sehr vieles über Sie und Ihre Firma allein aus den elektronischen Steuererklärungen und aus Abfragen bei den Banken weiß bzw. in Erfahrung bringen kann, dürfte inzwischen allgemein bekannt sein. Deshalb möchte wir Sie auf einige zusätzliche potentielle „Info-Quellen“ ... mehr

Steuertransparenz
16.07.2015Fachbeitrag Unternehmensführung Management

EU-Parlament will mehr Steuertransparenz in Unternehmen

Aktionäre sollen alle drei Jahre über Manager-Gehälter abstimmen Kommt der gläserne Unternehmer? Wenn es ihn nicht bereits gibt, dann rückt er mit einem gesetzesvorschlag des EU-Parlamentes einen erheblichen Schritt näher. Großunternehmen und börsennotierte Unternehmen müssen demnach Informationen zu Gewinnen, entrichteten Steuern und ... mehr

Elektronisches Fahrtenbuch
10.07.2015Expertentipp Unternehmensführung Steuern

Elektronisches Fahrtenbuch immer beliebter

Fahrenbuch - Vorsicht vor Steuerrisiken! Private Nutzung eines Firmenwagens? Kein Problem. Nur: das Finanzamt fährt dann auch mit. Und zwar normalerweise ganz pauschal mit einem Prozent des Neupreises des Wagens pro Monat. Das kann ganz schön zu Buche schlagen, vor allem, wenn man gar nicht den ganzen Monat unterwegs war. Hier hilft ein ... mehr

Haushaltsnahe Dienstleistungen und Steuern sparen
26.06.2015Expertentipp Unternehmensführung Steuern

Steuern sparen mit haushaltsnahen Dienstleistungen

Eigenheimbesitzer werden vom Finanzamt nicht gerade verwöhnt. Im Unterschied zu einem Vermieter können sie Kosten für eine selbstgenutzte Immobilie nur begrenzt absetzen. Möglichkeiten dafür boten bislang schon haushaltsnahe Dienstleistungen. Diese erweitert jetzt noch ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH), wie der ... mehr

Rotes Rathaus Berlin
05.03.2015News Bürgermeister Finanzen

Tiefer Griff in die Stadtkasse

Das wird teuer: Friedrichshafen muss Steuern aus Einnahmen, die man mit städtischen Parkflächen erzielte, an den Fiskus nachzahlen. Es geht um rund 1,1 Millionen Euro. Eine Betriebsprüfung hatte ans Licht gebracht, dass die Stadt für diese Abstellanlagen steuerpflichtig ist. mehr

Rotes Rathaus Berlin
05.02.2015News Bürgermeister Finanzen

Enorme Außenstände durch säumige Zahler

Über 600 Millionen Euro schulden die Einwohner des Ruhrgebiets ihren Stadtverwaltungen. Die Summe kommt insbesondere aufgrund nicht bezahlter Steuern, Gebühren und Bußgelder zusammen. Allein in Gladbeck belaufen sich die Außenstände auf 3,9 Millionen Euro. mehr