Kontakt

Schwertransport

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit seinem neuen Leistungszentrum ist ab sofort für sechs Forschungsprojekte zuständig, die u.a. nachhaltige Gütertransporte zum Ziel haben.
21.05.2019News Einkauf & Logistik Transport

Baden-Württemberg will nachhaltige Gütertransporte fördern

Mobilität und Gütertransporte: Baden-Württemberg sieht sich als Industrie- und Verkehrsstandort in der Pflicht für eine nachhaltige Entwicklung. Die Herausforderungen werden komplexer. Ihrer soll sich ein neues Leistungszentrum annehmen. Es wurde jetzt in Karlsruhe eröffnet. mehr

Das es wieder mehr verfügbare Transportkapazitäten in Deutschland gibt, ist ein schlechtes Zeichen für die Wirtschaftsaussichten 2019.
09.05.2019News Einkauf & Logistik Transport

Wieder mehr verfügbare Transportkapazitäten

Der Wirtschaft geht es wieder schlechter. Das lässt sich daran ablesen, wie viele verfügbare Transportkapazitäten es gibt. Je mehr von ihnen verfügbar sind, desto weniger wird transportiert, desto schlechter läuft das Geschäft. Im ersten Quartal 2019 wird dies besonders deutlich, wie der TMM zeigt. mehr

In Deutschland ist es noch nicht möglich – aber für einige Länder in Europa können Sie jetzt Lkw-Parkplätze online buchen. Eine neue Plattform macht's möglich.
08.05.2019News Einkauf & Logistik Transport

Lkw-Parkplätze online buchen

Das Pausen-Parkplatz-Dilemma – es wartet immer noch auf eine Lösung. Sie könnte sich jetzt abzeichnen. Über eine Buchungsplattform können Speditionen Lkw-Parkplätze im Voraus buchen. Die Betreiberfirma verspricht Sicherheit und Diebstahlschutz für Fahrer und Ladung. mehr

Routenzug und Gepäcktransport
02.05.2019Fachbeitrag Einkauf & Logistik Logistik

Routenzug optimiert den innerbetrieblichen Transport!

Ein Routenzug (auch: werksinterner Milk-Run, Logistikbus oder Schleppzug) versorgt üblicherweise aus einer Quelle mehrere Bereitstellorte oder bzw. und sammelt Material von mehreren Quellen ein, um es an eine Senke zu transportieren. Da der Routenzug häufig nach einem festen Fahrplan verkehrt, ist er auch mit einem Bussystem im öffentlichen ... mehr

Lesen Sie mehr über den Notfallplan für den Güterverkehr, den die EU für den Fall eines No-Brexit-Deals beschlossen hat.
06.03.2019News Einkauf & Logistik Transport

Brexit: EU beschließt Notfallplan für den Güterverkehr

Erst im Februar der Eisenbahnverkehr, jetzt der Güterverkehr generell und der Personenverkehr. Für beide hat der EU-Gesetzgeber einen Notfallplan beschlossen, sollte das Vereinigte Königreich Ende März ungeregelt aus der EU ausscheiden – was Tausende Logistikjobs kosten würde. mehr

Der Ladungsverbund Elvis will mit seiner geplanten Tankstelle für LNG den Umstieg von Diesel auf Flüssigerdgas fördern.
20.02.2019News Einkauf & Logistik Transport

LNG: öffentliche Tankstelle für Flüssigerdgas in Hessen geplant

Andere reden – Elvis handelt. Der Güterverkehrsverbund will für Lkws den Umstieg von Diesel auf LNG forcieren. Damit Spediteure ihre Lorries mit dem umweltfreundlicheren Gas betreiben, braucht es ein Tankstellennetz. Der Aufbau dauert. Elvis baut deswegen eine erste LNG-Tanke im hessischen Knüllwald. mehr

No-Deal-Szenario: Der hätte auch Auswirkungen auf den Bahnverkehr zwischen der EU und Großbritannien. Die EU will dessen Folgen für den Bahnverkehr mit bestimmten Vorkehrungen abfedern.
13.02.2019News Einkauf & Logistik Transport

No-Deal-Szenario: EU bereitet Bahnverkehr auf Brexit vor

Come What May – die EU will die Eisenbahn auf den Brexit vorbereiten. Ein No-Deal-Szenario wird immer wahrscheinlicher, und die Europäische Union will nicht länger auf die Entscheidung der Briten warten. Deshalb bereitet sie jetzt den Bahnverkehr auf einen harten Brexit vor. mehr

Befreiung der Binnenschifffahrt von der Befahrensabgabe mit zwei Ausnahmen: keine Befreiung für die Mosel und den Nord-Ostsee-Kanal.
29.01.2019News Einkauf & Logistik Transport

Bund befreit Binnenschifffahrt von Befahrensabgabe

Lang hat’s gedauert, jetzt ist sie endlich durch: die Befreiung der Binnenschifffahrt von der Befahrensabgabe. Damit erkennt der Bund erstmals deren systemische Bedeutung an. Einzig die Schifffahrt auf dem Nord-Ostsee-Kanal muss weiterzahlen. mehr