Kontakt

Schwerbehinderung

21.12.2016News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen durch das Bundesteilhabegesetz

Das vor wenigen Wochen vom Bundestag beschlossene Bundesteilhabegesetz soll einen Systemwechsel in der Behindertenpolitik einführen. Die gesellschaftliche Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen sollen deutlich gestärkt werden. Die Eingliederungshilfe wurde aus der Sozialhilfe herausgenommen und als Leistungsrecht in das SGB ... mehr

Die GmbH von A-Z
Lexikonstichwort Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Schwerbehinderung

Das Gesetz begründet eine Beschäftigungspflicht für Arbeitgeber und gewährt beschäftigten schwerbehinderten Menschen einen gesetzlichen Zusatzurlaub und einen besonderen Kündigungsschutz. Arbeitgeber, die der gesetzlichen Beschäftigungspflicht nicht nachkommen, müssen dafür ersatzweise eine gesetzliche Ausgleichsabgabe zahlen. Unser ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Schwerbehinderung: Was versteht man darunter?

Was unter einer Behinderung zu verstehen ist, definiert § 2 SGB IX: „Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche Funktion, geistige Fähigkeit oder seelische Gesundheit mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Lebensjahr typischen Zustand abweichen und daher ihre Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Schwerbehinderung: Beschäftigungspflicht oder finanzieller Ausgleich

Alle privaten und öffentlichen Arbeitgeber, die über mindestens 20 Arbeitsplätze i.S.v. § 73 Abs. 1 SGB IX verfügen, müssen auf wenigstens 5 % der Arbeitsplätze schwerbehinderte oder diesen gleichgestellte behinderte Menschen oder sonstige anrechenbare Personen beschäftigen (§ 71 SGB IX). Schwerbehinderte Frauen sind besonders zu ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Schwerbehinderung: Wo ist was geregelt?

Das Schwerbehindertenrecht hat eine verfassungsrechtliche Grundlage. Artikel 3 Abs. 3 Satz 2 Grundgesetz (GG) schreibt ausdrücklich vor, dass niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden darf. Der schwerbehinderte Mensch Das Recht schwerbehinderter Menschen (die alte Bezeichnung Schwerbehinderte ist aufgegeben worden) soll die ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Schwerbehinderung: Weitere Pflichten des Arbeitgebers

Als Arbeitgeber sind Sie verpflichtet zu prüfen, ob freie Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen besetzt werden können; dabei müssen bei der Agentur für Arbeit arbeitslos oder arbeitssuchend gemeldete schwerbehinderte Arbeitnehmer vorrangig behandelt werden (§ 81 Abs. 1 SGB IX).Sofern eine Schwerbehindertenvertretung und/oder ein ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Schwerbehinderung: Diese Rechte hat der Arbeitnehmer

Der schwerbehinderte Mensch hat gemäß SGB IX keinen Anspruch auf Errichtung eines zusätzlichen Arbeitsplatzes (BAG 28.04.1998 – 9 AZR 348/97) oder auf Fortzahlung der Arbeitsvergütung, wenn er aus gesundheitlichen Gründen seine arbeitsvertraglich geschuldete Leistung nicht mehr erbringen kann (BAG 10.07.1991 – 5 AZR 383/90). ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Sonderkündigungsschutz für schwerbehinderte Menschen

Den besonderen Kündigungsschutz für schwerbehinderte Arbeitnehmer regeln die Vorschriften der §§ 85–92 SGB IX. Zustimmung des Integrationsamts Jede Kündigung eines schwerbehinderten Arbeitnehmers, auch die außerordentliche oder die Änderungskündigung, kann nach § 85 SGB IX wirksam erst ausgesprochen werden, nachdem das ... mehr