Kontakt

Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU

Die EU-Niederspannungsrichtlinie gilt für das Inverkehrbringen von elektrischen Betriebsmitteln im Sinne dieser Richtlinie. Wenn diese Betriebsmittel die Anforderungen der Richtlinie erfüllen, darf von keinem Mitgliedstaat der EU das Inverkehrbringen und der freie Verkehr innerhalb der EU behindert werden.

Die Niederspannungsrichtlinie deckt alle elektrischen Betriebsmittel ab, die wie folgt definiert sind:
„Als elektrische Betriebsmittel im Sinne dieser Richtlinie gelten Betriebsmittel zur Verwendung an einer Nennspannung zwischen 50 und 1.000 V für Wechselstrom und zwischen 75 und 1.500 V für Gleichstrom.”
Dazu gehören sowohl verwendungsfertige Geräte, wie Haartrockner, elektrische Maschinen usw., als auch Teile, wie Glühlampen, Schalter, Bauteile usw.

Der Weg der Niederspannungsrichtlinie

Die seit 1973 bestehende Niederspannungsrichtlinie 73/23/EWG und die ergänzende Richtlinie 93/68/EWG, die die CE-Kennzeichnung für Produkte nach der Niederspannungsrichtlinie regelte, wurden mit Wirkung vom 16.01.2007 durch eine ”kodifizierte“ Fassung der Richtlinie ersetzt: die Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG (EU-Amtsblatt Nr. L 374 vom 27.12.2006). Gleichzeitig trat die Richtlinie 73/23/EWG außer Kraft.

Im Jahr 2014 wurde die nun aktuelle Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU veröffentlicht (EU-Amtsblatt Nr. L 96 vom 29.03.2014) und festgelegt, dass die Übergangszeit für die Richtlinie 2006/95/EG zum 20.04.2016 endet.

Da an der Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG im Rahmen der Arbeiten am New Legislative Framework eine ganze Reihe von Anpassungen durchgeführt werden mussten, hatten das Europäische Parlament und der Europäischen Rat die Veröffentlichung einer Neufassung beschlossen – das ist mit der Richtlinie 2014/35/EU geschehen.

Geltungsbereich

Die EU-Niederspannungsrichtlinie gilt für das Inverkehrbringen von elektrischen Betriebsmitteln im Sinne dieser Richtlinie. Wenn solche Betriebsmittel die Anforderungen der Richtlinie erfüllen, dürfen von keinem Mitgliedstaat der EU das Inverkehrbringen und der freie Verkehr innerhalb der EU behindert werden.

Ausnahmen

Die EU-Niederspannungsrichtlinie gilt nicht für Betriebsmittel und Erzeugnisse, die im Anhang II der Niederspannungsrichtlinie aufgeführt sind. In diesen Anhang II wurden nun auch Geräte, die in Forschungseinrichtungen benutzt werden, aufgenommen.

Sicherheitsziele

Die Niederspannungsrichtlinie fordert von elektrischen Betriebsmitteln, die in Verkehr gebracht werden sollen, dass diese ”bei einer ordnungsgemäßen Installation und Wartung sowie einer bestimmungsgemäßen Verwendung die Gesundheit und Sicherheit von Menschen und Haus- und Nutztieren sowie Güter nicht gefährden“.

Dafür nennt die Richtlinie elf konkrete ”Sicherheitsziele“. Diesen Zielen muss ein Erzeugnis entsprechen, um in Verkehr gebracht werden zu dürfen.

Verwandte Themen

Schaltschrank
26.10.2017Fachbeitrag Produktsicherheit CE-Kennzeichnung

Schaltschränke von Maschinen richtig in Verkehr bringen

Was sind die Anforderungen an Schaltschränke, die zutreffenden grundlegenden Normen und wie werden sie in der Praxis richtig angewendet? Im Zusammenhang mit Schaltschränken sind häufig erkannte Mängel, die relevanten Prüfinhalte aus den jeweiligen Normen sowie eventuelle Synergieeffekte zwischen Herstellern und Betreibern wichtig. mehr

Warnzeichen elektrische Gefährdung
16.03.2017Fachbeitrag Produktsicherheit CE-Kennzeichnung

Maßnahmen gegen elektrische Gefährdungen

Von weitreichender Bedeutung ist die Identifikation geeigneter Maßnahmen gegen elektrische Gefährdungen. Eine große Zahl von entwickelten technischen Produkten, nicht nur unter den Maschinen, nutzt die elektrische Energie als Energiequelle. Gefährdungen, die sich in diesem Zusammenhang offenbaren, treten mit höchst unterschiedlichem ... mehr

EMV- und NSP-Richtlinie
22.12.2014Fachbeitrag Produktsicherheit EMV-Richtlinie

Die neue EMV- und Niederspannungsrichtlinie

Die neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU und die EMV-Richtlinie 2014/30/EU für elektrotechnische Produkte wurden als komplette Neufassung grundlegend überarbeitet. mehr

Passendes Produkt

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

Nieder­spannungs­richt­li­nie

Achtung: Ab dem 20.4.2016 muss die neue Niederspannungsrichtlinie angewandt werden!

€ 198,00 CD-ROM Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

Die neue Funk­anla­genricht­li­nie 2014/53/EU

▷ Funkanlagenrichtlinie 2014/53/EU - Anforderungen der neuen Richtlinie & globaler Marktzugang. Lesen Sie, wie Sie die neue Richtlinie ...

€ 89,00 Buch

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.

Produktsicherheit | Technische Dokumentation

Tech­ni­sche Doku­menta­tion

► Arbeiten auf Basis topaktueller Rechts- und Fachinformationen. Profitieren Sie von praktischen Arbeitshilfen (Muster, …) und des modernen ...

€ 459,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

Nieder­spannungs­richt­li­nie

So haben Sie die neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU perfekt im Griff! Fachbeiträge, Normsteckbriefe, Check- und Prüflisten sowie viele ...

€ 459,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Produktsicherheit | CE-Kennzeichnung

WEKA Mana­ger CE

Die Software führt Sie Schritt für Schritt durch den CE-Prozess: Ermittlung der Richtlinien und Normen, Durchführung der Risikobeurteilung, ...

€ 998,00 CD-ROM Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Produktsicherheit | Norm

Vor­schrif­tendi­enst Pro­dukt­si­cher­heits­recht

Der Vorschriftendienst informiert Sie täglich über die gültigen neuen und geänderten Rechtsvorschriften und gewährleistet Ihnen damit eine ...

€ 359,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

Elektroma­gne­ti­sche Ver­träg­l­ichkeit

So haben Sie die neue EMV-Richtlinie 2014/30/EU perfekt im Griff! Fachbeiträge, Normsteckbriefe, Check- und Prüflisten sowie viele weitere ...

€ 198,00 CD-ROM Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

30 Minuten testen

Aktuelle Veranstaltungen

Produktsicherheit | 2 Tage WORKSHOP

Anwenderschulung WEKA Manager CE

06.02.2018 - 07.02.2018 in Wendlingen

Softwaregestützte CE-Kennzeichnung nach Maschinen-, Niederspannungs, EMV-Richtlinie

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 2 Tage INTENSIVSEMINAR

Betriebsanleitung & Co.

06.03.2018 - 07.03.2018 in Stuttgart

So erstellen Sie Ihre technischen Dokumentationen benutzerfreundlich, rechtskonform und wirtschaftlich!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 4 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG

Lehrgang zum geprüften CE-Koordinator

06.03.2018 - 07.03.2018 in Mannheim

Wir bilden Sie praxisnah zum CE-Koordinator aus - Rechtskonforme CE-Kennzeichnung in die Praxis umsetzen!

WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Elektrische Sicherheit von Geräten und Betriebsmitteln - Modul 1: Niederspannungsrichtlinie, elektrotechnische Normung

14.03.2018 in Frankfurt a. M.

Lernen Sie, wie man die gesetzlichen Anforderungen an neue elektrische Betriebsmittel und Geräte effektiv erfüllt!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Elektrische Sicherheit von Geräten und Betriebsmitteln - Modul 2: Anwendung von Normen und Sicherheitsprüfungen

15.03.2018 in Frankfurt a. M.

Ausgewählte Sicherheitsnormen richtig in der Praxis anwenden und typische Konstruktionsfehler vermeiden!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Konstruieren sicherheitsgerechter Maschinen

15.03.2018 in Frankfurt a. M.

So konstruieren Sie im Sinne der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und nach DIN EN ISO 12100!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo