Kontakt
Checkliste Touchscreen
11.01.2019Fachbeitrag Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Organisation und Dokumentation

Haben Sie schon Ihre anlassunabhängige Gefährdungsbeurteilung erstellt?

Das Mutterschutzgesetz schreibt Unternehmen eine Gefährdungsbeurteilung für (werdende) Mütter für alle Tätigkeiten vor, auch wenn dort gar keine Frauen arbeiten. Diese sogenannte anlassunabhängige Gefährdungsbeurteilung bringt einige Besonderheiten mit sich. Seit 1.1.2019 ist dieses Dokument für jedes Unternehmen zwingend erforderlich. mehr

Gefährdungsbeurteilung nach Mutterschutzgesetz
09.11.2018Fachbeitrag Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Organisation und Dokumentation

Gefährdungsbeurteilung nach Mutterschutzgesetz: Schutzmaßnahmen ableiten

Bis zum 1. Januar 2019 müssen Sie Ihre Gefährdungsbeurteilung nach Mutterschutzgesetz erstellt haben, sonst drohen nach § 32 MuSchG Bußgelder. Der vielleicht wichtigste Punkt dabei: Die Schutzmaßnahmen, die als Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung direkt auf die Bedingungen einwirken, auf die eine schwangere oder stillende Frau an ihrem ... mehr

Mutterschutzgesetz - Kinderwagen
20.07.2018News Unternehmensführung Personal

Anlass zu Klagen bei Umsetzung des neuen MuSchG

Hire and Fire, in Deutschland ein Ding der Unmöglichkeit – denkt man. Vor allem werdende Mütter sollen gesetzliche Regelungen vor Kündigung des Arbeitsplatzes schützen. Doch klaffen Anspruch und Wirklichkeit hier oft auseinander. Das jedenfalls beklagen Ärztinnen für ihren Berufstand. mehr

Mutterschutzgesetz
19.03.2018News Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Informieren und Recht

Mutterschutzgesetz: Wesentliche Neuregelungen seit 1.1.2018

Das neue Mutterschutzgesetz ist zum 01.01.2018 in Kraft getreten. Von den Regelungen sind mehr Mütter betroffen, auch wird der Arbeitsschutz für sie verstärkt. Und zukünftig gilt es, statt eines Beschäftigungsverbots die Arbeitsplätze gemäß der neu zu erstellenden Gefährdungsbeurteilung umzugestalten. Dafür gibt es mehr Möglichkeiten, ... mehr

Änderung des Mutterschutzgesetzes - Endlich zeitgemäße Selbstbestimmung
12.04.2017News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Änderung des Mutterschutzgesetzes: Mehr Freiheiten

Endlich hat sich der Bundestag durchgerungen, die vor langer Zeit von der Bundesregierung beschlossene Änderung des Mutterschutzes als Gesetz zu verabschieden. Mit der Novelle ist auch die Verordnung zum Schutz der Mütter am Arbeitsplatz in das Mutterschutzgesetz integriert worden. Zukünftig sollen Arbeitsverbote nicht mehr gegen den Willen der ... mehr

Arbeitssicherheit
23.06.2016Lexikonstichwort Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Beitrag aus „Arbeitssicherheit kompakt“

Gesetzliche Regelungen zum Mutterschutz

Der Mutterschutz ist in Deutschland u.a. durch das Mutterschutzgesetz gesetzlich geregelt. Ziel des gesetzlichen Mutterschutzes ist es, Mütter und ihre Kinder generell vor schädlichen Einflüssen aller Art zu bewahren und die finanzielle Versorgung beider zu sichern. Dabei gibt es einen Mutterschutz während der Schwangerschaft und nach der ... mehr

Schwangerschaftsmittleiung
10.06.2016News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Mutterschutz wird nun verbessert

Schwangere, frischgebackene Mütter und ihre Kinder sollen durch die Reform des seit 1952 kaum geänderten Mutterschutzgesetzes besser geschützt werden. Erstmals werden nicht nur Arbeitnehmerinnen, sondern auch Schülerinnen und Studentinnen in die Regelungen einbezogen. mehr