SHOP Kontakt

Kündigung

Downloads

Antrag auf Zustimmung zur Kündigung im Mutterschutz gratis
Mus­ter­schrei­ben | Arbeits­recht

Antrag auf Zu­stim­mung zur Kün­digung im Mutter­schutz

Sie müssen kündigen - und das einer Mitarbeiterin im Mutterschutz? Hier haben wir für Sie einen Mustertext zum ...

Herunterladen
Die wichtigsten Fristen im Arbeitsrecht für den Betriebsrat gratis
Handout | Arbeits­recht

Die wich­tigs­ten ­Fris­ten im Arbeits­recht für den ­Be­triebs­rat

Arbeitnehmer und Betriebsräte müssen gesetzliche Fristen beachten, damit ihre Ansprüche und Rechte nicht ...

Herunterladen
Übersicht
Geschäftsführung Betriebsrat
Über­sicht: Kün­digungs­schutz bei ...
gratis
Über­sicht | Geschäfts­füh­rung Betriebs­rat

Über­sicht: Kün­digungs­schutz bei der ­Be­triebs­rats­wahl

Betriebsratswahl. In dieser Übersicht finden Sie die Fristen für den Kündigungsschutz zur Betriebsratswahl.

Herunterladen
Betriebsrat Abwicklungsvertag
10.04.2018Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

So berät der Betriebsrat: Kein Klageverzicht ohne Gegenleistung

Verzichtet ein gekündigter Arbeitnehmer auf sein Klagerecht, kann er hierfür vom Arbeitgeber eine Kompensation verlangen. Denn ohne Gegenleistung würde ein solcher Klageverzicht den Arbeitnehmer benachteiligen. Laut dem LAG Hamburg kann ein Klageverzicht durch bezahlte Freistellung kompensiert werden. mehr

Kündigung
03.04.2018News Unternehmensführung Personal

EuGH-Urteil: Kündigungsschutz bei Massenkündigungen

Vater werden ist nicht schwer … Mutter sein dagegen sehr. Deswegen schützt das Gesetz Schwangere gegen Kündigungen. Sie sollen ihr Kind kriegen, ohne Furcht vor Verlust des Arbeitsplatzes. Doch der Schutz gilt nicht immer. Er endet bei Massenkündigungen, wie der EuGH jetzt entschied. mehr

Weiterleitung E-Mails nach Hause
03.04.2018Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

Vorsicht bei der Weiterleitung von E-Mails „nach Hause“

Jeder, der eine dienstliche E-Mail an seinen privaten Mail-Account weiterleitet, riskiert die fristlose Kündigung. So berichteten manche Medien über das hier vorgestellte Urteil. In Wirklichkeit sagt das Gericht zwar etwas anderes. Aber eine gewisse Vorsicht ist tatsächlich geboten. Sonst kann es zu Konflikten kommen, die leicht zu vermeiden ... mehr

Drohung mit Waffe, Amokläufer
23.02.2018News Unternehmensführung Personal

Arbeitgeber beugen Amokläufern im Betrieb vor

Bei dem Amoklauf an einer Schule in Florida letzte Woche starben 17 Menschen. Der Attentäter ist ein 19 Jahre alter ehemaliger Schüler. Er hat den Mord gestanden. Seither diskutiert man verstärkt, wie umgehen mit Amok-Läufern – übrigens ein Problem, das auch Arbeitgeber interessiert. mehr

Keylogger Mitarbeiter
19.12.2017Fachbeitrag Datenschutz Technischer Datenschutz

Verwertungsverbot für Keylogger-Daten bei Kündigung

Ein Arbeitgeber gibt sich scheinbar großzügig und kündigt seinen Beschäftigten „freien Zugang zum WLAN“ an. Gleichzeitig erklärt er, „rechtlicher Missbrauch“ sei natürlich nicht erlaubt. Deshalb müsse der Traffic mitgelogged werden. Dürfen diese Log-Daten nach einer Kündigung vor Gericht verwendet werden? Das BAG setzt in seiner ... mehr

Kündigung Minderleistung
21.11.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

Kein Beweis: Vermeintlicher Low-Performer behält Job

Wer am Arbeitsplatz Fehler macht oder hinter dem erwarteten Pensum zurück bleibt, ist nicht gleich ein Low-Performer. Einen schlechten Tag hat schließlich jeder einmal. Auf das Arbeitsverhältnis hat das keine Auswirkungen – sofern es nicht zur Regel wird. Den Beweis für eine Low Performance muss der Arbeitgeber liefern. ArbG Siegburg, Urteil ... mehr

Verdachtskündigung
17.10.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

Keine Verdachtskündigung ohne dringenden Tatverdacht

Laut Unschuldsvermutung gilt jede Person, die einer Straftat angeklagt ist, bis zum gesetzlichen Beweis ihrer Schuld als unschuldig. Im Arbeitsrecht gilt diese Unschuldsvermutung nicht. Hier kann bereits der bloße Verdacht einer Straftat den Job kosten. Da kein Beweis vorliegt, sind die Anforderungen allerdings hoch. LAG Hamm, Urteil vom ... mehr

Abmahnung
10.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

Darf der Betriebsrat bei Abmahnungen mitbestimmen?

Nach allgemeiner Rechtsauffassung hat der Betriebsrat beim Ausspruch von Abmahnungen durch den Arbeitgeber kein Mitbestimmungsrecht. Dem Arbeitgeber wird das Recht zugestanden, als eine Partei des Arbeitsvertrags ein vertragswidriges Verhalten der anderen Vertragspartei (= Arbeitnehmer) – ohne Beteiligung des Betriebsrats formell zu rügen. mehr

Passendes Produkt

Betriebsrat & Personalrat | Arbeitsrecht

Arbeits­recht für Betriebsräte

Verständliche Erklärungen + handfeste Strategietipps + sofort einsetzbare Arbeitshilfen im Online-Zugriff

€ 198,00 Loseblattwerk

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt