Kontakt

Kaufvertrag

Der Kaufvertrag und seine rechtlichen Grundlagen sind ein Thema, das den Einkäufer interessiert. Denn das Kaufvertragsrecht bestimmt einen Großteil seines Tagesgeschäfts: Rohstoffe, Produktionsmaterial, aber auch Sonderanfertigungen, Herstellung zeichnungsgebundener Teile sowie Maschinenbeschaffungen richten sich nach den BGB-Kaufrechtsregeln.

Kaufvertrag

Ergänzt werden diese mit einigen Sondervorschriften im Handelsgesetzbuch sowie aus dem BGB-Werkvertragsrecht, sofern es sich um die Herstellung sog. nicht vertretbarer Sachen handelt.

Sie haben aber eine ganz spezielle Frage zum Einkaufsrecht? Dann schauen Sie gleich mal in unserem Klassiker nach, dem „Rechtshandbuch für die Einkaufspraxis“. Jetzt einfach online für 30 Minuten testen!

Kaufvertrag: Das ist wichtig für Ihre Vertragsgestaltung

In den gesetzlichen Bestimmungen sind für den Käufer vorteilhafte Regelungen enthalten, aber auch solche Regelungen, die seine Interessen nicht widerspiegeln.

Daher ist es für Ihre Vertragsgestaltung wichtig, sich vertieft mit den gesetzlichen Bestimmungen des Kaufrechts zu beschäftigen. Außerdem müssen die Besonderheiten bekannt sein, die dann gelten, wenn nach individuellen Bestellervorgaben oder Vorgaben der Kunden des Bestellers Produkte hergestellt werden.

Kaufvertrag: Verlassen Sie sich nicht nur auf Ihre Allgemeinen Einkaufsbedingungen!

Das Wissen über typische Käufer-/Verkäuferpflichten und die Herausarbeitung besonderer vertraglich festzulegender Einzelpflichten erfordern fundierte Detailkenntnisse. Ein Verlass auf Allgemeine Einkaufsbedingungen zur interessengerechten Vertragsgestaltung ist nur bedingt hilfreich.

Kennzeichen Kaufvertrag – Umsatzgeschäft

Das zwischen Privatleuten, Privatleuten mit Kaufleuten oder Kaufleuten untereinander am häufigsten getätigte Geschäft ist der Kaufvertrag. Dieser stellt ein Umsatzgeschäft dar, das zum Ziel hat, vermögenswerte Gegenstände anderen gegen Entgelt zu verschaffen.

Kennzeichen: Ware gegen Geld.

Ohne den auf Umsatz ausgerichteten Kaufvertrag ist unsere marktwirtschaftlich orientierte Gesellschaftsform, wie sie derzeit funktioniert, nicht denkbar.

Beispiele:

  • Kauf von Frühstücksbrötchen durch den Endverbraucher E
  • Kauf von Notebooks durch die E-GmbH
  • Kauf einer Werkzeugmaschine durch die E-AG

Gegenstand eines Kaufvertrags

Was Gegenstand eines Kaufvertrags sein kann und welche gegenseitigen Rechte und Pflichten bei der Abwicklung von Kaufverträgen bestehen, ist in §§ 433 ff. BGB geregelt.

Gegenstand eines Kaufvertrags sind Sachen, aber auch Rechte und sonstige Gegenstände, die im Wirtschaftsverkehr gegen Geld „ausgetauscht” werden. Der „Verkäufer” kann ein Händler, eine Vertriebsgesellschaft, ein Hersteller und ein Verbraucher sein.

Die Kaufrechtsregeln sind gemäß § 651 BGB aber auch auf die Lieferung herzustellender oder zu erzeugender beweglicher Sachen anwendbar. Dann muss vertraglich eine Herstellpflicht vereinbart sein.

Beispiel:

  • Herstellung eines Hydraulikaggregats

Hinweis

Dieser Text stammt aus dem „Rechtshandbuch für die Einkaufspraxis“. Im entsprechenden Beitrag zum Thema Kaufvertrag werden u.a. noch behandelt:

  • Sachkauf
  • Rechtskauf
  • Zustandekommen des Kaufvertrags
  • Verkäuferpflichten
  • Verpflichtung zur Lieferung fabrikneuer Waren
  • Einschränkung unbedinger Lieferpflicht durch Selbstbelieferung
  • Käuferpflichten
  • Besonderheiten beim Handelskauf und Besonderheiten beim Verbrauchsgüterkauf

Testen Sie das Online-Produkt jetzt 30 Minuten lang kostenlos.

Verwandte Themen

Die Unterschiede zwischen Kaufvertrag und Werkvertrag
20.07.2016Fachbeitrag Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Kaufvertrag oder Werkvertrag? Die Merkmale kennen

Vielen Einkäufern ist nicht bewusst, dass die Einkaufsverträge, die sie Tag für Tag schließen, oft nicht nur einem Vertragstypen wie dem Kaufvertrag zuzuordnen sind, sondern Elemente verschiedener Vertragstypen aufweisen. Ein Beispiel: Eine gängige Software wird bei einem großen Softwarehersteller „gekauft“. Um die Software an die ... mehr

Was unwirksame Klauseln in AGB sind
13.03.2018News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

AGB: was unwirksame Klauseln sind

Das Kleingedruckte ist aus dem heutigen Geschäftsverkehr nicht mehr wegzudenken. Kauft sich der Fahrgast im Internet eine Bahnfahrkarte, muss er vor Vertragsschluss bestätigen, dass er von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Deutschen Bahn Kenntnis genommen hat. Erst dann erhält er das gewünschte Online-Ticket. Im Einkauf gehört ... mehr

Beschaffung: Mit der Antwort auf ein günstiges Angebot nicht zu lange warten!
03.11.2016Fachbeitrag Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Ein Angebot gilt nicht ewig

Ein Einkäufer hat von einem Schuhlieferanten ein sehr günstiges Sonderangebot über 500 Paar Damenschuhe erhalten. Er ist fest entschlossen zu bestellen. Weil er aber so viel zu tun hat, vergisst er das. Nach zwei Monaten findet er das Angebot unter einem Papierstapel und holt schnell die Bestellung nach. Der Lieferant möchte die Ware aber ... mehr

Wenn in einem Unternehmen Produkte hergestellt werden, sollte der Einkäufer von Anfang an den Ersatzteilkauf rechtlich sicherstellen.
17.10.2018Fachbeitrag Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Ersatzteilkauf: Rechtstipps für den Einkäufer

Der Ersatzteilkauf ist in der Praxis sehr wichtig. Planen Sie, technische Investitionen wie Maschinen und Anlagen viele Jahre im Regelbetrieb einzusetzen? Dann sollten Sie sicherstellen, dass man defekte oder dem Verschleiß unterworfene Teile austauschen kann. Denn lassen sich keine Ersatz- oder Verschleißteile mehr auftreiben, ist die teure ... mehr

In Sachen Nachhaltigkeit hat sich der öffentliche Einkauf schon bewegt. Aber nicht genug, finden manche.
27.09.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

Öffentlicher Einkauf kaum nachhaltig

Seid artig, kauft fair ein. Der Staat wird nicht müde, dem Bürger beim Einkauf Nachhaltigkeit zu predigen. Doch wie sieht es bei ihm selber aus? Nachhaltigkeit etwa beim Einkauf von Reinigungsmitteln durch die öffentliche Hand – Fehlanzeige. Die SPD lädt nun zu einem runden Tisch zum Thema Öffentlicher Einkauf und Nachhaltigkeit. mehr

Auf dem China-Afrika-Gipfel verspricht der chinesische Präsident Xi neue Milliardeninvestitionen in Afrika.
10.09.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

China-Afrika-Gipfel: Peking investiert Milliarden Dollar in Afrika

Auf dem China-Afrika-Gipfel hat Peking klar gemacht, dass es Milliarden Dollar in Afrika investieren wird. Und gleichzeitig will es die Seidenstraße als Hauptschlagader für den Handel zwischen Fernost und Europa wieder beleben. Einkaufsexperten sehen dabei große Chancen für die Versorgungssicherheit und eine flexiblere Beschaffungslogistik. mehr

Wie die Regierungsantwort auf eine Anfrage der Grünen ergab, werden zum Beispiel an bulgarischen Grenzstationen die EU-Regeln für Tiertransporte oft nicht eingehalten. Weil es schlicht zu heiß ist und im Inneren des Lkw zu hohe Temperaturen herrschen.
19.07.2018News Einkauf & Logistik Transport

EU-Regeln für Tiertransporte gelten auch außerhalb der EU

Der freie Verkehr von Waren gehört zu den Hoheliedern der EU. Waren, das sind auch Tiere. Und was ihr freier Verkehr für sie oft bedeutet, zeigen jetzt wieder Berichte von Grenzübergängen in Südosteuropa. Beobachter berichten von unhaltbaren Zuständen in den Lkws. mehr

Der Unterschied zwischen weicher und harter Patronatserklärung verständlich erklärt.
26.06.2018News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Beschaffung: Was taugt eine Patronatserklärung als Sicherheit?

Was unter einer Patronatserklärung zu verstehen ist, lässt bereits der Begriff erkennen. Damit will man jemanden in Schutz nehmen. In welchem Umfang dies passieren soll, hängt vom Inhalt der Erklärung ab. Ihr kann eine ähnliche, aber dennoch andere Bedeutung als der einer Konzernbürgschaft zukommen. Wie unterscheiden sich harte und weiche ... mehr

Setzen Sie dem Lieferanten zuvor eine Frist zur Nacherfuellung
25.05.2018Fachbeitrag Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Eigenmächtige Mängelbeseitigung

In einem Münchner Seminarunternehmen sind gleichzeitig mehrere betagte Drucker ausgefallen. Der Einkäufer soll nun neue bestellen und hat auch schon einen Posten besonders günstige im Internet entdeckt. Schnell wird er mit einem Hamburger Lieferanten handelseinig. Die Ware wird zum gewünschten Termin geliefert, die lang ersehnten Geräte im ... mehr

Lieferung verloren gegangen: Muss der Einkäufer zahlen?
25.05.2018News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Lieferung verloren gegangen – muss der Einkäufer zahlen?

Lieferung verloren gegangen: Wer schon einmal als Privatperson etwas beim Versandhandel bestellt hat, könnte schnell der Auffassung sein, dass immer der Absender der Ware dafür einsteht, wenn sie nicht ankommt. Stimmt diese Regel auch für den B2B-Verkauf? Ist sie überhaupt immer richtig? Gerade für Einkäufer ist es wichtig zu wissen, ob die ... mehr

Mangelhafte Lieferung und Qualitätssicherungsvereinbarung
25.05.2018News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Mangelhafte Lieferung und Qualitätssicherungsvereinbarung

Ein Käufer bestellt bei seinem Lieferanten Wassereis. Dabei legt er seine vorformulierte Qualitätssicherungsvereinbarung zugrunde mit einer speziellen Klausel. Nach dieser geht der Mehraufwand, der dem Auftraggeber durch eine mangelhafte Lieferung entsteht, in der angefallenen Höhe zu Lasten des Auftragnehmers. Wäre so eine Klausel wirksam? mehr

Die Einkaufsplattform Ivalua unterstützt Michelin beim Global Sourcing.
17.05.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

So sieht Zukunft aus: Global Sourcing bei Michelin

Der Michelin-Mann – seit 120 Jahren preist er mit seinen Rundungen Reifen aus Frankreich an. Der Kautschuk kommt aus aller Herren Länder. Das Global Sourcing dafür wird immer komplexer. Um es in Zukunft im Griff zu haben, hat Michelin den Einkauf auf neue Beine gestellt. mehr

Worauf Sie achten sollten beim Abbruch von Vertragsverhandlungen.
17.05.2018News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Was Sie beachten müssen, wenn Sie Vertragsverhandlungen abbrechen

Ein Einkäufer steht mit einem Lieferanten in Vertragsverhandlungen. Der Einkäufer erklärt sich grundsätzlich bereit, bei ihm zehn gebrauchte Maschinen zu bestellen, wenn sie sich handelseinig werden. Der Lieferant übersendet ihm einen Vertragsentwurf und beginnt nach Absprache mit dem Einkäufer damit, die Maschinen zu überholen. Der möchte ... mehr

Passendes Produkt

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kaufsrecht

Das ganze Rechtswissen für Einkäufer

€ 499,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kaufsrecht

So werden Sie fit in Sachen Vertragsrecht für Einkäufer! Unser Klassiker zu allen Rechts- und Haftungsfragen im Einkauf unterstützt Sie mit ...

€ 248,00 Loseblattwerk mit CD-ROM

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kauf - Logis­tik - Transport

Von A wie "ABC-Analyse" bis Z wie "Zentraleinkauf" erhalten Sie Praxishilfen und Lösungen für den cleveren Einkauf, die durchdachte Logistik ...

€ 499,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt

Einkauf & Logistik | Transportrecht

Vor­schrif­tendi­enst Transport­recht

Der Vorschriftendienst informiert Sie täglich über die gültigen neuen und geänderten Rechtsvorschriften und gewährleistet Ihnen damit eine ...

€ 359,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kaufsrecht

So werden Sie fit in Sachen Vertragsrecht für Einkäufer! Unser Klassiker zu allen Rechts- und Haftungsfragen im Einkauf unterstützt Sie mit ...

€ 499,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen Zum Produkt