SHOP Kontakt

HOAI

Die HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) ist die Grundlage für die Vergütung von Leistungen der Architekten und Ingenieure. Die HOAI regelt, wie Honorare ermittelt und berechnet werden.

HOAI

Was regelt die HOAI?

Die HOAI ist eine Verordnung für Honorare für Ingenieur- und Architektenleistungen in Deutschland. Die geltende Fassung ist seit 1. Januar 2021 in Kraft. Die HOAI regelt die Honorare, die ein Architekt oder Ingenieur für seine Leistung verlangen kann.

Die erste Fassung der HOAI stammt von 1970. Seither wurde die HOAI mehrere Male überarbeitet und aktualisiert (Fassungen 1996, 2009, 2013 und die derzeit gültige Fassung von 2021).

HOAI 2021: Das hat sich gegenüber der HOAI 2013 geändert

Der EuGH (Europäische Gerichtshof) hat am 4. Juli 2019 gegen die Mindest- und Höchstsätze der HOAI entschieden. Infolge des EuGH-Urteils zur HOAI wurde die Honorarordnung-Fassung von 2013 angepasst.

Die HOAI 2021 trat am 01.01.2021 in Kraft und ist damit die aktuell gültige Fassung.

Gegenüber der HOAI 2013 hat sich im Wesentlichen folgendes geändert:

  • Mit der HOAI 2021 gibt es kein verbindliches Preisrecht mehr!
  • Die Honorartafeln dienen den Vertragsparteien künftig zur Honorarorientierung.
  • Die Grundlagen und Maßstäbe zur Honorarermittlung bleiben aber erhalten.
  • Für eine wirksame Honorarvereinbarung genügt die Textform (in der HOAI 2013 galt die Schriftform als notwendig).
  • Für den Fall, dass die Parteien keine wirksame Honorarvereinbarung schließen, soll der Basishonorarsatz (unterer Honorarsatz) als vereinbart gelten.

Übersicht: Teilbereiche der HOAI

Die HOAI ist in fünf Teile gegliedert:

  • Teil 1: Allgemeine Vorschriften (§§ 1 – 16)
  • Teil 2: Flächenplanung (§§ 17 – 32)
    • Abschnitt 1: Bauleitplanung (§§ 17 – 21)
    • Abschnitt 2: Landschaftsplanung (§§ 22 – 32)
  • Teil 3: Objektplanung (§§ 33 – 48)
    • Abschnitt 1: Gebäude und Innenräume (§§ 33 – 37)
    • Abschnitt 2: Freianlagen (§§ 38 – 40)
    • Abschnitt 3: Ingenieurbauwerke (§§ 41 – 44)
    • Abschnitt 4: Verkehrsanlagen (§§ 45 – 48)
  • Teil 4: Fachplanung (§§ 49 – 56)
    • Abschnitt 1: Tragwerksplanung (§§ 49 – 52)
    • Abschnitt 2: Technische Ausrüstung (§§ 53 – 56)
  • Teil 5: Übergangs- und Schlussvorschriften (§§ 57 – 58)

Anlagen

 

FAQ

Welche HOAI ist derzeit gültig?

Ab dem 01. Januar 2021 ist die HOAI 2021 die gültige Fassung. Es ist die achte Novellierung der Verordnung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen.

Ist die HOAI bindend?

Die HOAI ist eine Verordnung für Honorare für Ingenieur- und Architektenleistungen. Mit der HOAI 2021 handelt es sich nicht mehr um verbindliches Preisrecht, sondern um einen gesetzesähnlichen, jedoch unverbindlichen, Vorschlag. Die neue Honorarordnung ist eine Preisorientierung für die Honorare für Architekten und Ingenieure.

Wer darf nach der HOAI abrechnen?

Der Anwendungsbereich nach § 1 HOAI legt den Geltungsbereich für Honorare für Ingenieur- und Architektenleistungen fest.

Die HOAI 2013 war anwendbar, soweit die von ihr erfassten Grundleistungen von Architekten, oder Ingenieuren mit Sitz im Inland vom Inland, also Deutschland, aus erbracht wurden. Für Dienstleister aus anderen EU-Mitgliedstaaten bedeutete dies, dass sie im Gegensatz zu den Planern in Deutschland nicht an die Regelungen der Honorarordnung gebunden waren.

In der neuen HOAI 2021 gibt es diese räumliche Begrenzung nicht mehr.

Wie erfolgt die Honorarberechnung nach HOAI?

Bei der Ermittlung des Honorars für Grundleistungen muss

  1. das Leistungsbild
  2. die Honorarzone und
  3. die dazugehörige Honorartafel zur Honorarorientierung

zugrunde gelegt werden.

GLOSSAR

Anrechenbare Kosten

Anrechenbare Kosten sind Teil der Kosten für die Herstellung, den Umbau, die Modernisierung, Instandhaltung oder Instandsetzung von Objekten sowie für die damit zusammenhängenden Aufwendungen. Die Ermittlung der anrechenbaren Kosten ist ein unerlässliches Instrument zur Berechnung des Architekten- und Ingenieurhonorars.

Die anrechenbaren Kosten sind nach allgemein anerkannten Regeln der Technik zu ermitteln. Als anerkannte Regel der Technik dafür ist die DIN in der Fassung von Dezember 2008 (DIN 276-1:2008-12) anzusehen. In den meisten Fällen werden die für das Projekt anfallenden Kosten anhand der DIN 276-1:2008-12 ermittelt.

Generell gilt, dass die in den Kosten und Aufwendungen enthaltene Umsatzsteuer nicht Bestandteil der anrechenbaren Kosten ist.

Besondere Leistungen

Neben den Grundleistungen werden in der HOAI auch Besondere Leistungen gelistet. Die Aufzählung der Besonderen Leistungen in den Leistungsbildern ist nicht abschließend. Im Gegensatz zu den Grundleistungen gibt die Honorarordnung in diesem Fall keine Orientierung zur Honorarhöhe. Das Honorar für Besondere Leistungen ist frei vereinbar.

Grundleistungen

Die Honorarordnung definiert Grundleistungen als Leistungen, die regelmäßig im Rahmen von Flächen-, Objekt- oder Fachplanungen auszuführen sind. Grundleistungen sind zur ordnungsgemäßen Erfüllung eines Bauvorhabens erforderlich. Sie sind in den Leistungsbildern gelistet.

Honorartafeln

Die Honorartafeln enthalten für jedes Leistungsbild, zugeordnet nach den Honorarzonen, eine Honorar-Orientierungen für die im Einzelfall jeweils angemessene Honorarhöhe.

HOAI Honorarzonen

Die Objekt- und Tragwerksplanung wird den folgenden Honorarzonen zugeordnet:

  • I: sehr geringe Planungsanforderungen,
  • II: geringe Planungsanforderungen,
  • III: durchschnittliche Planungsanforderungen,
  • IV: hohe Planungsanforderungen,
  • V: sehr hohe Planungsanforderungen.

Flächenplanungen und die Planung der Technischen Ausrüstung werden den folgenden Honorarzonen zugeordnet:

  • I: geringe Planungsanforderungen,
  • II: durchschnittliche Planungsanforderungen,
  • III: hohe Planungsanforderungen.

Kostenberechnung

Nach der aus der DIN 276 entnommenen Definition in § 2 Abs. 11 HOAI ist die Kostenberechnung eine Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Entwurfsplanung. Seit der HOAI 2009 werden die Anrechenbaren Kosten für sämtliche Grundleistungen nach  der Kostenberechnung oder, soweit diese nicht vorliegt, nach der Kostenschätzung ermittelt, § 6 Abs. 1 Nr. 1 HOAI. Damit stehen die für das Honorar maßgeblichen Kosten und auch das Honorar selbst relativ frühzeitig fest.

Kostenschätzung

Wird eine Kostenberechnung nicht erstellt, weil lediglich Leistungen der Leistungsphasen 1 bis 2 beauftragt wurden oder das Vertragsverhältnis vor Erarbeiten eines Entwurfs beendet wurde, sind die anrechenbaren Kosten anhand der Kostenschätzung zu ermitteln.

Nach der Definition in § 2 Abs. 10 HOAI ist die Kostenschätzung eine überschlägige Ermittlung der Kosten auf der Grundlage der Vorplanung.  Ihr liegen

  • Vorplanungsergebnisse,
  • Mengenschätzungen,
  • erläuternde Angaben zu den planerischen Zusammenhängen,
  • Vorgängen und Bedingungen
  • sowie Angaben zum Baugrundstück und dessen Erschließung zugrunde.

Während im Rahmen der Erstellung der Kostenberechnung anhand der DIN 276 in der Fassung von Dezember 2008 die Gesamtkosten mindestens bis zur zweiten Ebene angegeben werden, müssen die Gesamtkosten im Rahmen der Erstellung der Kostenschätzung mindestens bis zur ersten Ebene der Kostengliederung ermittelt werden.

Kostenanschlag

Der Kostenanschlag dient als Grundlage für die Entscheidung über die Ausführungsplanung und die Vorbereitung der Vergabe. Der Kostenanschlag ist eine Grundleistung der Leistungsphase 7.

Die HOAI definiert den Kostenanschlag als Ergebnis der Leistungsphase 7 als Zusammenstellung der Angebote.

Kostenfeststellung

Die Kostenfeststellung ist eine Grundleistung in der Leistungsphase 8 und ist nach DIN 276 die Ermittlung der endgültigen Kosten. Sie dient der Zusammenstellung aller bei der Bauausführung tatsächlich entstandenen Kosten. Die Kostenfeststellung ist ein Nachweis dafür, ob die vorherigen Kostenermittlungen (Kostenschätzung und Kostenberechnung) unterschritten, eingehalten oder überschritten wurden. In der Kostenfeststellung müssen die Gesamtkosten nach Kostengruppen bis zur dritten Gliederungsebene unterteilt werden.

Leistungsbilder HOAI

Die Gesamtleistung eines Architekten bzw. Ingenieurs wird in der HOAI in verschiedene Leistungsbilder untergliedert. HOAI-Tabellen geben einen Überblick zur Honorierung der Leistungsbilder mit den jeweiligen Leistungsphasen (LPH).

Zu den Leistungsbildern der HOAI zählen:

  • Gebäude und Innenräume
  • Freianlagen
  • Ingenieurbauwerke
  • Verkehrsanlagen
  • Tragwerksplanung
  • Technische Ausrüstung
  • Flächennutzungsplan
  • Bebauungsplan
  • Landschaftsplan
  • Grünordnungsplan
  • Landschaftsrahmenplan
  • Landschaftspflegerischer Begleitplan

Leistungsphasen HOAI

Leistungsphasen (LPH) sind Teile der Gesamtleistung eines Architekten oder Ingenieurs. Für die Leistungsbilder der Objektplanung und der Fachplanung sind neun Leistungsphasen definiert.

Was bedeutet die neue HOAI 2021 für Sie konkret als Planer?

Für 2021 sind Sie verpflichtet, die rechtlichen Vorgaben zu erfüllen und Verträge rechtssicher abzuschließen. Darüber hinaus müssen Sie nun noch stärker auf Ihre Leistungen und Ansprüche hinweisen, um Diskussionen mit Bauherren zu vermeiden!

Mit der praxisnahen Arbeitshilfe „HOAI und Vertragsrecht setzen Sie die Änderungen rechtssicher und gewinnbringend um. Die Architektenverträge und Bauverträge“ von WEKA bieten Ihnen sofort einsetzbare Vertrags-Vorlagen. Alternativ können Sie mit der Software Honorarabrechnung leicht gemacht das Ihnen zustehende Honorar mit nur wenigen Klicks erstellen, um überzeugende und detailliert aufgeschlüsselte Honorarangebote sowie prüffähige Rechnungen zu erstellen!

Testen Sie gleich hier kostenlos:

Downloads

Gratis Download - HOAI Schnellrechner nach HOAI 2021 gratis
Arbeits­hilfe | HOAI

Gra­tis Download - HOA­I Schnellrech­ner nach­ HOA­I 2021

Der Download HOAI Rechner beinhaltet Honorartabellen für unterschiedliche Teilbereiche der HOAI inklusive ...

Herunterladen
06.02.2016Fachbeitrag Architekten & Ingenieure Beitrag aus „HOAI und Vertragsrecht“

Technische Ausrüstung – Anwendungsbereich

In Teil 4, Abschnitt 2 der HOAI werden die Leistungen der Technischen Ausrüstung erfasst. § 53 Abs. 1 HOAI regelt, dass die Leistungen der Technischen Ausrüstung die Fachplanung für Objekte umfasst. Nach § 2 Nr. 1 S. 1 HOAI sind demnach Gebäude, Innenräume, Freianlagen, Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen als Objekte ... mehr

06.02.2016Fachbeitrag Architekten & Ingenieure Beitrag aus „HOAI und Vertragsrecht“

Technische Ausrüstung – Ermittlung der anrechenbaren Kosten

Die Vorschriften des § 54 HOAI regeln das Honorar für die Grundleistungen bei der Technischen Ausrüstung. Das Honorar für Grundleistungen bei der Technischen Ausrüstung wird nach § 54 Abs. 1 HOAI auf der Grundlage von drei Komponenten berechnet: den anrechenbaren Kosten des jeweiligen Objekts i.S.d. § 2 Abs. 1 S. 1 HOAI nach der ... mehr

06.02.2016Fachbeitrag Architekten & Ingenieure Beitrag aus „HOAI und Vertragsrecht“

Bauleitplanung – Ermittlung der Honorarzone: Bebauungsplan

  Honorare für Leistungen bei Bebauungsplänen Grundlagen des Honorars In § 21 Abs. 1 HOAI wurde die Regelung des § 21 Abs. 1 HOAI 2009 unter Aktualisierung der Honorartafelwerte beibehalten. Das bedeutet, dass wie bisher die Mindest- und Höchstsätze der Honorare für Leistungen bei Bebauungsplänen nach der Fläche des ... mehr

Nebenkosten Nachweis
01.06.2015Rechtsprechung Architekten & Ingenieure HOAI

Wie sind Nebenkosten nachzuweisen?

Sollen Nebenkosten insgesamt oder teilweise nicht nur pauschal vergütet werden, sondern anhand des tatsächlich entstandenen Aufwands, dann trägt der Planer die volle Darlegungslast. Urteil vom April 2013. mehr

HOAI Teilleistungen
04.03.2015Fachbeitrag Architekten & Ingenieure HOAI

HOAI Teilleistungen

Ob und inwieweit schuldet der Architekt alle Grundleistungen, die in den an ihn beauftragten Leistungsphasen der HOAI aufgeführt sind, als Einzelwerkerfolge? Immer wieder eine wesentliche Streitfrage in Rechtsprechung und Literatur. Lesen Sie hier alles wichtige zu Teilleistungen gemäß HOAI. mehr

HOAI
16.12.2014Fachbeitrag Architekten & Ingenieure HOAI

Abschluss einer wirksamen Honorarvereinbarung § 7 HOAI

§ 7 HOAI regelt die Grundlagen für eine Honorarvereinbarung über das Architekten- bzw. Ingenieurhonorar. Die Vorschrift ist nur anwendbar auf die in der HOAI geregelten Leistungstatbestände. Der Grundsatz der HOAI als zwingendes Preisrecht wird insbesondere in den Regelungen des § 7 HOAI deutlich. Denn der preisrechtliche Rahmen wird durch ... mehr

Passendes Produkt

Architekten & Ingenieure | Planerhonorare und Auftragsmanagement

HOAI und Ver­tragsrecht

Honorare richtig ermitteln und sicher vereinbaren

€ 299,00 Praxishandbuch mit Online

zzgl. € 7,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Architekten & Ingenieure | Baudaten und Baukosten

SIRADOS Praxis­handbuch Neubau

SIRADOS Neubau bietet Ihnen eine umfangreiche Sammlung an produktneutralen und VOB-konformen Ausschreibungstexten mit aktuellen, ...

€ 329,00 Praxishandbuch

zzgl. € 7,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Architekten & Ingenieure | Bauordnung

Bau­ord­nung im Bild - Baden-Würt­temberg und Bayern

Das Lösungspaket zu den Bauordnungen für Baden-Württemberg und Bayern beantwortet Ihnen aufs Stichwort schnell und praktisch Ihre Fragen rund ...

€ 299,00 Praxishandbuch mit Online

zzgl. € 7,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Architekten & Ingenieure | Bauplanungsrecht und Städtebau

Bau­n­utzungs­ver­ord­nung 2021

Neue Baugebietskategorie „Dörfliches Wohnen“, Orientierungswerte bei Maß der baulichen Nutzung – so setzen Sie die Neuerungen ...

€ 83,18 Buch mit CD-ROM

zzgl. € 3,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Architekten & Ingenieure | Fachbücher

Steil­dach

Neues Fachbuch: Steildach Sichere Planung – fachgerechte Ausführung – beispielhafte Projekte

€ 92,52 Buch mit CD-ROM

zzgl. € 3,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Architekten & Ingenieure | Planerhonorare und Auftragsmanagement

HOAI und Ver­tragsrecht

Mit diesem Praxiskommentar + Vertragsmustern sichern Sie Ihr angemessenes Honorar!

€ 299,00 Praxishandbuch mit Online

zzgl. € 7,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Architekten & Ingenieure | Bauleitung

Maß­tole­ran­zen Hoch­bau im Bild

Jetzt gilt die neue DIN 18202:2019-07 Toleranzen im Hochbau – so setzen Sie die Neuerungen wie das Boxprinzip hieb- und stichfest um!

€ 259,00 Praxishandbuch mit Online

zzgl. € 7,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt