Kontakt

Flucht- und Rettungsplan

Das schnelle und sichere Verlassen von Arbeitsplätzen und Räumen in Gebäuden muss durch Anzahl, Lage, Bauart und Zustand von Rettungswegen und Ausgängen gewährleistet sein. Wenn es Lage, Ausdehnung und Art der Nutzung der Arbeitsstätte erfordern, muss der Arbeitgeber für die Arbeitsstätte einen Flucht- und Rettungsplan aufstellen.

Flüchtlingsunterkünfte in Beherbergungsstätten werden gemäß den Bauordnungen bzw. der Beherbergungsverordnungen der jeweiligen Bundesländer beurteilt.

Der Arbeitgeber muss für die Arbeitsstätte einen Flucht- und Rettungsplan aufstellen, wenn es Lage, Ausdehnung und Art der Nutzung der Arbeitsstätte erfordern. Die Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung empfiehlt zur Aufstellung von Flucht- und Rettungsplänen:

Drei Anlässe, einen Flucht- und Rettungsplan aufzustellen

Wenn durch die Lage der Arbeitsstätte oder von Teilen der Arbeitsstätte ungünstige Flucht- und Rettungsmöglichkeiten vorliegen.

Zum Beispiel wenn sich die Arbeitsstätte in unmittelbarer Nähe von explosions- oder brandgefährdeten Anlagen befindet. Aber auch wenn befestigte Zufahrten oder Standplätze für Feuerwehr oder Rettungsfahrzeuge fehlen, oder eine Rettung von außen wegen enger Hofeinfahrten o.Ä. nicht oder nur eingeschränkt möglich ist, oder die Anfahrtzeit von Rettungskräften von erheblicher Dauer ist.

Wenn die Ausdehnung der Arbeitsstätte dies erfordert.

Zum Beispiel wenn bei großflächigen Arbeitsstätten die Übersichtlichkeit der Geschosse, sowie der Flucht- und Rettungswege stark beeinträchtigt ist, und eine Gefährdung der Arbeitnehmer im Flucht- und Rettungsfall möglich erscheint oder wenn die Arbeitsstätten in mehrgeschossigen Hochbauten oder in Hochhäusern untergebracht sind, sodass lange Flucht- und Rettungswege ohne zusätzliche Räumungsvorbereitung eine zusätzliche Gefährdung darstellen.

Wenn durch die Art der Nutzung eine erhöhte Gefährdung gegeben ist.

Dieses ist der Fall, wenn in Bürogebäuden durch Aktenlagerung beispielsweise durch Summierung der Stockwerksbrandbelastungen ein erhebliches Brandpotenzial gegeben ist, oder auch wenn die regelmäßige Anwesenheit betriebsfremder und ortsunkundiger Personen (Publikumsverkehr) eine zusätzliche Gefährdung der Arbeitnehmer im Gefahrenfall darstellen kann.

Der Flucht- und Rettungsplan ist an geeigneter Stelle in der Arbeitsstätte auszulegen oder vorzugsweise auszuhängen (Schwarzes Brett o.Ä.).

Übungen

In angemessenen Zeitabständen ist entsprechend dem Flucht- und Rettungsplan zu üben, wie sich die Arbeitnehmer im Gefahren- oder Katastrophenfall in Sicherheit bringen oder gerettet werden können. Die Häufigkeit der Übungen für den Gefahren- und Katastrophenfall variiert. Sie richtet sich insbesondere nach der räumlichen Ausdehnung der Arbeitsstätte, der Zusammensetzung der Belegschaft und der besonderen Gefahrenlage.

Ein Flucht- und Rettungsplan (Musterplan) richtet sich zuerst an die eigenen Beschäftigten. Daneben gibt er auch Besuchern und Gästen die notwendigen Hinweise zum schnellen und sicheren Verlassen der Gebäude und Anlagen.

In großen und unübersichtlichen Gebäudekomplexen haben sich zusätzliche Orientierungspläne bewährt. Sie allein können aber einen Flucht- und Rettungswegplan nicht ersetzen. Auf ihm sind zusätzlich neben Einrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden auch die Standorte von Erste-Hilfe-Einrichtungen vermerkt.

Generell richtet sich der Inhalt und Umfang der Flucht- und Rettungspläne nach den Gegebenheiten der jeweiligen Arbeitsstätte. So können diese Pläne neben bildlichen Darstellungen auch kurze schriftliche Anweisungen enthalten.

Sind regelmäßig ausländische Arbeitnehmer, die der deutschen Sprache nicht hinreichend kundig sind, anwesend, sind die schriftlichen Anweisungen auch in deren Sprache abzufassen.

 

Autor: Eckhart Tschersich

Verwandte Themen

Downloads

Flucht- und Rettungspläne gratis
Check­liste | Prüf­pro­tokolle und Check­lis­ten

Flucht- und Ret­tungs­pläne

Flucht- und Rettungspläne haben die Aufgabe, die Fluchtmöglichkeit von Personen aus einem Gebäude zu regeln und zum ...

Premium
Zum Download
Flüchtlingsunterkünfte in Beherbergungsstätten werden gemäß den Bauordnungen bzw. der Beherbergungsverordnungen der jeweiligen Bundesländer beurteilt.
22.05.2017Fachbeitrag Brandschutz Organisation und Dokumentation

Flucht- und Rettungsplan: ein wichtiges Instrument für die Sicherheit

Ohne einen Flucht- und Rettungsplan könnten selbst kleine Brandfälle oftmals katastrophal enden. Gute Orientierung ist nun einmal wichtig, will man Personen schnell und geordnet aus einem Gebäude evakuieren. Das gilt bei Feuer und Rauch ebenso, wie bei Einsturzgefahr oder ähnlichen Ereignissen. Als wesentlicher Baustein der ... mehr

23.06.2016Lexikonstichwort Brandschutz Beitrag aus „Betriebliches Brandschutzmanagement“

Flucht- und Rettungsplan

Flucht- und Rettungspläne sind Bestandteil des betrieblich-organisatorischen Brandschutzes. Sie dienen zur Darstellung der Flucht- und Rettungswege, der Erste-Hilfe-Einrichtungen und der brandschutztechnischen Einrichtungen für die Selbsthilfe und somit zur schnellen Orientierung von Personen für den Gefahrenfall bzw. im ... mehr

04.05.2016News Brandschutz Organisation und Dokumentation

Feuerwehrpläne: neue DIN 14034-6 beachten

Feuerwehrpläne dienen der Feuerwehr zur schnellen Orientierung im Brandfall. Sie enthalten die wichtigsten Informationen z.B. über Zufahrten, Zugänge, brandschutztechnische Infrastruktur, Löschwasserversorgung und Angriffswege für die Feuerwehr. Deswegen ist es besonders wichtig, dass diese wichtigen Dokumente regelmäßig auf den aktuellen ... mehr

Passendes Produkt

Brandschutz | Flucht- und Rettungspläne

Feuer­wehr-, Flucht- und Ret­tungs­pläne

Flucht- und Rettungspläne mühelos selbst erstellen!

€ 429,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Aktuelle Veranstaltung

Brandschutz | Inhouse-Seminar

Fachkundige Person zur Erstellung und Prüfung von Brandschutzordnungen, Flucht- und Rettungsplänen sowie Feuerwehrplänen

Inhouse-Seminar

Inklusive praktischer Übung zur Mitarbeiterunterweisung nach ArbSchG

WEKA Akademie Logo

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Brandschutz | Unterweisen

Schu­lungs­film Handha­bung und Ein­satz von Feuer­lö­schern

Eine Schulungs-DVD zum Einsatz von Feuerlöschern. Wie reagieren Ihre Mitarbeiter im Brandfall, wenn sie einen Feuerlöscher bedienen müssen?

€ 49,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Brandschutz | Unterweisen

Sicher­heits­un­terweisung Brand­schutz - Werk­statt und Pro­duk­tion

Mit dieser neuen Schulungslösung nutzen Sie vertonte, selbstablaufende Unterweisungsfolien auf PowerPoint-Basis zum Thema "Brandschutz in ...

€ 315,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Brandschutz | Gefährdungsanalyse

Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung Brand­schutz

Gefährdungsbeurteilung Brandschutz bietet hierfür konkrete und fundierte Handlungsanweisungen zur Durchführung der Beurteilung für ...

€ 299,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Arbeitsschutz & Gefahrstoffe | Dokumentation

Betrieb­li­ches Brand­schutzma­nage­ment

Die einzige branchenspezifische Praxislösung, mit der Sie alle betrieblichen Brandschutzanforderungen schnell und einfach umsetzen! Sie managen ...

€ 289,00 DVD Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Brandschutz | Unterweisung

Unterweisun­gen Abweh­ren­der Brand­schutz

Bereiten Sie Brandschutz-Schulungen optimal vor und unterweisen Sie abwehrenden Brandschutz mühelos. Mit diesem Schulungspaket aus ...

€ 255,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Brandschutz | Brandschutzordnung

Vor­schrif­tendi­enst Brand­schutzrecht

Der Vorschriftendienst informiert Sie täglich über die gültigen neuen und geänderten Rechtsvorschriften und gewährleistet Ihnen damit eine ...

€ 345,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Aktuelle Veranstaltungen

Brandschutz | AUSBILDUNG

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

19.11.2017 - 25.11.2017 in Bad Oeynhausen

Erlangung der Qualifikation nach vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014 bzw. DGUV Information 205-003

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 2-Tage WEITERBILDUNG

Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte - Neuerungen, Recht und Praxis

20.11.2017 - 21.11.2017 in München

Aufrechterhaltung der Qualifikation nach vfdb-Richtlinie 12-09/01:2014 bzw. DGUV Information 205-003

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 1 Tag WEITERBILDUNG

Weiterbildung für Brandschutzbeauftragte - Organisation und Management

20.02.2018 in Köln

Betriebsbegehung, Brandschutzordnung, Brandschutzkonzept: Erweitern Sie Ihr Know-how ganz gezielt!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Brandschutz | 2 Tage LEHRGANG

Brandschutzbeauftragter - und nun?

10.04.2018 - 11.04.2018 in Külsheim/Tauberbischofsheim

Zwei Tage praxisorientierte Fortbildung für Brandschutzbeauftragte

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo