Kontakt

Familien-GmbH

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Familien-GmbH: Wenn der Ehegatte mitarbeitet

Es ist oft praktisch und unkompliziert, wenn der Ehepartner des Geschäftsführers in der GmbH mithilft. Und diese Gestaltung bringt in der Regel Vorteile bei der Steuer und der Sozialversicherung. Aber Vorsicht: Diese Vorteile gehen verloren, wenn der mitarbeitende Ehegatte Sonderrechte erhält, die ein fremder Arbeitnehmer nicht bekommen ... mehr

Die GmbH von A-Z
Lexikonstichwort Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Familien-GmbH

Von einer Familien-GmbH spricht man, wenn alle Gesellschafter aus dem Kreis einer Familie stammen. Auf die Familien-GmbH finden alle Regeln der GmbH Anwendung – mit wenigen Ausnahmen. Diese Vorteile bietet die Familien-GmbH Die Familien-GmbH bietet insbesondere die Möglichkeit, aktiv im Unternehmen mitarbeitende ebenso wie passive ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Familien-GmbH: Die Unternehmensnachfolge

Mit geeigneten Vereinbarungen ist sicherzustellen, dass im Wege der Erbfolge ausschließlich Familienangehörige eine Gesellschaftsbeteiligung erwerben können. Dazu sind unterschiedliche Regelungen möglich. Beispiele für Regelungen des Erbfalls Erbt ein Nichtfamilienangehöriger einen Geschäftsanteil, kann er verpflichtet werden, diesen an ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Familien-GmbH: Sozialversicherungspflicht von Familienangehörigen

Beschäftigen Geschäftsführer in ihrem Unternehmen Familienmitglieder, prüfen Sozialversicherungsträger und Arbeitsamt meist sehr genau, ob die Tätigkeit im Rahmen eines abhängigen Beschäftigungsverhältnisses wie unter Fremden ausgeübt wird oder ob es sich nur um eine bloße Mithilfe unter Angehörigen handelt, die ohne Eingliederung in ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Familien-GmbH: Die Haftung begrenzen

Häufig wird die Familien-GmbH gegründet, um die unbegrenzte Haftung eines Geschäftsmanns aus dem Betrieb eines Einzelunternehmens zu begrenzen und durch Beteiligung von Familienangehörigen die Kontinuität des Unternehmens zu sichern. Regelmäßig bringt der Unternehmer sein Unternehmen in die GmbH nach den Regeln des Umwandlungsgesetzes ... mehr