Kontakt
20.02.2017News Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Informieren und Recht

Handynacken und Handydaumen kann man sinnvoll vorbeugen

Handynacken und Handydaumen können die physischen Folgen von erhöhter körperlicher Belastung durch sogenannte Smart Mobile Devices sein. Es gibt aber durchaus Möglichkeiten, die Gesundheitsrisiken einer intensiven Smartphone oder Tablet-Nutzung zu reduzieren. Darauf weist nun ein Review der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin ... mehr

Gefährdungsbeurteilung physischer Belastungen
27.09.2016Fachbeitrag Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Organisation und Dokumentation

Gefährdungsbeurteilung physischer Belastungen: Welche Gefährdungen treten in ihrem Betrieb auf?

Die Gefährdungsbeurteilung kann helfen, Rückenbeschwerden im Betrieb zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren. Besonders Belastungen durch Heben und Tragen, Zwangshaltungen, erhöhte Kraftanstrengung und sich ständig wiederholende Tätigkeiten sollten Sie genauer unter die Lupe nehmen. mehr

News Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Unterweisung

10 Tipps für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung

Der Arbeitsplatz Schreibtisch ist belastender als gedacht. Die vermeintlich leichte Arbeit ist besonders auf Dauer belastend. Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen führen die Liste der auftretenden Beschwerden an, gefolgt von Kopfschmerzen, Augenbrennen, Müdigkeit, Konzentrations- und Kreislaufstörungen. mehr

Fachbeitrag Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Informieren und Recht

Arbeitsplätze und Arbeitsabläufe ergonomisch gestalten

Ergonomie am Arbeitsplatz meint die Anpassung der Technik an den Menschen. Konkret erfolgt dies durch Arbeitssysteme, die an die menschlichen Körpermaße angepasst sind und die unterschiedlichen Nutzergruppen berücksichtigen. Mit ergonomisch günstig gestalteten Arbeitsbedingungen wird ein Beitrag zur Bewältigung der Auswirkungen des ... mehr

12.01.2015Fachbeitrag Arbeitsschutz & Gefahrstoffe Informieren und Recht

Software-Ergonomie verringert Stress!

Bildschirmarbeit ist für die menschliche Augenmuskulatur anstrengend. Unzureichende Softwaregestaltung trägt zu einer Zunahme psychischer Belastungen, wie z.B. Zeitdruck, hohe Konzentrationsanforderungen, Arbeitsunterbrechungen, organisatorische Probleme oder Monotonie bei. mehr