Kontakt

EMV-Richtlinie 2014/30/EU

Die EMV-Richtlinie ist eine EG-Richtlinie der „Neuen Konzeption”. In der neuen EMV-Richtlinie sind grundlegende Anforderungen an die elektromagnetische Verträglichkeit festgelegt, die ein Betriebsmittel erfüllen muss, damit es in Verkehr gebracht und in Betrieb genommen werden kann.

Paragraph auf EU-Flagge

„Betriebsmittel” ist dabei der Oberbegriff für die von der Richtlinie erfassten Objekte, das sind einerseits „Geräte” und andererseits „ortsfeste Anlagen”. Als Geräte im Sinne der Richtlinie sind auch Bauteile und Baugruppen zu verstehen, die vom Endnutzer in ein Gerät eingebaut werden, sowie mobile Anlagen, die als eine Kombination von Geräten und anderen Komponenten definiert sind und an unterschiedlichen Orten betrieben werden können.

Ziele der EMV-Richtlinie 2014/30/EU

Welche Erwägungen führten zu der aktuellen EMV-Richtlinie 2014/30/EU?

  • An der Richtlinie 2004/108/EG waren umfangreiche Änderungen durchzuführen.
  • Die Anforderungen der Verordnung (EG) Nr. 765/2008 hinsichtlich der Akkreditierung von Konformitätsbewertungsstellen waren umzusetzen.
  • Die Mitgliedstaaten sollten gewährleisten, dass Funkdienstnetze, einschließlich Rundfunkempfang und Amateurfunkdienst, die gemäß der Vollzugsordnung für den Funkdienst der Internationalen Fermeldeunion (ITU) betrieben werden, Stromversorgungs- und Telekommunikationsnetze sowie die an diese Netze angeschlossenen Geräte gegen elektromagnetische Störungen geschützt werden.
  • Die einzelstaatlichen, sehr unterschiedlichen Rechtsvorschriften zum Schutz gegen elektromagnetische Störungen sollen nun durch diese Richtlinie harmonisiert werden.
  • Betriebsmittel sollten sowohl Geräte als auch ortsfeste Anlagen umfassen.
  • Die Regelungen für Geräte sollten sowohl für fertige Geräte als auch für bestimmte Bauteile und Baugruppen gelten, sofern sie für den Endnutzer zur Verfügung gestellt werden.
  • Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen fallen unter die Richtlinie 1999/5/EG.
  • Betriebsmittel, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine elektromagnetischen Störungen verursachen, sollten durch diese Richtlinie nicht geregelt werden.
  • Es soll nicht die Sicherheit der Betriebsmittel geregelt werden.
  • Alle Wirtschaftsakteure, je nach ihrer Rolle in der Lieferkette, sollen dafür sorgen, dass die Geräte der neuen Richtlinie entsprechen.
  • Um die Kommunikation zwischen den Akteuren zu erleichtern, sollte neben der Postanschrift auch eine Website aufgenommen werden.
  • Das Konformitätsbewertungsverfahren soll ausschließlich beim Hersteller liegen.
  • Vom Einführer/Importeur muss sichergestellt werden, dass Produkte aus Drittländern dieser Richtlinie entsprechen.
  • Der Einführer muss auf dem Gerät seinen Namen, seinen Handelsnamen oder seine eingetragene Handelsmarke und seine Adresse auf dem Gerät anbringen.
  • Jeder Wirtschaftsakteur wird als Hersteller angesehen.
  • Die Rückverfolgbarkeit eines Geräts muss sichergestellt werden.
  • Die Richtlinie sollte sich auf das Wesentliche beschränken.
  • Im Rahmen der vorgeschriebenen Konformitätsbewertung muss der Wirschaftsakteur reale Messungen an dem Gerät durchführen.
  • Der Hersteller muss eine EU-Konformitätserklärung ausstellen. Es sollte eine einzige Erklärung geben.
  • Die CE-Kennzeichnung muss erfolgen.
  • Die Anforderungen an die Konformitätsbewertungsstellen müssen aufgrund der Unklarheiten in der Fassung 2004/108/EG komplett neu gefasst werden.
  • Ebenso müssen die Anforderungen an die Akkreditierungsstellen für die Konformitätsstellen konkreter werden.
  • Die Akkreditierung muss transparent werden.
  • Da die notifizierten Stellen EU-weit arbeiten sollen, darf jeder andere Mitgliedstaat Einwände gegen die Ernennung einer Notifizierungsstelle äußern.
  • Eine einheitliche Marktüberwachung muss ins Leben gerufen werden.
  • Es sollte ein Übergang von der alten Richtlinienfassung auf die aktuelle Fassung ermöglicht werden.
  • Die Richtlinie sollte klare Forderungen und Fristen für die Umsetzungen ins nationale Recht enthalten.
elektromagnetische Felder
22.06.2018Fachbeitrag Produktsicherheit EMV-Richtlinie

Warum sind EMV-Normen nicht perfekt?

Im typischen Industriealltag hat nahezu jeder mit der Entwicklung von Produkten Betroffene Kontakt mit technischen Spezifikationen, die in Form von Normen niedergelegt sind. Im Bereich der EMV-Normen ist dieser Kontakt sehr intensiv, da erstens der Aspekt der EMV ein horizontaler, für alle elektrischen und elektronischen Produkte relevanter und ... mehr

EMV- und NSP-Richtlinie
17.01.2018Fachbeitrag Produktsicherheit EMV-Richtlinie

Berücksichtigung der elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) in der Praxis

In sehr komplexen Anlagen, wo mehr und mehr Energie-, Informations- und Kommunikationstechnik bzw. elektrische und elektronische Komponenten auf immer kleinerem Raum konzentriert werden, kommt es sehr oft zu einer gegenseitigen Beeinflussung und damit zu einer einhergehenden Störung und Funktionsbeeinträchtigung der Betriebsmittel. Der ... mehr

Schaltschrank
26.10.2017Fachbeitrag Produktsicherheit CE-Kennzeichnung

Schaltschränke von Maschinen richtig in Verkehr bringen

Was sind die Anforderungen an Schaltschränke, die zutreffenden grundlegenden Normen und wie werden sie in der Praxis richtig angewendet? Im Zusammenhang mit Schaltschränken sind häufig erkannte Mängel, die relevanten Prüfinhalte aus den jeweiligen Normen sowie eventuelle Synergieeffekte zwischen Herstellern und Betreibern wichtig. mehr

Alarmanlage
12.09.2017Fachbeitrag Produktsicherheit CE-Kennzeichnung

Funkanlagen kleiner Leistung

Unter Short Range Devices (SRDs) bzw. Low Power Devices (LPDs) sind Funkanlagen kleiner Leistung (< 500 mW) zu verstehen. Im internationalen Sprachgebrauch findet sich häufig auch der Begriff non-licensed transmitters. mehr

Blitzschutz
11.09.2017Fachbeitrag Produktsicherheit EMV-Richtlinie

Überspannungsschutz nach dem Kombinationskonzept

Anordnung und Montage von Blitzschutz- und Überspannungsschutzelementen für Anlagen, Systeme und Geräte werden in der Regel nach dem schon in den 1950er-Jahren entwickelten Blitzschutz-Zonen-Konzept vorgenommen. Es definiert Schutzzonen, in denen unterschiedliche bzw. koordinierte Schutzelemente zum Einsatz kommen. mehr

Industrieroboter
27.06.2017Fachbeitrag Produktsicherheit EMV-Richtlinie

EMV im Maschinen- und Anlagenbau

Betriebsmittel, d.h. Geräte und ortsfeste Anlagen, müssen die wesentlichen Anforderungen der EMV-Richtlinie 2014/30/EU erfüllen, sofern sie dem Anwendungsbereich der EMV-Richtlinie unterfallen. mehr

Konformitätserklärung
03.05.2017Fachbeitrag Produktsicherheit CE-Kennzeichnung

Normenrecherche: Leitfaden

Harmonisierte Normen sollen die nur grob gefassten EU-Richtlinien konkretisieren. Unser Leitfaden bietet Ihnen eine wertvolle Hilfe bei der Normenrecherche. mehr

Funkwellen
31.03.2017Fachbeitrag Produktsicherheit EMV-Richtlinie

Emissionsmesstechnik - Messung und Berechnung der gestrahlten Störaussendung

Wie geht man bei der fachgerechten Messung und Berechnung der gestrahlten EMV-Störaussendung von elektrischen Geräten vor? Anhand eines konkreten Beispiels aus dem Anwendungsgebiet der Telekommunikation veranschaulicht unser Autor die Berechnung der gestrahlten Störaussendung unter Zuhilfenahme einer kommerziellen Software. Neben der realen ... mehr

Passendes Produkt

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

Elektroma­gne­ti­sche Ver­träg­l­ichkeit

Achtung: Seit dem 20.4.2016 muss die neue EMV-Richtlinie angewandt werden!

€ 198,00 CD-ROM Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

30 Minuten testen

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

EMV-gerech­ter Maschi­nenbau

EMV-Planung mit dem Konstruktionsprozess verzahnt: Die EMV-Planung als selbstständiger Planungsvorgang innerhalb der Konstruktion einer ...

€ 102,00 Buch mit CD-ROM

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.

Produktsicherheit | CE-Kennzeichnung

Grund­wis­sen CE-Kennzeich­nung

Schritt für Schritt durch den CE-Prozess

€ 39,90 Buch

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.

Produktsicherheit | Niederspannung & EMV

Elektroma­gne­ti­sche Ver­träg­l­ichkeit

So haben Sie die neue EMV-Richtlinie 2014/30/EU perfekt im Griff! Fachbeiträge, Normsteckbriefe, Check- und Prüflisten sowie viele weitere ...

€ 198,00 CD-ROM Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

30 Minuten testen

Produktsicherheit | CE-Kennzeichnung

Risiko­be­ur­tei­lun­gen für Maschi­nen

Wir zeigen Ihnen, wie die Risikobeurteilungen nach aktuellen Normen der EN ISO 12100 korrekt aussehen. Eine exklusive, von CE-Experten ...

€ 358,00 CD-ROM Version

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

30 Minuten testen

Produktsicherheit | Technische Dokumentation

Tech­ni­sche Doku­menta­tion

► Arbeiten auf Basis topaktueller Rechts- und Fachinformationen. Profitieren Sie von praktischen Arbeitshilfen (Muster, …) und des modernen ...

€ 459,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen

Produktsicherheit | CE-Kennzeichnung

CE von A bis Z

Die Online-Lösung rund um die CE-Kennzeichnung bietet alle Vorschriften zur CE-Kennzeichnung, viele weiterführende Fachbeiträge sowie ...

€ 399,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

30 Minuten testen

Aktuelle Veranstaltungen

Produktsicherheit | 4 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG

Lehrgang zum geprüften CE-Koordinator

11.09.2018 - 12.09.2018 in Leipzig

Wir bilden Sie praxisnah zum CE-Koordinator aus - Rechtskonforme CE-Kennzeichnung in die Praxis umsetzen!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Elektrische Sicherheit von Geräten und Betriebsmitteln - Modul 1: Niederspannungsrichtlinie, elektrotechnische Normung

25.09.2018 in Stuttgart

Lernen Sie, wie man die gesetzlichen Anforderungen an neue elektrische Betriebsmittel und Geräte effektiv erfüllt!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 2 Tage WORKSHOP

Anwenderschulung WEKA Manager CE

25.09.2018 - 26.09.2018 in Wendlingen

Softwaregestützte CE-Kennzeichnung nach Maschinen-, Niederspannungs- und EMV-Richtlinie

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Elektrische Sicherheit von Geräten und Betriebsmitteln - Modul 2: Anwendung von Normen und Sicherheitsprüfungen

26.09.2018 in Stuttgart

Ausgewählte Sicherheitsnormen richtig in der Praxis anwenden und typische Konstruktionsfehler vermeiden!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Konstruieren sicherheitsgerechter Maschinen

26.09.2018 in Stuttgart

So konstruieren Sie im Sinne der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und nach DIN EN ISO 12100!

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo

Produktsicherheit | 1 Tag INTENSIVSEMINAR

Der CE-Beauftragte

09.10.2018 in Frankfurt am Main

CE-Management kompakt und praxisnah organisieren - erwerben Sie Ihr Wissen an nur einem Tag

WEKA Akademie Logo