SHOP Kontakt

Einkaufskosten

Das Beschaffungscontrolling gehört zum unverzichtbaren Teilgebiet des betrieblichen Controllings. Durch dieses Controllingpaket werden die Planung und die Kontrolle mit einer aussagefähigen Steuerung und Informationsverarbeitung bei der Bereitstellung von Produktionsfaktoren für den betrieblichen Produktionsprozess überwacht. Damit steuern Sie die Einkaufskosten.

Einkaufskosten im Blick behalten

Einkaufskosten: So geht optimale Gewinnsteuerung durch Beschaffungscontrolling

Dieser Beitrag gibt Ihnen einige Tipps, wie Sie die Einkaufskosten analysieren, planen und senken können. Ein wichtiges Hilfsmittel dafür ist das Beschaffungscontrolling.

Die vielfach verwendbaren Instrumente im Beschaffungscontrolling sind neben der Aufstellung und Auswertung von Kennzahlen die Ausarbeitung von Darstellungen über:

  • Eigenfertigung oder Fremdbezug (Make or buy)
  • Preis- und Preisobergrenzen
  • optimale Bestellmenge
  • ABC-Analyse

Einkaufskosten oder: Im Einkauf liegt der Gewinn

Die Aufgabe des Einkaufs ist die Bereitstellung von Material in der richtigen Menge, in der gewünschten Qualität, zum vereinbarten Zeitpunkt, zu einem bestimmten Preis und am richtigen Ort.

In mittelständigen Unternehmen stellen neben den Personalkosten die Materialkosten einen bedeutenden Anteil an den Gesamtkosten dar. In vielen Unternehmen wird Material (Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, Halbfabrikate, Handelswaren) im Wert von 50–60 % des Umsatzes eingekauft. Durch gezielte Planung mit einer aussagefähigen Überwachung des Einkaufs und permanenten Vergleichen der Einkaufskonditionen lassen sich erhebliche Gewinnreserven verwirklichen.

Ebenfalls ist aus der Praxis bekannt, dass sich Sparmaßnahmen im Materialbereich kurzfristig auf den Unternehmenserfolg auswirken. Vielfach sind diese Maßnahmen nicht mit Investitionen verbunden. Die alte Kaufmannsregel gilt auch noch heute: ”Im Einkauf liegt der Gewinn!“

Kosten und Planung im Einkauf

Die Planung war und wird auch in Zukunft ein wichtiges Mittel in der Einkaufspolitik sein. Hier ist eine systematische Auseinandersetzung mit der zukünftigen Entwicklung in enger Verbindung mit der Geschäftsleitung erforderlich – nicht nur dies, sondern auch ein aussagefähiges Programm über die Ausarbeitung von Maßnahmen, um diese Ziele zu erreichen. Die Beschreibung der Zukunftserwartungen reicht nicht aus, sondern es sind die täglichen Vorgaben von den Verantwortlichen im Einkauf strikt einzuhalten.

Eine sofortige Reaktion ist immer besser als das Einfahren in eine Einbahnstraße. Für den Analytiker ist deshalb klar, dass die Planungsziele nicht alle in vollem Umfang eingehalten werden können. Im Rahmen der Einführung eines Soll-Ist-Vergleichs kann herauskristallisiert werden, welche Einflussfaktoren zu den Planabweichungen geführt haben. Die Störindikatoren sind festzuhalten, damit vernünftige Gegensteuerungsmaßnahmen eingeleitet werden können.

Praxisorientierter Vorschlag zur Vorgabe eines Einkaufsplanungsprogramms mit drei wesentlichen Hauptindikatoren:

  1. Unternehmensziel
  2. Zwischenziel
  3. Bereichsziele

Auswertung mit den W-Fragen

Auswertung des Planungsprogramms nach der bekannten W-Fragen-Problematik:

  1. Wie kann der Rückstand ausgeglichen werden?
  2. Welche Maßnahmen müssen in einem Sofortprogramm verwirklicht werden?
  3. Wer ist für diese Maßnahme zuständig?
  4. Welcher Zeitraum steht zur Verfügung?
  5. Welche Mittel sind bereitzustellen?
  6. Welche Istwerte sind voraussichtlich zu erwarten?

Positive Aussichten
Mit der konsequenten Durchführung einer vernünftigen Einkaufsplanung wird ein Führungsinstrumentarium entwickelt, welches wesentlich dazu beiträgt, die Überlebensfähigkeit langfristig zu sichern und angstfrei mit der Zukunftsentwicklung zu rechnen.

Typische Ausnutzung zur Senkung des Wareneinsatzes (Materialkosten)

Die Ausnutzung des Lieferantenskontos gehört zur täglichen und einfachsten Maßnahme zur Senkung des Wareneinsatzes. Erfolgt die Zahlung in der angegebenen Zahlungsfrist, z.B. innerhalb von acht Tagen mit 3 % Skonto, so wird der Preis der gekauften Materialien/Handelswaren um mehrere Prozentpunkte gesenkt. Sollte der Lieferant ein Zahlungsziel von 30 Tagen vorgeben, dann kostet dies zunächst nichts; denn die Zahlung erfolgt vielfach nach 30 Tagen netto. Allerdings wird die Chance, den Skontoanspruch wahrzunehmen, verschenkt.

(Dieser Artikel ist lediglich ein Auszug aus dem Original-Beitrag, den unser Autor Günther Wittwer geschrieben hat.)

Verwandte Themen

Downloads

Download Excel-Tool: Einfluss des Einkaufs auf Gewinn und Kennzahlen gratis
Anwendung | Ein­kauf

Download Excel-Tool: Einfluss des Ein­kaufs auf Gewinn und Kenn­zah­len

Ausgefülltes Excel-Tool als Beispiel zum Downloaden: Im Einkauf liegt bekanntlich der Gewinn, denn der Erfolg eines ...

Herunterladen
Angesichts von US-Strafzöllen ist eine Absicherung des Einkaufs ratsam.
18.07.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

Was die US-Strafzölle für den Einkauf deutscher Unternehmen bedeuten

An dieser Stelle hat er sich nicht versprochen, der amerikanische Präsident. Die US-Strafzölle sind Wirklichkeit geworden und bereiten der deutschen Wirtschaft Sorgen. Die Gegenzölle der EU beschäftigen vor allem den Einkauf in den Unternehmen. Er sollte sich in verschiedene Richtungen absichern, meint der Experte Lars-Peter Häfele, und rät ... mehr

Eskaliert der Handelsstreit zwischen den USA und der EU weiter? Oder verfängt die amerikanische Idee mit den Null-Zöllen auf Autos?
11.07.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

USA schlagen Null-Zölle auf Autos vor

Jetzt kümmert er sich um die Autoindustrie. Nach der Verschärfung der Zölle gegen China hat US-Präsident Trump die Autozölle auf der Agenda. Doch bevor er hier Nägel mit Köpfen macht, lässt er seinen Botschafter in Berlin Kompromissbereitschaft ausloten – mit Null-Zöllen auf Autos. mehr

Am vierten Juni-Wochenende haben Tausende von Briten gegen den Brexit demonstriert, denn erste Brexit-Folgen zeigen sich schon.
28.06.2018News Einkauf & Logistik Logistik

Brexit-Folgen: BMW droht mit Schließung seiner Werke in UK

Am vierten Juni-Wochenende demonstrierten Tausende vor dem Buckingham-Palace in London für Großbritanniens Verbleib in der EU. Sie wissen um mögliche Brexit-Folgen: Kommt der Brexit, geht auch deutsche Industrie. BMW bestätigt nun schlimmste Ängste. Der bayerische Autobauer will britische Werke schließen. mehr

International gibt es immer mehr Handelsbarrieren. Das bereitet lt. Umfrage der DIHK der deutschen Wirtschaft Sorgen.
22.06.2018News Einkauf & Logistik Logistik

Weltweite Handelshemmnisse machen deutscher Wirtschaft Sorgen

Zölle auf Stahl, Aluminium, Autos – kaum ein Tag vergeht ohne eine getwitterte Zollandrohung aus dem Weißen Haus. Dabei sind die dortigen Zollphantasien bei weitem nicht die einzigen Hemmnisse für den weltweiten Handel. Der DIHK hat noch weit mehr Handelshemmnisse geortet. mehr

Industrie 4.0 oder digitale Transformation heißt auch mehr Transparenz in der Lieferkette. Dafür sorgt die neue Blockchain-Technologie.
22.06.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

Mehr Transparenz im Einkauf durch Blockchain

CPO für Chief Procurement Officer war gestern – künftig wird das Kürzel übersetzt mit Chief Purpose Officer, der Vorstand mit dem Zugriff auf Transparenz in der Lieferkette. Sein Werkzeug: die Blockchain. So Dr. Marcell Vollmer, CDA SAP Ariba, gegenüber „Themenwelt Einkauf & Logistik“. mehr

Trump will Importzölle auf europäische Autos deutlich anheben.
06.06.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

USA wollen Importzölle auf europäische Autos erhöhen

Mercedes, Audi, Rolls-Royce – privat mögen Donald Trump und seine Familie europäische Autos. Das hat aber nichts mit volkswirtschaftlichen Überlegungen zu tun. Da hält es der Präsident mit „America first“ und will Importzölle auf fahrbare Untersätze aus der Alten Welt einführen. mehr

Setzen Sie dem Lieferanten zuvor eine Frist zur Nacherfuellung
25.05.2018Fachbeitrag Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Eigenmächtige Mängelbeseitigung

In einem Münchner Seminarunternehmen sind gleichzeitig mehrere betagte Drucker ausgefallen. Der Einkäufer soll nun neue bestellen und hat auch schon einen Posten besonders günstige im Internet entdeckt. Schnell wird er mit einem Hamburger Lieferanten handelseinig. Die Ware wird zum gewünschten Termin geliefert, die lang ersehnten Geräte im ... mehr

Die Einkaufsplattform Ivalua unterstützt Michelin beim Global Sourcing.
17.05.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

So sieht Zukunft aus: Global Sourcing bei Michelin

Der Michelin-Mann – seit 120 Jahren preist er mit seinen Rundungen Reifen aus Frankreich an. Der Kautschuk kommt aus aller Herren Länder. Das Global Sourcing dafür wird immer komplexer. Um es in Zukunft im Griff zu haben, hat Michelin den Einkauf auf neue Beine gestellt. mehr

Das Ringen um Strafzölle zwischen Brüssel, Washington und Peking ist einer heißen Phase.
27.04.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

Ringen um Strafzölle in heißer Phase

Zwischen Brüssel, Washington und Peking laufen die Drähte heiß. Im Ringen um Handelsbeschränkungen scheint ein Kampf jeder gegen jeden in Gang zu sein. Bundesfinanzminister Scholz antichambriert in Washington und die EU verhängt Strafzölle auf Stahlprodukte aus China. mehr

USA planen Strafzölle auf Stahl und Aluminium
09.03.2018News Einkauf & Logistik Einkauf

USA: Einfuhrzoll auf Stahl und Aluminium angedroht

Peanuts werden es nicht sein, was die Trump-Regierung an Einfuhrzoll bei Stahl und Aluminium vorhat. Aber Erdnussbutter könnte zu den US-Produkten zählen, für die die EU Gegenmaßnahmen plant – neben Motorrädern und Blue Jeans. mehr

Passendes Produkt

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kauf - Logis­tik - Transport

Cleverer Einkauf. Durchdachte Logistik. Sicherer Transport.

€ 539,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kauf - Logis­tik - Transport

Von A wie "ABC-Analyse" bis Z wie "Zentraleinkauf" erhalten Sie Praxishilfen und Lösungen für den cleveren Einkauf, die durchdachte Logistik ...

€ 539,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Aktuelle Veranstaltungen

Einkauf & Logistik | 1 Tag INTENSIV-SEMINAR

Digitalisierung im Einkauf

16.09.2020 - 16.09.2020 in München

Best Practice 4.0: Veränderungen im Einkauf und in der Supply Chain

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 3 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG

Professionelles Einkaufsmanagement

29.09.2020 - 01.10.2020 in Mainz

Durchführung & Abschlusszertifikat in Kooperation mit unserer Lehrgangsleitung Prof. Dr. Bräkling von der Hochschule Koblenz

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Erfolgreich verhandeln im Einkauf

27.10.2020 - 28.10.2020 in München

Setzen Sie sich bei schwierigen Preisgesprächen aktiv durch!

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 3 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG + ONLINE-GRUPPENCOACHING

Der Logistikleiter

24.11.2020 - 26.11.2020 in Mainz

Methoden und Instrumente für eine langfristig erfolgreiche Unternehmenslogistik!

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Effizientes Lagermanagement

09.12.2020 - 10.12.2020 in Frankfurt/Main

Kostenoptimierung und Leistungssteigerung

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung