SHOP Kontakt

Einkauf 4.0

Industrie 4.0, Arbeit 4.0 oder Einkauf 4.0: Diese Begriffe hört man in letzter Zeit oft. Doch was steckt dahinter? Langsam setzt sich der Begriff "digitale Transformation" durch für die Digitalisierung. Diese durchdringt immer mehr Bereiche unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und unseres Privatlebens. Was bedeutet Einkauf 4.0 für die Zukunft und für den Einkauf?

Einkauf 4.0

Digitale Transformation setzt sich durch

Die Auswirkungen der Digitalisierung reichen weit in die Beschaffung hinein. Schon 2015 mahnte der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME): „Was dahinter steht, geht alle etwas an, nicht nur die großen Hersteller der Industrie. Die gesamte Marktwirtschaft wird auf den Kopf gestellt. Für die Beschaffung erwachsen daraus enorme Potenziale, die sich schon jetzt nutzen lassen. Wer an Industrie 4.0 denkt, sollte deshalb nicht nur an neue Formen der Produktion denken, sondern auch an neue Formen des Dialogs und spezialisierte Aufgaben im Einkauf.

Der digitale Strukturwandel der Industrie wird ohne den Einkauf nicht erfolgreich sein. Allerdings gehen die Meinungen über dessen Rolle weit auseinander. Sie reichen für das Projekt Einkauf 4.0 von „aktiver Treiber“ bis „lediglich Unterstützer“.

Digitale Vernetzung von Technologien und Menschen

Das Neue an der digitalen Transformation ist die digitale Vernetzung von Technologien und Menschen über Unternehmensgrenzen hinweg. Genau hier aber wird der Einkauf 4.0 zum Schrittmacher dieses Prozesses. Seine Erfahrung hilft ihm, die neue Qualität in der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Firmen erfolgreich durchzusetzen.

Die digitale Transformation richtet sich vor allem an den Einkauf und die Lieferkette. Wenn von digitaler Revolution die Rede ist, kreist die Debatte fast nur um Fragen der Produktion. Das ist ein Trugschluss.

Industrie 4.0 nicht ohne Procurement und Supply Chain

Ohne Procurement und Supply Chain wird Industrie 4.0 in Deutschland nicht stattfinden. Die vierte industrielle Revolution bietet dem Einkauf die einmalige Chance, der Forderung nach seiner strategischen Rolle gerecht zu werden.

Industrie 4.0: der Einkauf als Innovationstreiber

Insbesondere bei der externen Vernetzung ist der Einkauf gefordert. Er ist ihr Treiber. Erst der Austausch von Know-how mit anderen Unternehmen und Organisationen ermöglicht die Nutzung der Vorteile der Digitalisierung.

Der Einkauf muss in Echtzeit reagieren können. Dazu muss er zuvor seine Prozesse weitestgehend digitalisieren. Der Einkauf muss ein zunehmend digitalisiertes Beschaffungsportfolio managen. Nicht nur die Prozesse des Einkaufs, sondern auch die zu beschaffenden Produkte unterliegen dem Wandel der Digitalisierung. Operative Einkaufsprozesse können nahezu komplett digitalisiert werden. Sie müssen nicht durch einen Mitarbeiter abgewickelt werden; das übernehmen neue Technologien und E-Lösungen. Der strategische Einkauf steuert und überwacht diese Prozesse dann nur noch.

Digitale Transformation: Einkauf 4.0 in der Praxis

Grundlage für alle zukünftigen Initiativen der Digitalisierung bildet das Digitalisierungsfundament mit den Aufgaben:

  • Ausbildung der Digitalisierungsstrategie
  • Zuteilung der Verantwortlichkeiten
  • Aufbau der Infrastrukturbasis der nächsten Generation
  • Ausbau der Partnerlandschaft

Die Digitalisierungsstrategie ist nach drei inhaltlichen Schwerpunkten ausgerichtet:

  1. Bestandsaufnahme des Unternehmens: Wo steht mein Unternehmen in Sachen Digitalisierung?
  2. Handlungsinitiativen: Was wird mein Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung tun?
  3. Ziele und Key Performance Indicator (KPI): Welche Faktoren sind Indikator für eine erfolgreiche Digitalisierung meines Unternehmens?

Darauf aufbauend legt man die konkreten Handlungsfelder für die Digitalisierung des gesamten Unternehmens und einzelner Fach- und Teilbereiche fest:

  • organisatorische Initiativen
  • technologische Initiativen
  • einzelne Projekte
  • Verantwortlichkeiten
  • angestrebte Ziele und Erfolgskriterien direkt einzelner Handlungsinitiativen oder des gesamten Projekts „Digitalisierung“

Hier sind wichtig: Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und Umsatz auf Unternehmensebene, Motivation und Produktivität der Mitarbeiter.

Entscheidende Rolle des Einkaufs beim Spagat zwischen Tradition und digitaler Welt

Wie gelingt dieser Spagat zwischen Tradition und der neuen digitalen Welt? Welche Bausteine und Handlungsfelder müssen umgesetzt werden, um nicht als digitaler Verweigerer in Vergessenheit zu geraten?

Bei Beantwortung dieser Fragen durch die Unternehmen müssen sie mehr als jemals zuvor die Einkaufsabteilung mit in den Umsetzungsprozess der digitalen Transformation einbeziehen. Schon heute hat sich der Einkauf innerhalb und außerhalb des Unternehmens stärker zu vernetzen als die meisten anderen Funktionen.

Vernetzung als Chance

Für den Unternehmenserfolg ist es entscheidend, diese Vernetzung als Chance zu begreifen, eine Chance für das Unternehmen, sich weiterzuentwickeln und dabei den Mitarbeitern, Kunden und Partnern neue Wege zu eröffnen, die einen hohen Return on Investment versprechen. Der digitale Wandel ist eine Notwendigkeit für die Wettbewerbsfähigkeit.

Hinweis

Nutzen Sie für Ihre strategischen Überlegungen zu Einkauf 4.0 auch unsere Checkliste zum Downloaden.

Für weitere Informationen zu diesem Thema empfehlen wir Ihnen einen Blick in Einkauf-Logistik-Transport. Testen Sie dieses Standardwerk jetzt für eine halbe Stunde live.

Verwandte Themen

Downloads

Checkliste
Einkauf
Download Check­liste: Ein­stieg in ...
gratis
Check­liste | Ein­kauf

Download Check­liste: Ein­stieg in ­Indu­s­trie 4.0 für den Ein­kauf

Digitale Transformation – Verantwortung für Einkauf 4.0: Aller Anfang ist schwer. Und schon gar der in einem so ...

Herunterladen
Die europäische P2B-Verordnung für mehr Transparenz und Sicherheit im E-Commerce ist am 31.07.2019 in Kraft getreten.
08.08.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

P2B-Verordnung soll E-Commerce transparenter machen

Onlineplattformen erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Große Netzwerke wie Unite trumpfen mit umfassenden Beschaffungslösungen auf. Doch geht es bei solchen Plattformen immer mit rechten Dingen zu? Um das zu gewährleisten, ist jetzt eine EU-Verordnung in Kraft getreten, die P2B-Verordnung. mehr

Newtron, der E-Procurement-Anbieter, ist jetzt Partner des B2B-Netzwerks Unite.
30.07.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

E-Procurement-Anbieter Newtron dockt in B2B-Netzwerk an

Welcher Einkäufer will beim Einkauf viele Umwege machen? Keiner. Je mehr Einkäufe er in einem Laden erledigen kann, desto besser. Dieses Prinzip liegt dem Geschäftsmodell B2B-Netzwerk zugrunde. Das Unite-Netz verzeichnet auf diesem Weg mit dem E-Procurement-Anbieter Newtron einen weiteren Zugang. mehr

Der Onlinehändler Amazon will mitmischen beim geplanten Jedi, der geplanten Cloud des Pentagons für Verteidigungszwecke.
24.07.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

Jedi: Streit um Pentagon-Cloud

Amazon – schon in friedlichen Bereichen der Beschaffung eine umstrittene Größe. Jetzt will der Onlinehändler auch in Verteidigungssphären der Cloud mitmischen. Er bemüht sich derzeit zusammen mit Microsoft um einen Milliarden-Auftrag des Pentagons. mehr

Die Joor-B2B-Plattform ist hoch digitalisiert und etabliert sich jetzt auch auf dem deutschen Bekleidungsmarkt.
22.07.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

Joor-B2B-Plattform kommt nach Deutschland

Im Ausland schätzen Kunden bereits die Leistungen der digitalen B2B- und Datenaustausch-Plattform Joor. Jetzt hat das Unternehmen auch in Deutschland Fuß gefasst. Führende deutsche Marken machen hierzulande den Vorreiter. mehr

Der Forschungsreaktor Garching braucht Uran für den Betrieb – die französischen Behörden genehmigen jedoch den Transport nicht.
17.07.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

Forschungsreaktor Garching kann kein Uran beschaffen

Waffenfähiges Uran, wer braucht denn so was? Antwort: der Forschungsreaktor München II. Der benötigt die Neutronen etwa für Nuklearmedizin oder Grundlagenforschung. Das Problem: Frankreich will nicht liefern. Atomgegner begrüßen das. mehr

Mehr Wasserstoff-Tankstellen fordert eine neue Studie.
16.07.2019News Einkauf & Logistik Transport

Mehr Wasserstoff-Tankstellen!

Was treibt uns in Zukunft an: Strom oder Wasserstoff? Wenn es nach dem ADAC ginge, eins von beiden. Vorerst müsse man beides vorbereiten, damit es nicht heißt: keins von beiden. Doch zumal bei den Wasserstoff-Tankstellen hapert es. Die Forscher rechnen mit mehreren Milliarden Ausbaukosten. mehr

Zum Status quo der Nachhaltigkeit im Einkauf hat der BME jetzt das Fachmagazin mit dem Titel "BIP-Best in Procurement" herausgebracht.
10.07.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

Nachhaltigkeit im Einkauf: auch im Mittelstand machbar

Alle Nachhaltigkeit steht still, wenn der starke Arm des Einkaufs es will. Oder: Der Einkauf sitzt am Hebel für Nachhaltigkeit im Unternehmen. Auf diesen Nenner lässt sich bringen, was das BME-Fachmagazin „BIP-Best in Procurement“ zur Nachhaltigkeit im Einkauf zusammengetragen hat. mehr

Die neue Panalpina-Logistikplattform verspricht den Kunden einige Vorteile: besseres Transportmanagement, automatisierte Sofortangebote und eine Risikoeinschätzung der Transportwege, um nur die wichtigsten zu nennen.
11.06.2019News Einkauf & Logistik Logistik

Neue Logistikplattform Panalpina für besseres Transportmanagement

Teamwork als Grundvoraussetzung für erfolgreiche Arbeit – in der digitalen Logistik immer noch ein Stiefkind? Nicht, wenn es nach Portalentwickler Panalpina geht. Auf der Transport Logistic 2019 in München zeigte das Unternehmen seine Vision von Teamwork in der globalen Logistik, seine neue Logistikplattform Panalpina. mehr

Beschaffung von Open-Source-Lösungen für Bundesbehörden? Die Regierung sieht Vor- und Nachteile.
06.06.2019News Einkauf & Logistik Einkauf

Einkauf von Open-Source-Lösungen für Bundesbehörden?

Lizenzkosten senken, aber Open-Source-Lösungen in Ausschreibungen nicht bevorzugen? „Wie das?“, fragen Branchenvertreter. In welchen Bundesbehörden welche Betriebssysteme derzeit eingesetzt werden und inwieweit die Nutzung von Open-Source-Software zulässig und sinnvoll ist, hat die Bundesregierung jetzt erläutert. mehr

Passendes Produkt

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kauf - Logis­tik - Transport

Cleverer Einkauf. Durchdachte Logistik. Sicherer Transport.

€ 539,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Einkauf & Logistik | Management

Ein­kauf - Logis­tik - Transport

Von A wie "ABC-Analyse" bis Z wie "Zentraleinkauf" erhalten Sie Praxishilfen und Lösungen für den cleveren Einkauf, die durchdachte Logistik ...

€ 539,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Aktuelle Veranstaltungen

Einkauf & Logistik | 1 Tag INTENSIV-SEMINAR

Digitalisierung im Einkauf

16.09.2020 - 16.09.2020 in München

Best Practice 4.0: Veränderungen im Einkauf und in der Supply Chain

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 3 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG

Professionelles Einkaufsmanagement

29.09.2020 - 01.10.2020 in Mainz

Durchführung & Abschlusszertifikat in Kooperation mit unserer Lehrgangsleitung Prof. Dr. Bräkling von der Hochschule Koblenz

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Erfolgreich verhandeln im Einkauf

27.10.2020 - 28.10.2020 in München

Setzen Sie sich bei schwierigen Preisgesprächen aktiv durch!

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 3 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG + ONLINE-GRUPPENCOACHING

Der Logistikleiter

24.11.2020 - 26.11.2020 in Mainz

Methoden und Instrumente für eine langfristig erfolgreiche Unternehmenslogistik!

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Einkauf & Logistik | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Effizientes Lagermanagement

09.12.2020 - 10.12.2020 in Frankfurt/Main

Kostenoptimierung und Leistungssteigerung

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung