Kontakt
Diskriminierungsverbot
04.04.2019Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Diskriminierungsverbot: Kündigung eines Chefarztes aufgrund zweiter Heirat

Ein kirchlicher Arbeitgeber darf nur dann Beschäftigte nach ihrer Religionszugehörigkeit unterschiedlich behandeln, wenn dies im Hinblick auf die Art der betreffenden beruflichen Tätigkeiten oder die Umstände ihrer Ausübung eine wesentliche, rechtmäßige und gerechtfertigte berufliche Anforderung darstellt. Das entschied das BAG am 20. Feb. ... mehr

Religionszugehörigkeit
06.12.2018News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Religionszugehörigkeit muss eine wesentliche Stellenanforderung auch im Kircharbeitsrecht sein

Eine konfessionslose Frau, deren Bewerbung für eine Stelle bei einem Werk der Evangelischen Kirche aufgrund der Religion abgelehnt wurde, hat einen Anspruch auf Entschädigung wegen Benachteiligung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz. Das entschied das Bundesarbeitsgericht am 25.10.2018 – 8 AZR 501/14. Sowohl der EuGH, der sich zuvor ... mehr

Cybermobbing
19.10.2018News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Cybermobbing ist ein wachsendes Problem

Mittels Smartphones, Computer, Tablets etc. werden Menschen bedroht, bloßgestellt, beleidigt, sexuell belästigt, ausgegrenzt oder sogar mit dem Tod bedroht. Dieses Mobbing nimmt seit einiger Zeit auch im Job zu. Das geht aus einer repräsentativen Studie hervor, die der Verein „Bündnis gegen Cybermobbing“ in Auftrag gegeben hat. Aber auch ... mehr

Sexuelle Belästigung
08.10.2018News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Sexuelle Belästigung kommt häufiger im öffentlichen Dienst als in der Privatwirtschaft vor

In den Amtsstuben könnten „MeToo“-Kampagnen offenbar nützlich sein. Denn laut einer am 30.8.2018 veröffentlichten Befragung von „Forsa“ kommt sexuelle Belästigung im öffentlichen Dienst sogar etwas häufiger vor als in der Privatwirtschaft. Und bei Diskriminierungen – wegen des Alters oder des Geschlechts – liegt man dort nur ... mehr

Mobbing
10.09.2018News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Schadensersatz: Opfer von Mobbing

Der EuGH hat das Europäische Parlament und die Europäische Investitionsbank dazu verurteilt, jeweils Schadensersatz in Höhe von 10.000 Euro an Bedienstete zu zahlen, die Opfer von Mobbing geworden waren. Er präzisierte in diesem Zusammenhang den Umfang seiner gerichtlichen Überprüfung im Bereich von Mobbing. Zugleich forderte er die Organe ... mehr

Regelaltersgrenze
25.04.2018Entscheidung_Urteil Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Verlängerung des Arbeitsverhältnisses über die Regelaltersgrenze hinaus

Die Verlängerung eines Arbeitsverhältnisses über die Regelaltersgrenze hinaus ist auch befristet zulässig, sodass ein Arbeitnehmer nicht geltend machen kann, es handle sich dabei um einen Missbrauch befristeter Arbeitsverträge. Sie verstößt nicht gegen das Verbot der Diskriminierung wegen des Alters. Das ergibt sich aus der Pressemitteilung ... mehr