Kontakt

Betriebsratswahl

Der Betriebsrat ist die betriebliche Interessenvertretung der Arbeitnehmer. Betriebsratswahlen finden regelmäßig alle vier Jahre in der Zeit vom 1. März bis zum 31. Mai statt – das nächste Mal 2018. Rechtsgrundlagen zur Betriebsratswahl sind das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) und die Wahlordnung (WO). Hier finden Sie alles zu Ablauf, Wahlvorstand und Fristen.

Alles, was Sie zur Betriebsratswahl brauchen:

  • Download – Verfahren der Betriebsratswahl:
    Erfahren Sie, welches Wahlverfahren für Ihren Betrieb geeignet ist, welche Termine Sie einhalten müssen und wie Sie Fehler vermeiden. Mit zahlreichen Grafiken.
  • Download –  So informieren Sie die Kollegen am besten:
    In diesem Handout erfahren Sie, wie Sie durch gute Öffentlichkeitsarbeit Vertrauen schaffen, Ihre Erfolge wirksam präsentieren, geeignete Kandidaten für die Betriebsratswahl finden und die Wahlbeteiligung der Kollegen steigern. Mit zahlreichen Grafiken.
  • Download –  Der besondere Kündigungsschutz bei der Betriebsratswahl:
    In dieser Übersicht finden Sie die Fristen für den Kündigungsschutz zur Betriebsratswahl.
  • Fachbeitrag – Betriebsratswahl: Rechtliche Grundlagen:
    Wer darf bei der Betriebsratswahl wählen und wer gewählt werden? Welche Wahlvarianten und welche Wahlverfahren gibt es? Was ist bei den Stimmzetteln zu beachten? Welche Besonderheiten gelten bei der Briefwahl? Wer trägt die Kosten der Betriebsratswahl? Fragen über Fragen, wir haben die Antworten für Sie!
  • Fachbeitrag – Betriebsratswahl: Diese Aufgaben hat der Wahlvorstand: 
    Das entscheidende Gremium einer Betriebsratswahl ist der Wahlvorstand. Ihm obliegt die Vorbereitung, Organisation und Durchführung der gesamten Wahl. Wir haben für Sie die 10 wichtigsten Aufgaben zusammengefasst und aufbereitet.
  • Fachbeitrag – Die besten Tipps für Ihre Wahlwerbung:
    Als Betriebsrat sollten Sie während der gesamten Amtszeit die Kolleginnen und Kollegen fortlaufend über Ihre Arbeit und Erfolge informieren. Diese „Werbung in eigener Sache“ gewinnt gerade vor den Betriebsratswahlen an Bedeutung, wenn die Wahlwerbung der Kandidaten oder Listen in den Fokus rückt.
  • Video – Das Verfahren der Betriebsratswahl
    Marion Dietrich und Silke Rohde erläutern in diesem Online-Seminar das komplette Wahlverfahren.

Wählen gehen ist Arbeitszeit

In der Regel finden Betriebsratswahlen während der Arbeitszeit statt. Der Arbeitgeber hat nicht das Recht, Arbeitnehmern wegen der Versäumnis von Arbeitszeit, die zur Ausübung des Wahlrechts, zu Betätigung im Wahlvorstand oder zur Tätigkeit als Vermittler erforderlich ist, das Arbeitsentgelt zu kürzen.

Wer ist wahlberechtigt bei der Betriebsratswahl?

Gemäß § 7 BetrVG sind alle Arbeitnehmer eines Betriebs wahlberechtigt, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Wichtigste Beispiele:

  • Leiharbeitnehmer sind nur wahlberechtigt, wenn sie länger als drei Monate im Betrieb eingesetzt werden (§ 7 Satz 2 BetrVG).
  • Leitende Angestellte sind nicht wahlberechtigt, da sie ein eigenes Gremium, den Sprecherausschuss, wählen.
  • In Elternzeit befindliche Arbeitnehmer dürfen wählen.
  • In Altersteilzeit befindliche Arbeitnehmer verlieren ihre Wahlberechtigung mit Beginn der Freistellungsphase im Blockmodell.

Wer ist wählbar bei der Betriebsratswahl?

Wählbar sind gemäß § 8 BetrVG alle Wahlberechtigten, die sechs Monate dem Betrieb angehören oder als in Heimarbeit Beschäftigte in der Hauptsache für den Betrieb gearbeitet haben. Auf diese sechs Monate werden auch Zeiten angerechnet, die der Arbeitnehmer unmittelbar vorher in einem anderen Betrieb desselben Unternehmens oder Konzerns angehört hat (§ 8 Abs. 1 Satz 2 BetrVG).

Nicht wählbar sind hingegen solche Personen, denen durch strafrechtliche Verurteilung die Fähigkeit aberkannt worden ist, öffentliche Ämter zu bekleiden.

Wählbar sind zudem auch in Teilzeit beschäftigte, in Elternzeit befindliche Arbeitnehmer und gekündigte Arbeitnehmer, die eine Kündigungsschutzklage erhoben haben. Leiharbeitnehmer sind hingegen nach Ansicht des BAG nicht wählbar (BAG, Beschluss vom 17.02.2011 – 7 ABR 51/08).

Der Ablauf der Betriebsratswahl

Im Folgenden wird – quasi in Form einer Checkliste – in der Reihenfolge der vorzunehmenden Handlungen die Vorbereitung und der Ablauf der der Betriebsratswahl dargestellt. Details zu den einzelnen Schritten finden Sie in den weiterführenden Beiträgen und Downloads.

  • Bestellung des Wahlvorstandes
  • Konstituierung des Wahlvorstandes
  • Aufstellung der Wählerliste
  • Erlass des Wahlausschreibens
  • Wahltag
  • Stimmauszählung
  • Sitzverteilung
  • Wahlniederschrift

Edith Linnartz ist Herausgeberin der Online-Datenbank „Mitbestimmung von A-Z“. Dieser Beitrag ist ein Auszug daraus.

Video unseres Online-Seminars zur Betriebsratswahl

Marion Dietrich ist Betriebsratsberaterin, Sike Rohde ist Chefredakteurin des Beratungsbriefes Betriebsrat KOMPAKT. Beide erläutern in diesem Seminar das Verfahren der Betriebsratswahl. 10 dieser Online-Seminare sind kostenloser Bestandteil eines Abos von Betriebsrat KOMPAKT.

 

Downloads

Verfahren der Betriebsratswahl gratis
Handout | Geschäfts­füh­rung Betriebs­rat

Ver­fah­ren der ­Be­triebs­rats­wahl

Erfahren Sie, welches Wahlverfahren für Ihren Betrieb geeignet ist, welche Termine Sie einhalten müssen und wie Sie ...

Premium
Zum Download
BR-Wahlen: So informieren Sie die Kollegen am besten gratis
Handout | Mit­be­stim­mung

BR-­Wah­len: So in­formieren ­Sie die Kollegen am ­bes­ten

In diesem Handout erfahren Sie, wie Sie durch gute Öffentlichkeitsarbeit Vertrauen schaffen, Ihre Erfolge ...

Premium
Zum Download
Übersicht
Geschäftsführung Betriebsrat
Über­sicht: Der ­be­sondere ...
gratis
Über­sicht | Geschäfts­füh­rung Betriebs­rat

Über­sicht: Der ­be­sondere Kün­digungs­schutz bei der ­Be­triebs­rats­wahl

In dieser Übersicht finden Sie die Fristen für den Kündigungsschutz zur Betriebsratswahl.

Premium
Zum Download
04.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Betriebsratswahl: Die besten Tipps für Ihre Wahlwerbung

Als Betriebsrat sollten Sie während der gesamten Amtszeit die Kolleginnen und Kollegen fortlaufend über Ihre Arbeit und Erfolge informieren. Diese „Werbung in eigener Sache“ gewinnt gerade vor den Betriebsratswahlen an Bedeutung, wenn die Wahlwerbung der Kandidaten oder Listen in den Fokus rückt. mehr

Betriebsratswahl
20.04.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Mitbestimmung

Wenn Arbeitgeber behindern und blockieren

In einer Studie der Hans-Böckler-Stiftung wurde untersucht, wie Arbeitgeber die Entstehung von Betriebsräten zu verhindern versuchen. Davon können auch bestehende Betriebsräte viel lernen, denn die Methoden sind die gleichen, wenn es um die Behinderung von Wahlen geht. Interessant ist auch die Erkenntnis, dass sich die meisten Arbeitgeber ... mehr

26.01.2016Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Verstoß gegen Neutralitätspflicht: Betriebsratswahl unwirksam

Der Arbeitgeber ist vor und während der Betriebsratswahl strikt zur Neutralität verpflichtet. Verletzt er diese Pflicht, indem er sich parteiisch verhält und gegen bestimmte Kandidaten Stimmung macht, kann dies nach erfolgter Anfechtung die Unwirksamkeit der Wahl zur Folge haben. Das hat das Hessische Landesarbeitsgericht (LAG) entschieden. ... mehr

Kosten der Betriebsratswahl
10.10.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Wahlvorstand darf Vorschlagsliste nicht mit Kandidatenfotos versehen

Die Kosten der Wahl trägt der Arbeitgeber. So steht es im Gesetz. Dabei gilt es jedoch zu differenzieren: Der Arbeitgeber muss nicht alle Kosten der Betriebsratswahl übernehmen, sondern nur die zur Durchführung der Wahl erforderlichen Kosten. Vom Wahlvorstand unrechtmäßig verursachte Kosten gehören nicht dazu. BAG, Beschluss vom 03.12.1987 ... mehr

Stimmabgabe
02.05.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Unwirksam! Stimmabgabe muss geheim erfolgen

Der Betriebsrat wird „in geheimer und unmittelbarer Wahl gewählt“. Doch was bedeutet eigentlich „geheime Wahl“ konkret? Welche Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein und was passiert, wenn die Wahl nicht geheim erfolgt? LAG Düsseldorf, Beschluss vom 16.12.2016, Az.: 9 TaBV 85/16 mehr

Wahlanfechtung
06.02.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

Zu viele Verfahrensfehler: Wahlanfechtung hat Erfolg

Die Betriebsratswahlen 2018 werfen ihre Schatten voraus. Vielen Gremien graut es bei dem Gedanken an die anstehende Mammutaufgabe. Der Grund für dieses Unbehagen ist das komplexe und äußerst fehleranfällige Wahlverfahren. ArbG Düsseldorf, Beschluss vom 28.11.2016, Az.: 2 BV 286/16 mehr

Betriebsratswahl online
19.09.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Betriebsratswahl per Mausklick ist nichtig

Klare Ansage im Vorfeld der anstehenden Betriebsratswahlen: Eine Online-Wahl mit elektronischer Stimmabgabe ist nichtig. Die Wahlordnung sieht nur eine Präsenz- oder Briefwahl vor. Eine virtuelle Stimmabgabe ist ausgeschlossen. ArbG Hamburg, Beschluss vom 07.06.2017, Az.: 13 BV 13/16 mehr

Infokampagne Betriebe mit Betriebsrat
19.10.2017News Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Immer weniger Betriebsräte in mittleren Unternehmen

Immer weniger Unternehmen haben einen Betriebsrat – tatsächlich oder nur gefühlt? Im Vorfeld der Betriebsratswahlen 2018 bewegt diese Frage zunehmend die Experten. Erfahrungen an der Basis scheinen die Aussage tatsächlich zu bestätigen, Zahlen des IAB Betriebspanels nur zum Teil. mehr

11.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Betriebsratswahl

Die wichtigsten Urteile zur Betriebsratswahl

Um Betriebsratswahlen wirklich rechtssicher durchführen zu können, müssen Sie nicht nur die einschlägigen Gesetze genau kennen. Es ist auch besonders wichtig die aktuellen Urteile der Arbeitsgerichte rund um die Betriebsratswahl zu kennen. mehr

Kosten der Betriebsratswahl
10.10.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Wahlvorstand darf Vorschlagsliste nicht mit Kandidatenfotos versehen

Die Kosten der Wahl trägt der Arbeitgeber. So steht es im Gesetz. Dabei gilt es jedoch zu differenzieren: Der Arbeitgeber muss nicht alle Kosten der Betriebsratswahl übernehmen, sondern nur die zur Durchführung der Wahl erforderlichen Kosten. Vom Wahlvorstand unrechtmäßig verursachte Kosten gehören nicht dazu. BAG, Beschluss vom 03.12.1987 ... mehr

09.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Betriebsratswahl

Betriebsratswahl: Größe des Gremiums und Fristen

Die Betriebsratswahlen finden alle vier Jahre im Frühjahr zwischen dem 1. März und dem 31. Mai statt. Die Mitglieder des Betriebsrats werden für jeweils vier Jahre gewählt. Die gesetzliche Grundlage für Sie als Betriebsrat ist das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG). Laut § 1 BetrVG gilt, dass in Betrieben mit „in der Regel“ mindestens ... mehr

Betriebsrat Ende der Amtszeit
05.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Was kommt nach dem Ende des Betriebsratsamts?

Jetzt ist die Zeit, in der sich amtierende Arbeitnehmervertreter die Frage stellen, ob sie im nächsten Frühjahr wieder antreten wollen. Manchmal ist es an der Zeit, sein ehrenamtliches Engagement zu beenden und wieder den Weg zurück zu finden. Dann beginnt zumindest für freigestellte Betriebsräte eine Phase der beruflichen Neuorientierung. mehr

05.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Betriebsratswahl

Betriebsratswahl: Rechtliche Grundlagen

Wer darf bei der Betriebsratswahl wählen und wer gewählt werden? Welche Wahlvarianten und welche Wahlverfahren gibt es? Was ist bei den Stimmzetteln zu beachten? Welche Besonderheiten gelten bei der Briefwahl? Wer trägt die Kosten der Betriebsratswahl? Fragen über Fragen, wir haben die Antworten für Sie! mehr

04.10.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Geschäftsführung Betriebsrat

Betriebsratswahl: Die besten Tipps für Ihre Wahlwerbung

Als Betriebsrat sollten Sie während der gesamten Amtszeit die Kolleginnen und Kollegen fortlaufend über Ihre Arbeit und Erfolge informieren. Diese „Werbung in eigener Sache“ gewinnt gerade vor den Betriebsratswahlen an Bedeutung, wenn die Wahlwerbung der Kandidaten oder Listen in den Fokus rückt. mehr

Passendes Produkt

Betriebsrat & Personalrat | Newsletter

Betriebs­rat KOM­PAKT

Praxis-Lösungen für die erfolgreiche Betriebsratsarbeit

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Betriebsrat & Personalrat | Personalrat

Per­so­nal­rats­praxis online

Diese Online-Fachdatenbank liefert Ihnen Rechtsgrundlagen kompakt und verständlich und gibt Ihnen viele Strategietipps zur praktischen ...

€ 405,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Betriebsrat & Personalrat | Personalrat

Das Praxis­handbuch für die erfolg­rei­che Per­so­nal­rats­arbeit

Praxishandbuch mit allen wichtigen Themen der Personalratsarbeit. Handlungsfelder von A-Z sowie alle relevanten Themen der Geschäftsführung ...

€ 198,00 Loseblattwerk mit CD-ROM

zzgl. € 6,95 Versandpauschale und MwSt.

Betriebsrat & Personalrat | Arbeitsrecht

Arbeits­recht für Betriebsräte - online

Von Abmahnung bis Zielvereinbarung – die neue Online-Datenbank, die keine Frage offen lässt. Mit vielen Strategietipps und Arbeitshilfen für ...

€ 385,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Betriebsrat & Personalrat | Mitbestimmung

BR-Pro­fi­pa­ket

Die Grundausstattung für jeden Betriebsrat in einem Bundling inkl. Produkten zu Mitbestimmung, Arbeitsrecht, Geschäftsführung und ...

€ 1.055,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Betriebsrat & Personalrat | Mitbestimmung

Mit­be­stim­mung von A-Z

Das Betriebsverfassungsgesetz ist die „Bibel“ des Betriebsrats. Damit Sie Ihre Rechte als Betriebsrat optimal durchsetzen können, ...

€ 385,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Betriebsrat & Personalrat | Newsletter

Arbeits­si­cher­heit BETRIEBS­RAT

Arbeitssicherheit BETRIEBSRAT informiert monatlich über die Themen Arbeits-, Gesundheitsschutz und Datenschutz inkl. Online-Ausgabenarchiv und ...

€ 351,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.