SHOP Kontakt

Ausbildung

Geld macht nicht glücklich. Falls Ihnen das nicht schon seit langem klar sein sollte, wird es Ihnen als Arbeitgeber spätestens Ihr Azubi beim Blick auf seinen Gehaltszettel bestätigen. Die Frage ist: liegt es an Ihnen oder können Sie ihm etwas zum Glück verhelfen? Wir sagen es Ihnen.

Ausbildung

Alles Wichtige für Unternehmen rund um Ausbildung und Auszubildende

Gemäß den Zahlen des Statistischen Bundesamts waren im Jahr 2018 diese Berufe bei den angehenden Azubis besonders beliebt:

Rang Ausbildungsberuf Anzahl % der Auszubildenden
1. Kaufmann/-frau für Büromanagement 70.089 5,3
2. Kfz-Mechatroniker/-in 66.987 5,0
3. Einzelhandelskaufmann/-frau 55.632 4,2
4. Industriekaufmann/-frau 49.074 3,7
5. Kfz-Mechatroniker/-in 43.230 3,2

Wie wappnen Sie Ihr Lohnbüro für den Azubi-Ansturm?

In der Tat: auf dieses warten einige Fallstricke, die es zu beachten gilt. Viele junge Menschen starten auch in diesem Ausbildungsjahr ins Berufsleben und beginnen somit einen neuen Lebensabschnitt. Da kommen so manche Fragen über Arbeitsrecht, Steuern und Sozialversicherung auf Sie alle zu:

  • Welche Rechte und Pflichten haben Sie als Ausbildender, welche Ihr Auszubildende?
  • Muss Ihr Auszubildender Steuern zahlen?
  • Wie sieht es mit der Sozialversicherung aus?

Was sind Azubis im rechtlichen Sinn?

Arbeitnehmer, und zwar im steuer- und beitragsrechtlichen Sinn.

Was ist grundsätzlich bei ihrer Beschäftigung zu beachten?

  • Insbesondere die Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) sowie
  • die gesetzlichen Verbote und Gebote des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) zu beachten.

Die meisten Azubis absolvieren ihre Ausbildung in einem Ausbildungsdienstverhältnis. Sie als Arbeitgeber schließen dafür mit ihm einen Anstellungsvertrag. Ihr Auszubildender erzielt damit Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit. Seine Ausbildungsvergütung unterliegt grundsätzlich dem Lohnsteuerabzug.

Welche steuerlichen Besonderheiten bestehen bei Ausbildungsverhältnissen?

Eigentlich keine. Die Ausbildungsvergütung ist wie bei anderen Arbeitnehmern steuerpflichtiger Arbeitslohn. Sie als Arbeitgeber Ihres Auszubildenden legen dessen individuelle Lohnsteuerabzugsmerkmale nach Maßgabe der Elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) seinem Lohnsteuerabzug zugrunde. Hierfür muss der Auszubildende Ihnen als seinem  Arbeitgeber

  • seine Steuer-Identifikationsnummer,
  • seinen Geburtstag und
  • die Zugehörigkeit zu einer steuererhebenden Religionsgemeinschaft mitteilen sowie
  • schriftlich bestätigen, dass es sich um das erste Dienstverhältnis handelt.

Sie als Arbeitgeber bewahren die Erklärung des Auszubildenden als Beleg zum Lohnkonto auf.

Das deutsche Steuerrecht unterscheidet zwischen unbeschränkt und nur beschränkt steuerpflichtigen Personen. Wenn Ihr Auszubildender seinen Wohnsitz in Deutschland hat oder sich hier länger als sechs Monate aufhält, ist er unbeschränkt steuerpflichtig. Und ebenso, wenn er Ausländer ist und für seine gesamte Berufsausbildung nach Deutschland kommt.

Wird der Lohnsteuerabzug nach der Steuerklasse I vorgenommen, fällt Lohnsteuer erst an, wenn man mehr als 9.408 Euro/Jahr verdient.

Sie als Arbeitgeber übernehmen Studiengebühren Ihres Azubis – steuerfrei?

Grundsätzlich sind durch ein Dienstverhältnis veranlasste Einnahmen in Geld oder Geldeswert Einkünften aus nichtselbstständiger Arbeit. Eine Ausnahme kann sein, wenn Sie innerhalb eines Ausbildungsverhältnisses Studiengebühren für Ihren Azubi übernehmen. Da wäre also zu prüfen, ob dieser Vorteil für ihn steuerpflichtigen Arbeitslohn darstellt. In diesem Fall wäre dafür Lohnsteuer fällig.

Was bedeutet ein berufsbegleitendes Studium innerhalb eines Ausbildungsverhältnisses?

Ein solches Studium findet statt, wenn die Ausbildungsmaßnahme Gegenstand des Dienstverhältnisses ist und die Teilnahme daran zu den Pflichten Ihres Azubis aus seinem Dienstverhältnis gehört. Das wäre beispielsweise der Fall bei dualen Studiengängen. Folgende Konstellationen sind möglich:

  • Sie als Arbeitgeber schulden die Studiengebühren: In diesem Fall unterstellt man ein ganz überwiegend eigenbetriebliches Interesse bei Ihnen als Arbeitgeber, das nicht zum Zufluss von Arbeitslohn bei Ihrem Azubi führt. Die von Ihnen als Arbeitgeber übernommenen Studiengebühren stellen also keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn dar.
  • Ihr Azubi schuldet die Studiengebühren: Dann gilt das Gleiche, wenn Sie als Arbeitgeber sich im Arbeitsvertrag zur Übernahme der Studiengebühren verpflichtet haben, die übernommenen Studiengebühren aber zurückfordern können, sollte Ihr Azubi Ihr Unternehmen auf eigenen Wunsch innerhalb von zwei Jahren nach dem Studienabschluss verlassen.

Sie als Arbeitgeber geben dann auf der Ihnen von Ihrem Azubi zur Kostenübernahme vorgelegten Originalrechnung die Kostenübernahme sowie deren Höhe an und bewahren eine Kopie der insoweit ergänzten Originalrechnung als Beleg zum Lohnkonto auf. Sollte Ihr Auszubildender seine steuerliche Identifikationsnummer verlegt, verloren oder vergessen haben, besteht die Möglichkeit, über den Onlineservice des Bundeszentralamts für Steuern eine erneute Mitteilung der steuerlichen Identifikationsnummer zu beantragen.

Downloads

Download: Rechte und Pflichten von Ausbildenden und Auszubildenden gratis
Über­sicht | Per­so­nal

Download: ­Rechte und Pf­lich­ten von Ausbilden­den und Aus­zubilden­den

Am Ausbildungsvertrag sind nach der Definition des Gesetzgebers im Berufsbildungsgesetz verschiedene Personen ...

Herunterladen
Download: Musterausbildungsvertrag DIHK gratis
Ver­trag | Per­so­nal

Download: Mus­ter­ausbildungs­ver­trag DIHK

Für den Ausbildungsvertrag gelten grundsätzlich die ebenfalls für den Arbeitsvertrag geltenden Rechtsvorschriften ...

Herunterladen
Rechte und Pflichten von Ausbildenden und Auszubildenden
08.04.2020Fachbeitrag Unternehmensführung Personal

Rechte und Pflichten des Azubis und des Ausbilders

Wo zwei ausbilden, freut sich der Dritte, nämlich der Azubi. Für diesen ist es bisweilen gar nicht so einfach zu unterscheiden, wer letztlich seine Ausbildung verantwortet und wer ihn tatsächlich ausbildet. Für Sie als Ausbildungsbetrieb ist es wichtig, wie die Vergütung für ihn ausfallen soll. mehr

Mitbestimmung Ausbildung
12.02.2018Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Mitbestimmung

Betriebsrat erzwingt Abberufung eines ungeeigneten Ausbilders

Das LAG Baden-Württemberg hat die Rechte des Betriebsrats bei der Berufsausbildung gestärkt. Es entschied, dass der Betriebsrat neben der IHK ein eigenes Kontrollrecht bezüglich der Befähigung von Ausbildern hat. Kommt er zu dem Schluss, dass der Ausbilder ungeeignet ist, kann er dessen Abberufung bewirken. LAG Baden-Württemberg, Beschluss ... mehr

Ausbildungsverträge
23.01.2018News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Mehr Ausbildungsverträge im öffentlichen Dienst

Das Bundesbildungsministerium teilte vor Kurzem mit, dass die Zahl der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr gestiegen sei. Dazu beigetragen hätten die betrieblichen Ausbildungsverträge insbesondere im Handwerk, im öffentlichen Dienst und in den Freien Berufen. mehr

Berufsausbildung
30.10.2017News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Mit einer Berufsausbildung gelingt meist der Berufseinstieg

Für die meisten Ausbildungsabsolventen verläuft der Berufseinstieg reibungslos. Rund zwei Drittel der Ausbildungsabsolventen werden direkt vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Vier Fünftel der Ausbildungsabsolventen gelingt der Berufseinstieg nach dem Ausbildungsende, ohne arbeitslos zu werden. Das teilt das Institut für Arbeitsmarkt- und ... mehr

Passendes Produkt

Unternehmensführung | Personal

Lohn- & Gehalts­PROFI − Betriebs­prüfungs­si­cher abrech­nen und clever spa­ren!

Ihr Informationsdienst für Lohn- und Gehaltsabrechnungen: Rechtliche Infos, Tipps und Expertenwissen zu Lohnsteuer, Sozialversicherung u.a.

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Produkte & Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Unternehmensführung | Marketing & Vertrieb

Ver­kaufs­profi AKTUELL

Steigern Sie mit Verkaufsprofi AKTUELL den Erfolg in Ihrem Vertrieb! Expertentipps zur Neukundengewinnung, Mitarbeitermotivation und Ihrer ...

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Unternehmensführung | IT-Management

Win­dows Kompendium online

Mit einem geschätzten Marktanteil von über 90 Prozent ist Windows Marktführer im Bereich der PC-Betriebssysteme. Ein Unternehmen kommt also ...

€ 499,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Unternehmensführung | Steuern

Steuer­SPARBrief

SteuerSPARBrief informiert monatlich rechtsicher über alle Neuerungen im Einkommens- und Umsatzsteuerrecht – praxisnah und mit konkreten ...

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Unternehmensführung | GmbH

GmbH-Brief − Steuervor­teile, Haf­tungs­schutz und Finanz­si­cher­heit für Geschäfts­füh­rer

"GmbH-Brief AKTUELL" - Ihr Informationsdienst hilft Ihnen monatlich mit praxisnahen Handlungs-Empfehlungen sich selbst und die GmbH zu schützen ...

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Unternehmensführung | IT-Management

IT-Sicher­heit Online-Datenbank

Schwachstellen konsequent ausschalten mit Anleitungen und Hilfsmitteln zur Basisabsicherung bis hin zur Konfiguration einzelner Bestandteile ...

€ 1.429,00 Online Version

Jahrespreis zzgl. MwSt.

Zum Produkt

Unternehmensführung | Unfallanzeige

Unfall­anzeige

Block à 100 Blatt: Amtliche Unfallanzeige für Erwerbstätige mit allen wichtigen Informationen zum Unfallopfer und dem genauen Unfallhergang. ...

€ 46,00 Formular

zzgl. € 3,00 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt

Aktuelle Veranstaltungen

Unternehmensführung | 2 Tage INTENSIV-TRAINING

Hart verhandeln

06.07.2020 - 07.07.2020 in Hannover

Wirkungsvoll und souverän auftreten - schlagfertig argumentieren

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Unternehmensführung | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Controlling in der Produktion

07.07.2020 - 08.07.2020 in München

Controlling-Systeme und Kennzahlen zur effizienten Steuerung der Produktion im digitalen Zeitalter

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Unternehmensführung | 3 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG

Der zertifizierte Key Account Manager

07.07.2020 - 09.07.2020 in Stuttgart

Zertifikat gem. den Richtlinien der European Foundation for Key Account Management

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Unternehmensführung | 3 Tage ZERTIFIKATSLEHRGANG

Der/die zertifizierte Brand Manager/in

07.07.2020 - 09.07.2020 in München/Feldkirchen

Starke Marken im Zeitalter des digitalen Wandels aufbauen und führen

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Unternehmensführung | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Zeitmanagement und Selbstorganisation

07.07.2020 - 08.07.2020 in München

Reduzieren Sie unnötigen Stress und steigern Sie Leistung, Energie und Erfolg

WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung

Unternehmensführung | 2 Tage INTENSIV-SEMINAR

Vertragsrecht für Nicht-Juristen

07.07.2020 - 08.07.2020 in München

Juristisches Wissen für eine rechtssichere Vertragsgestaltung

weitere Termine & Orte WEKA Akademie Logo Zur Veranstaltung