Kontakt

Arbeitsunfähigkeit

Arbeitgeber kann bei Krankenkasse Begutachtung beantragen
04.04.2017News Unternehmensführung Management

Zweifel an Arbeitsunfähigkeit des Arbeitnehmers

Sobald der Arbeitnehmer die geforderte und vom Gesetz als Nachweis für die Arbeitsunfähigkeit vorgesehene ärztliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vorlegt, hat er seine Verpflichtung zum Nachweis der Arbeitsunfähigkeit erfüllt. mehr

Gelber Schein
21.02.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Mitbestimmung

Gelber Schein ab dem 1. Tag? Nur mit Okay des Betriebsrats!

Wer länger als drei Tage arbeitsunfähig krank ist, muss dem Arbeitgeber am vierten Fehltag eine AU-Bescheinigung vorlegen. So steht es im Gesetz. Der Arbeitgeber kann aber die Vorlage des gelben Scheins bereits ab dem ersten Krankheitstag verlangen – laut BAG allerdings nur, sofern der Betriebsrat damit einverstanden ist. BAG, Beschluss vom ... mehr

krankheitsbedingte Kündigung
14.02.2017Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

Krankheitsbedingte Kündigung steht und fällt mit Negativprognose

Das BAG verlangt für eine Kündigung wegen häufiger Kurzerkrankungen eine negative Gesundheitsprognose. Das heißt im Klartext, dass zum Zeitpunkt der Kündigung für die Zukunft mit erheblichen Fehlzeiten zu rechnen ist. Eine nach der Kündigung festgestellte positive Gesundheitsprognose kommt zu spät. LAG Rheinland-Pfalz, Urteil vom ... mehr

26.01.2017Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Arbeitsrecht

Wer krank ist, muss nicht zum Personalgespräch

Personalgespräche gehören zum Alltag deutscher Arbeitnehmer. Dabei gibt es eine große Bandbreite: Vom „normalen“ Feedbackgespräch über die Zielvereinbarung bis hin zum oft unangenehmen Krankenrückkehrgespräch. Die Teilnahme daran ist in der Regel verpflichtend – nur wer arbeitsunfähig erkrankt ist, darf zu Hause bleiben. mehr

Krankenstand
28.11.2016News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Teilnahme an einem Personalgespräch während der Arbeitsunfähigkeit

Ein durch Arbeitsunfähigkeit infolge Krankheit an seiner Arbeitsleistung gehinderter Arbeitnehmer ist regelmäßig nicht verpflichtet, auf Anweisung des Arbeitgebers im Betrieb zu erscheinen, um dort an einem Gespräch zur Klärung der weiteren Beschäftigungsmöglichkeit teilzunehmen. Das stellte das BAG in seinem Urteil vom 2. November 2016 – ... mehr

Die GmbH von A-Z
Lexikonstichwort Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Arbeitsunfähigkeit

Eine Arbeitsunfähigkeit liegt vor, wenn ein Krankheitsgeschehen den Arbeitnehmer außerstande setzt, die ihm nach dem Arbeitsvertrag obliegende Arbeit zu verrichten, wenn er die Arbeit nur unter der Gefahr fortsetzen könnte, in absehbarer naher Zeit seinen Gesundheitszustand zu verschlimmern, oder wenn infolge einer notwendigen ... mehr

Die GmbH von A-Z
Lexikonstichwort Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Wiedereingliederung

Ist ein Mitarbeiter innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig, so ist der Arbeitgeber verpflichtet, zusammen mit dem betroffenen Arbeitnehmer und der Interessenvertretung zu klären, wie die Arbeitsunfähigkeit möglichst überwunden werden kann. Darüber hinaus sollte besprochen werden, ... mehr

Die GmbH von A-Z
Fachbeitrag Unternehmensführung Beitrag aus „Die GmbH von A-Z (smartPilot)“

Arbeitsunfähig wegen Alkoholkrankheit

Alkoholabhängige Arbeitnehmer sind krank und an dieser Krankheit trifft sie auch kein Verschulden. Auch nicht dann, wenn sie bereits mehrfach versucht haben, von der Sucht loszukommen. Damit haben sie auch einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung, so das Bundesarbeitsgericht (BAG, 18.03.2015 – 10 AZR 99/14). Nachweis eines Verschuldens nur ... mehr

03.08.2015Rechtsprechung Betriebsrat & Personalrat Betriebliches Gesundheitsmanagement

Auch wer „bis auf Weiteres“ krank ist, erhält Krankengeld

Bescheinigt ein Arzt einem Arbeitnehmer, „bis auf Weiteres“ krank zu sein und vereinbart zugleich einen Termin zur Wiedervorstellung, so kann daraus nicht geschlossen werden, dass die Arbeitsunfähigkeit zu diesem Termin endet. Das hat das Landessozialgericht Rheinland-Pfalz entschieden (LSG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 16.04.2015, Az.: L 5 KR ... mehr

Passendes Produkt

Betriebsrat & Personalrat | Newsletter

Arbeits­si­cher­heit BETRIEBS­RAT

Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz & Datenschutz für die Betriebsratsarbeit

€ 351,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.