Kontakt

Arbeitnehmerüberlassung

Leiharbeiter
16.10.2017News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

Leiharbeiter bearbeiten Knöllchen der Berliner Polizei

Eine Firma namens Atos (IT-Dienstleister) bearbeitet im Auftrag der Berliner Polizei Strafknöllchen für Autofahrer. Hierfür werden bei ihr auch Leiharbeitnehmer beschäftigt. Die Befristung der Arbeitnehmerüberlassung auf 18 Monate, wie es nun gesetzlich vorgeschrieben ist, schafft dabei aber neuerdings Probleme. mehr

Arbeitnehmerüberlassung: Provision für Verleiher
02.05.2017News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Arbeitnehmerüberlassung: Leiharbeitnehmer übernehmen

Verleiher überlassen dem Entleiher ihre Arbeitnehmer gegen Bares. Schon bei der Anwerbung locken sie einen neuen Leiharbeitnehmer gerne damit, dass der Entleiher ihn übernimmt, wenn er fleißig arbeitet. In der Praxis möchten sie gute Leute dann aber lieber selbst behalten oder wenigstens eine hohe Provision für ihre Vermittlung einstreichen. ... mehr

Arbeitnehmerüberlassung nach den neuen Regelungen von 2017 - mit Mustervertrag!
28.04.2017Fachbeitrag Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Arbeitnehmerüberlassung im Einkauf – nutzen Sie den Mustervertrag!

Setzt ein Unternehmen häufig Leiharbeitnehmer ein, handelt meist der Einkauf die entsprechenden Verträge mit dem Entleiher aus und nicht die Personalabteilung. Wird dann die Arbeitnehmerüberlassung in einem Rahmenvertrag geregelt, stellt dieser allein selten einen rechtgültigen Arbeitnehmerüberlassungsvertrag dar. Was ist zu beachten? mehr

AÜG DRK-Schwestern
14.03.2017News Betriebsrat & Personalrat Personalrat

DRK-Schwestern behalten Sonderstatus gegen die eigentliche Linie des neuen AÜG

Werden DRK-Schwestern in einem von einem Dritten betriebenen Krankenhaus eingesetzt, um dort nach dessen Weisung gegen Entgelt tätig zu sein, handelt es sich um Arbeitnehmerüberlassung. Der Betriebsrat des Krankenhauses kann dieser Einstellung die erforderliche Zustimmung verweigern, wenn der Einsatz gegen das Verbot der nicht vorübergehenden ... mehr

Arbeitnehmerüberlassungsgesetz AÜG und die Regelungen 2017
07.03.2017News Einkauf & Logistik Einkaufsrecht

Neue Regelungen im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz

Seit dem 01.04.2017 gelten die neuen Regelungen. Ziel ist, den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen einzudämmen. Vom Grundsatz her dürfen Leiharbeitnehmer zukünftig maximal 18 Monate ausgeliehen werden. Nach spätestens neun Monaten erhalten sie dann genauso viel Lohn wie vergleichbare Stammbeschäftigte. Zeit für Einkäufer, sich ... mehr

Unterweisung Vorlagen
07.04.2016Lexikonstichwort Arbeitsschutz & Gefahrstoffe

Fremdfirmenunterweisung

Wenn externe Arbeitnehmer auf dem eigenen Betriebsgelände dauerhaft tätig werden, spricht man von einer Fremdfirma. Dies ist vor allem auf Baustellen oder bei Montagearbeiten oft der Fall, aber auch externe Reinigungsdienste und Logistikunternehmen fallen darunter. Hier gibt es bezüglich der Aufgaben im Arbeitsschutz, besonders bei der ... mehr

Instandhaltung
07.04.2016Lexikonstichwort Arbeitsschutz & Gefahrstoffe

Arbeitsschutz bei der Arbeitnehmerüberlassung

Der Arbeitsschutz bei der Arbeitnehmerüberlassung unterscheidet sich von Arbeitsschutzmaßnahmen bei der Zeitarbeit. Arbeitnehmerüberlassung - Definition Wird ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber Dritten zur Arbeitsleistung überlassen, wird dieser als Leiharbeiter bezeichnet. Man spricht hier auch von Arbeitnehmerüberlassung. Der ... mehr

Leiharbeit Gesetz 2017
17.12.2015Fachbeitrag Betriebsrat & Personalrat Mitbestimmung

Leiharbeit: Dann dürfen Sie die Zustimmung verweigern

Ihr Arbeitgeber entscheidet alleine darüber, ob er Leiharbeiter in seinem Betrieb einsetzen möchte. Das bedeutet aber nicht, dass Sie dabei außen vor sind – ganz im Gegenteil: Denn § 14 Abs. 3 Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) bestimmt, dass der Betriebsrat des Entleihbetriebs vor dem Einsatz im Rahmen des § 99 BetrVG beteiligt werden ... mehr

Passendes Produkt

Unternehmensführung | GmbH

GmbH-BRIEF

Ihr monatlicher Informationsdienst als GmbH-Geschäftsführer − Für Steuervorteile, Haftungsschutz und Finanzsicherheit

€ 399,20 Newsletter

Jahrespreis zzgl. € 24,95 Versandpauschale und MwSt.

Zum Produkt