03.05.2016

Tipps zur Erarbeitung der Prozessbeschreibung (Prozess: Managementbewertung)

Was beinhaltet diese Prozessbeschreibung?

Im letzten Kapitel haben Sie sich mit dem Leitbild und den Zielen der Zahnarztpraxis beschäftigt. In den noch folgenden Kapiteln werden Ihnen die internen Audits, die Möglichkeiten zur Erfassung der Patientenzufriedenheit, Maßnahmen zur Beseitigung aufgetretener und möglicher Fehler oder Risiken und Wege zur Erfassung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit Ihrer Zahnarztpraxis vorgestellt. Darüber hinaus erhalten Sie in diesen Kapiteln eine Anleitung, wie das jeweilige Thema umgesetzt werden kann und welche Dokumente und Aufzeichnungen zu führen sind. Das sind die Informationsträger, die Sie für die Managementbewertung brauchen.

Die Managementbewertung ist also das Sammelbecken dieser Informationen. Schnittstellen bestehen insbesondere zu den Prozessen „Interne Audits“ (Kap. 5.2) und „Lenkung von Verbesserungen“ (Kap. 5.4). Dabei können so viele Details wichtig sein, dass diese verdichtet bzw. zusammengefasst werden sollten. Wichtig ist, dass Sie

  • Soll-Ist-Vergleiche durch den Vergleich der tatsächlichen Werte mit den Zielwerten durchführen,

  • Zahlenreihen zum Vergleich des aktuellen Quartals (oder Jahres) mit dem vorherigen Quartal (oder Vorjahr) ermitteln,

  • Entwicklungstrends aufspüren und somit

  • die Wirksamkeit bzw. den Erfolg Ihrer Maßnahmen bewerten können.

Die Verdichtung der Details sollte idealerweise alle drei Monate (z.B. in Verbindung mit den Quartalsabrechnungen) erfolgen. Dadurch wird die von der ISO 9001 geforderte „regelmäßige“ Managementbewertung …

Autor: Angelika Pindur-Nakamura

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „QM in der Zahnarztpraxis - Muster-QM-Handbuch“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „QM in der Zahnarztpraxis - Muster-QM-Handbuch“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.