Fachbeitrag | Beitrag aus „QM in der Zahnarztpraxis - Muster-QM-Handbuch“ 03.05.2016

Tipps zur Erarbeitung der Prozessbeschreibung (Prozess: Herstellung zahntechnischer Produkte)

Was beinhaltet diese Prozessbeschreibung?

Wir unterscheiden beim Praxislabor die sogenannte Laborecke, in der vornehmlich Schleifkorrekturen vorgenommen werden, und einen Laborbereich, in dem aus Gründen der zeitnahen Behandlungsschritte zahntechnische Produkte wie z.B. provisorische Kronen und individuelle Löffel hergestellt werden.

Dieser Laborbereich kann sich bis hin zu einer eigenständigen Abteilung „Zahntechnik“ innerhalb der Zahnarztpraxis entwickeln.

Die Arbeitsprozesse in Ihrem Praxislabor einschließlich der Materialbeschaffung, des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, der Gerätewartung usw. sind genau so zu planen und zu strukturieren wie alle anderen Prozesse in Ihrer Praxis und werden je nach Umfang der hergestellten zahntechnischen Produkte an den relevanten Stellen in Ihr bestehendes Qualitätsmanagement integriert.

Abb. 1: Laborarbeitsplatz

Abb. 2: Beispiel: mögliche Schnittstellen der zahntechnischen Fertigungsprozesse im QM-System

Welche gesetzlichen und vertraglichen Rahmenbedingungen müssen wir beachten?

Neben den Anforderungen an die Zahnarztpraxis sind auch gesetzliche, behördliche und vertragliche Rahmenbedingungen für das Praxislabor zu erfüllen. Selbst wenn Sie nur eine kleine Laborecke einrichten, müssen Sie die geltenden Anforderungen in folgenden Bereichen beachten:

  • Medizinproduktegesetz (MPG)

  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

  • Praxishygiene

  • Umweltschutz

  • Arbeitsstättenrecht

  • Medizinprodukterecht

  • VDZI-Qualitätssicherungsstudie

  • Zahntechniker,…

Autor: Angelika Pindur-Nakamura

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „QM in der Zahnarztpraxis - Muster-QM-Handbuch“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „QM in der Zahnarztpraxis - Muster-QM-Handbuch“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.