05.10.2017

Noch für 2017 geplant: Revision der ISO 9004

Viele sehen die DIN EN ISO 9001 als eine Art Einsteigernorm, da die Anforderungen überschaubar sind und den Unternehmen viele Freiheiten gegeben wurden. Die ISO 9004 hingegen steuert deutlich in Richtung Business Excellence.

Endgültige Fassung noch 2017

Die endgültige Fassung der ISO 9004 soll noch in diesem Jahr erscheinen. Diese Norm wird nicht die bisher bekannte High Level Structure (HLS) bekommen. Damit soll wohl deutlich gemacht werden, dass es sich nicht um eine eigenständige und somit zertifizierbare Norm handelt. Vielmehr werden hier Handlungsfelder aufgezeigt, die eine Organisation hinzu nachhaltigem Erfolg nutzen kann. Daher der neue Titel „Qualitätsmanagement – Qualität einer Organisation– Anleitung zum Erreichen nachhaltigen Erfolgs“.

Inhaltsstruktur der ISO 9004 weicht von ISO 9001 ab

Das Inhaltsverzeichnis des Entwurfs (9004:2017-06) zeigt, dass einige Themen aus der ISO 9001 aufgegriffen und weiter vertieft werden, andere aber gänzlich unabhängig hiervon sind:

  1. Anwendungsbereich
  2. Normative Verweisungen
  3. Begriffe
  4. Qualität der Organisation und nachhaltiger Erfolg
  5. Kontext der Organisation
  6. Identität der Organisation
  7. Führung
  8. Prozessmanagement
  9. Ressourcenmanagement
  10. Analyse und Bewertung der Leistung einer Organisation
  11. Verbesserung, Lernen und Innovation

Nutzer sind oft skeptisch

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die ISO 9004 bei vielen Qualitätern nicht die Beachtung findet, die sie verdient. Dies liegt zum einen daran, dass die eigene Organisation die Inhalte der ISO 9001 häufig nicht vollumfänglich umgesetzt hat und sich daher nicht noch weiteren Aufgaben widmen möchte. Zum anderen wird häufig bemängelt, dass man die entsprechenden Aktivitäten mangels Zertifizierbarkeit dem Kunden gegenüber nicht nachweisen kann. Wenn Sie Ihr Unternehmen in Richtung Nachhaltigkeit weiterentwickeln, ob nach ISO 9004 oder nach Business Excellence, werden Ihre Kunden und Wettbewerber den Unterschied feststellen, denn Ihr Unternehmen wird erfolgreicher werden. Und das ist sicherlich mehr wert als „ein Zettel an der Wand“.

Autor: Stefanie Gertz