Fachbeitrag | Beitrag aus „Wissensmanagement“
03.05.2016

Mikroartikel

© BsWei /​ iStock /​ Thinkstock

Der Mikroartikel – eine besondere Form des Wissensdokuments

Der Mikroartikel ist ein Beispiel, wie kontextabhängiges Wissen strukturiert und auf maximal einer DIN-A4-Seite konzentriert dokumentiert werden kann. Er eignet sich besonders, um positive und negative Erfahrungen zugänglich zu machen.

Aufbau von Mikroartikeln

Abb. 1: Struktur eines Mikroartikels

Die Struktur des Mikroartikels besteht aus fünf Elementen:

  1. Thema: Kurzcharakterisierung des Inhalts als Überschrift

  2. Geschichte: knappe Schilderung des Sachverhalts

  3. Einsichten: kurze Beschreibung der Erfahrungen

  4. Folgerungen: Schlüsse, die man aus den Erfahrungen zieht

  5. Anschlussfragen: Fragen, die offen geblieben sind, als Denkanstöße

Diese Struktur kann durch grafische Darstellungen zur …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Wissensmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Wissensmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Wissensmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen

Aktuelle Veranstaltungen