Fachbeitrag | Beitrag aus „Wissensmanagement“
03.05.2016

Innovative Veranstaltungsformate

© BsWei /​ iStock /​ Thinkstock

Gelegenheit zum Wissensaustausch

Unter den Mitarbeitern sollte es immer wieder eine Gelegenheit geben, in einem größeren Rahmen ihr Wissen auszutauschen und dabei auch die eigene Rolle als Wissensgeber und Wissensnehmer zu wechseln. Hierzu dienen innovative Formate, die ein gemeinsames Lernen zum Ziel haben.

Abb. 1: Transfermethoden im Rahmen von Veranstaltungen

World Café

Angelehnt an eine Kaffeehaussituation werden Tischgruppen gebildet, relevante Transferthemen für die jeweiligen Tische festgelegt und es wird ein Tischmoderator (ggf. auch Wissensgeber) bestimmt. An den Tischen soll ein Gedanken- und Meinungsaustausch in Form eines kollektiven Brainstormings einsetzen und so zum Wissenstransfer beitragen.

Organisation eines World Cafés

  • Teilen Sie das Plenum in Kleingruppen (fünf bis sechs Personen) auf.

  • Die Gruppen treffen sich an Kaffeehaustischen und diskutieren über ein Thema oder eine Fragestellung.

  • Nach einer vorher festgelegten Zeit wechseln die Gruppen die Tische und diskutieren im nächsten Wissenskaffee zu einem anderen Thema.

  • Jeder Kaffeehaustisch hat einen Kaffeehausbesitzer, der an seinem Tisch bleibt und die Gruppen moderiert sowie kurze Zusammenfassungen über die vorherigen Diskussionen gibt.

  • Wichtig: Halten Sie die Ergebnisse der Kleingruppendiskussionen fest.

BarCamp

Das BarCamp ist ein sogenanntes Nicht-Konferenz-Format. Hier wird sich bewusst vom Format der klassischen Konferenzen entfernt, wo ein Vortragender sein Wissen dem Plenum kommuniziert und …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Wissensmanagement“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Wissensmanagement“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Wissensmanagement“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen