14.09.2018

Die ISO 9004:2018 ist veröffentlicht!

Eigentlich sollte sie schon viel früher fertig sein, aber jetzt ist es vollbracht – die neue DIN EN ISO 9004:2018 (Anleitung zum Erreichen nachhaltigen Erfolgs) wurde im August in einer deutschen Fassung veröffentlicht. Ob der überarbeitete Leitfaden jedoch ein Erfolg wird, bezweifeln viele Praktiker.

ISO 9004:2018 als Leitfaden für die nachhaltige Verbesserung in Unternehmen

Nicht zertifizierbar: Übergangsfrist ist entbehrlich

Schon die bisherige DIN EN ISO 9004:2009 war keine zertifizierbare Norm, sondern lediglich eine Anleitung. Daher ergibt sich auch für die Neufassung keine Notwendigkeit, mit Übergangsfristen zu arbeiten. Dies bedeutet konkret, dass sowohl die DIN EN ISO 9004:2009 als auch der Entwurf der Neufassung vom Juni 2017 mit Erscheinen der deutschen Version zurückgezogen wird.

 Nachhaltiger Erfolg steht im Fokus des Leitfadens

Im Gegensatz zur DIN EN ISO 9001:2015, die ausschließlich auf die Fähigkeit der Organisation abzielt, konforme Produkte und Leistungen zu erzeugen und somit die Kundenzufriedenheit zu steigern, setzt die DIN EN ISO 9004:2018 den Fokus auf nachhaltigen Erfolg. Sie bietet dem Qualitätsmanager ein Instrument, entsprechende Ideen und Maßnahmen zu entwickeln und geht zum Teil deutlich über die Anforderungen der ISO 9001 hinaus. Hierzu zwei Beispiele: – Die Norm stellt Konzepte vor, deren Grad der Umsetzung in einer anschließenden Selbstbewertung überprüft werden kann. So wird bspw. ein Schwerpunkt auf die Identität der Organisation gelegt. Ein Thema, das in der ISO 9001 nur rudimentär behandelt wird. – Das Thema Führung ist anspruchsvoller geworden und um Themen wie bspw. die Erfordernis, Personen in der Organisation zu begeistern und Führungskräfte auf ein gemeinsames Ziel auszurichten, erweitert worden.

Business Excellence als Alternative zur DIN EN ISO 9004:2018

Ich selbst bevorzuge anstelle der DIN EN ISO 9004 den Business-Excellence-Ansatz. Anhand der jeweiligen Kriterien dieses Modells werden neun konkrete Themengebiete definiert. Was sich hinter diesen Themengebieten verbirgt, ist in einfach verständlichen Worten erläutert und unter www.ilep.de zudem kostenlos erhältlich.

Autor: Stefanie Gertz