27.07.2016

Regelwerke zur CE-Kennzeichnung

Regelwerke im Zusammenhang mit der CE-Kennzeichnung sind europäische Richtlinien und entsprechende nationale Gesetze, europäische Verordnungen und harmonisierte Normen.

Europäische Richtlinien und nationale Gesetze

Europäische Richtlinien mit CE-Kennzeichnungs-Pflicht und ihre nationale Gesetze enthalten die wesentlichen Anforderungen.

Diese sind allgemein gehalten und geben vor, welche Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen bei der Konstruktion und Herstellung von Produkten umgesetzt werden müssen, damit die jeweiligen Produkte sicher sind.

Eine oft gestellte Frage in diesem Zusammenhang ist:

„Wie viele europäische Richtlinien gibt es eigentlich?“

Leidgeprüfte werden vielleicht antworten: „Zu viele!“

Subjektiv betrachtet mag das stimmen. Objektiv gebe ich zu: „Ich weiß es nicht.“

Die Anzahl der europäischen Richtlinien mag in die Tausende gehen. Ein Blick in das Amtsblatt der Europäischen Union mit seinen europäischen Richtlinien, harmonisierten Normen und anderen Regelwerken genügt, um wieder Gefallen an den einfachen Dingen des Lebens zu finden.

Gliederung europäischer Richtlinien und Verordnungen

Erwägungsgründe

Die Erwägungsgründe begründen, warum die jeweilige europäische Richtlinie und Verordnung erlassen wurde.

Eingeleitet wird der Begründungsmarathon mit dem fast immer gleichen Bandwurmsatz:

„DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION – gestützt auf den Vertrag zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft, insbesondere auf Artikel 95, auf Vorschlag …

Autor: Jörg Ertelt

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „WEKA Manager CE“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „WEKA Manager CE“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.