Fachbeitrag | Beitrag aus „Technische Dokumentation“
01.07.2016

Prüfbeispiel: Anleitung für ein TV-Gerät

technische-dokumentation_5090

Dieser Beitrag stellt Ihnen die Prüfung einer Anleitung nach Prüfkriterien vor, die an die DIN EN 62079 angelehnt sind, und zeigt Ihnen gängige Schwachpunkte in Anleitungen auf. Sie erhalten Anhaltspunkte zur Prüfung und Optimierung von Anleitungen, die Sie für Ihre eigene Tätigkeit verwerten können. Sie können Ihre Bedienungsanleitungen mit Kenntnis dieser Kriterien besser beurteilen und letztlich aufgrund dessen auch optimiert erstellen.

Der Beitrag ist so gestaltet, dass die Optimierungsmöglichkeiten jeweils bei der Vorstellung der bemängelten Punkte genannt werden. Einige Auszüge aus der optimierten Bedienungsanleitung zeigen das Ergebnis der Überarbeitung nach den Vorgaben der Prüfung sowie weitere Tipps.

Prüfdaten – Prüfling und Prüfung

Sie erhalten nachfolgend die wichtigsten Eckdaten zum Prüfgegenstand – der Bedienungsanleitung – und zur Prüfung.

Art der Anleitung

Prüfgegenstand ist die Bedienungsanleitung für ein TV-Gerät. Die Prüfung erfolgte in Anlehnung an die Spezifikationen der DIN EN 82079 „Erstellen von Anleitungen – Gliederung, Inhalt und Darstellung – Teil 1: Allgemeine Prinzipien und detaillierte Anforderungen“.

Projektziele

Die Prüfung soll die Qualität der Anleitung ermitteln und Schwachstellen aufzeigen, die dann optimiert werden sollen.

Prüfung

Die Prüfung ist Teil eines Prüfkonzepts, das eine Sicherheitsprüfung sowie eine Gebrauchstauglichkeitsprüfung (Usability) einschließt.

Sie erfolgt anhand eines Prüfkatalogs, der etwa 400 Einzelkriterien enthält. …

Autor: Kornelius R. Böcher 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Technische Dokumentation“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Technische Dokumentation“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Technische Dokumentation“ jetzt 30 Minuten live testen!

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen