08.11.2016

Open Source in der Technik-Redaktion

Technische Dokumentation 5090

Technologien

Chancen und Risiken von Open Source

Wer mit der Benutzung einer Software seine Einkünfte erzielt, stellt andere Ansprüche an ein Programm und dessen Hersteller, als es bei Privatanwendern der Fall ist. Dies gilt sowohl für Unternehmen als auch für Selbstständige. Open Source wird vielfach im geschäftlichen Umfeld immer noch als riskant bewertet. Zu den vermeintlichen Risiken zählen in erster Linie:

Risiken

  • mangelnde Gewährleistung

  • mangelnde Investitionssicherheit

  • mangelnder Support

Tatsächlich ist in den Lizenzbedingungen der meisten Programme, die als Open Source vertrieben werden, die Gewährleistung ausgeschlossen. Dies erscheint auf den ersten Blick beunruhigend. Die Gewährleistung bedeutet juristisch indes nichts anderes, als dass der Kunde einen Anspruch darauf hat, eine Ware frei von Mängeln zu erhalten. Gewährleistung darf also in dieser Hinsicht nicht mit der Haftung verwechselt werden.

Gewährleistung

Die überwiegende Mehrheit der Programme, die als Open Source erhältlich sind, wird kostenfrei vertrieben. Damit sind die Programme jedoch unter juristischen Gesichtspunkten als Schenkung zu verstehen. Damit richten sich Gewährleistung und Haftung nach §§ 521, 523 und 524 BGB. Bei einer Schenkung besteht ein Anspruch auf Gewährleistung allerdings nur dann, wenn der Schenkende einen offensichtlichen Mangel arglistig verschwiegen hat. Dies dürfte in der Praxis indes einerseits kaum vorkommen, zum anderen wäre die Beweislast hier auch schwer zu erbringen.

Wer …

Autor: Stephan Lamprecht

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Technische Dokumentation“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Technische Dokumentation“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Technische Dokumentation“ jetzt 30 Minuten live testen!