Fachbeitrag | Beitrag aus „Technische Dokumentation“ 08.11.2016

Gestaltung und Layout

Elemente einer gedruckten Seite

Seitenformat

Das Seitenformat ist abhängig von der Aufgabenstellung. Das bedeutet, eine produktbegleitende Bedienungsanleitung sollte der Produktgröße oder der Verpackung angepasst sein. Zu einer Armbanduhr beispielsweise werden Sie keine Bedienungsanleitung in DIN A4 herausgeben. Prüfen Sie, in welchem Format vergleichbare Dokumentationen erstellt werden.

DIN-Formate einhalten

Die Maße der gängigen DIN-Formate bieten sich an. Erstens werden viele Dokumentationen im hauseigenen Drucker ausgedruckt. Zweitens erfordern alle Formate, die außerhalb der DIN-Norm liegen, Mehrarbeit und Verschnitte (Papierreste) in der Druckerei. Die Drucksache wird teurer. Ausnahme kann – wie erwähnt – die Produkt- oder Verpackungsgröße sein, die bei Beipackzetteln zum Beispiel ein Nicht-DIN-Format erfordert.

Vorab überlegen

Folgende Entscheidungen sollten Sie vorab treffen:

  • Was ist Ihre Aufgabenstellung?

  • Welches DIN-Format wollen/sollen Sie wählen?

  • In welchem Format soll das Dokument bedruckt werden?

    Hochformat

    Querformat

    quadratisches Format

Spalten

Untersuchungen haben ergeben, dass der Leser 60 Zeichen in einer Zeile als angenehm empfindet (was in etwa der Normvorgabe entspricht). Das wären bei einer Schriftgröße von 10 pt etwa 8 cm. Beispiele für gut lesbare Spaltenbreiten:

Format

Einspaltig

Zweispaltig

Dreispaltig

Text mit Randbemerkungen

DIN A4

16 cm

8 cm

5 cm

10–11 cm

DIN A5

11,5 cm

5,5 cm

3,5 cm

9 cm

Optimale Lesefreundlichkeit

Wählen Sie im DIN-A4-Hochformat …

Autor: Prof. Dr. -Ing. Ulrich Thiele

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Technische Dokumentation“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Technische Dokumentation“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Technische Dokumentation“ jetzt 30 Minuten live testen!