31.01.2017

EN 60335-2-9 Grillgeräte und Röster

Niederspannungsrichtlinie

Normentitel

Sicherheit elektrischer Geräte für den Hausgebrauch und ähnliche Zwecke – Teil 2-9: Besondere Anforderungen für Grillgeräte, Brotröster und ähnliche ortsveränderliche Kochgeräte (IEC 60335-2-9:2002, modifiziert + A1:2004 +A2:2006)

Diese Norm ist eine Ergänzungsnorm zur EN 60335-1 und ist derzeit als harmonisiert deklariert. Die Anwendung beider Normteile, also EN 60335-1 und Teil 2-9, führt zur Annahme, dass grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen, wie diese in der Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG beschrieben sind, eingehalten werden.

EN 60335-2-9 Oktober 2011 Anwendungsbereich

Die Norm gilt für Grillgeräte und Brotröster und ähnliche ortsveränderliche Kochgeräte mit einer Bemessungsspannung von bis zu 250 V einphasig.

Dies sind z.B.:

  • Barbecuegeräte

  • Brotbackgeräte

  • Kontaktgrills (Bratplatten)

  • Kochgeräte

  • Nahrungsmittelentfeuchter

  • Kochplatten

  • ortsveränderliche Backöfen

  • Raclettegrills

  • Strahlungsgrills

  • Bratgeräte

  • Drehspießgrills

  • Rötisserie

  • Brotröster

  • Waffeleisen

Die Norm gilt nicht für:

  • Warmhalteplatten (EN 60335-2-12)

  • Bratpfannen und Frittiergeräte (EN 60335-2-13)

  • ortsfeste Backöfen und Grillgeräte (EN 60335-2-6)

  • Mikrowellenkochgeräte (EN 60335-2-25)

  • Barbecuegeräte zur Verwendung im Freien (EN 60335-2-78)

  • Geräte für die gewerbliche Versorgung

  • Geräte in korrosiver oder explosionsfähiger Atmosphäre

Die Norm berücksichtigt nicht den Gebrauch durch spielende Kinder und durch sehr junge Kinder (< 3 Jahre) oder junge Kinder (< 8 Jahre) ohne Aufsicht.

Autor: Dipl.-Ing. Jo Horstkotte

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Niederspannungsrichtlinie“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Niederspannungsrichtlinie“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Niederspannungsrichtlinie“ jetzt 30 Minuten live testen!