25.04.2016

DIN EN 61000-6-2: Übersicht

Parallele Normen und NormentwicklungAutor: Rudolf Hauke

Internationale Norm

IEC 61000-6-2:2005

Zuständig: TC 77 „Electromagnetic compatibility“

Europäische Norm

EN 61000-6-2:2005

Zuständig: CENELEC TC 210 „Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)“

Deutsche Norm

DIN EN 61000-6-2:März 2006

VDE 839-6-2 (Umfang: 21 Seiten und 15 Seiten EN)

Zuständig:

  • DKE UK 767.1 „Niederfrequente leitungsgeführte Störgrößen“

  • DKE UK 767.2 „Niederfrequente Felder“

  • DKE UK 767.3 „Hochfrequente Störgrößen“

  • DKE UK 767.4 „Geräte und Verfahren zum Messen von elektromagnetischen Aussendungen“

  • DKE UK 767.6 „ Schutz von Einrichtungen der Informationstechnik gegen Überspannungen und niederfrequente Felder“

  • unter dem Dach des K 767 „Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)“

Status: harmonisiert

Ist gelistet zur EMV-Richtlinie.

Gültigkeit:

  • Die Norm wurde gültig mit dem Druckdatum, also 01.03.2006. Die DIN EN 61000-6-2 (VDE 0839 Teil 6-2): 2002-08 darf noch bis zum 01.06.2008 angewendet werden.

  • Frühere Ausgaben:

  • DIN EN 50082-2 (VDE 0839-82-2):1996-02

  • DIN EN 61000-6-2 (VDE 0839-6-2):2000-03; 2002-06

Entstehung der Norm

Anwendung

Die Norm enthält die Deutsche Fassung der Europäischen Norm EN 61000-6-2:2005, die auf der Internationale Norm IEC 61000-6-2:2005 basiert. Sie enthält Anforderungen zur Störfestigkeit im Frequenzbereich 0 Hz bis 400 GHz von elektrischen und elektronischen Geräten (Betriebsmitteln, Einrichtungen), die zum Anschluss an ein industrielles Stromversorgungsnetz vorgesehen sind, soweit …

Autor:

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „Elektromagnetische Verträglichkeit“. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, „Elektromagnetische Verträglichkeit“ 30 Minuten lang live zu testen - sofort, ohne Registrierung und mit Zugriff auf fast alle Funktionen.

„Elektromagnetische Verträglichkeit“ jetzt 30 Minuten live testen!