06.04.2017

CE-Kennzeichnung

Art. 5 Abs. 1 lit. f) MRL (§ 3 Abs. 2 Nr. 6 der 9. ProdSV) verpflichtet den Hersteller bzw. seinen Bevollmächtigten – nachdem dieser die EG-Konformitätserklärung ausgestellt hat – als letzte notwendige Maßnahme vor dem Inverkehrbringen bzw. vor der Inbetriebnahme seiner Maschine die CE-Kennzeichnung gemäß Art. 16 MRL auf dieser anzubringen. Gemäß Art. 2 Nr. 20 der Verordnung (EG) 765/2008 ist die CE-Kennzeichnung definiert als die Kennzeichnung, durch die der Hersteller erklärt, dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind Ein allg. Überblick zur CE-Kennzeichnung findet sich in dem Merkblatt des BayStmiWIVT, CE-Kennzeichnung. . In der Maschinenrichtlinie …

Autor: Marcel Schator

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „WEKA Manager CE“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „WEKA Manager CE“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.