Fachbeitrag | Beitrag aus „WEKA Manager CE“
28.07.2016

Anhang I und andere EG-Richtlinien

WEKA_WEKA_Manager_CE

Laut Artikel 3 „Spezielle Richtlinien“ heißt es: Werden die in Anhang I genannten, von einer Maschine ausgehenden Gefährdungen ganz oder teilweise von anderen Gemeinschaftsrichtlinien genauer erfasst, so gilt diese Richtlinie für diese Maschine und diese Gefährdungen nicht bzw. ab dem Beginn der Anwendung dieser anderen Richtlinien nicht mehr. Dies gilt für z.B. Medizinprodukte, Dampfkessel, Druckbehälter, in Maschinen eingebaute radioaktive Teile, seilgeführte Einrichtungen wie Seilbahnen für die Personenbeförderung, Aufzüge. In der Maschinenrichtlinie wird auf eine Aufzählung verzichtet, ohne dass sich dadurch der Ausschusstatbestand ändert.

Baustellenaufzüge

Die Baustellenaufzüge zur Personenbeförderung oder zur Personen- und Güterbeförderung, die aus der Maschinenrichtlinie 98/37/EG ausgenommen waren, fallen vollständig unter die Maschinenrichtlinie und müssen alle Anforderungen, die für Maschinen gelten, erfüllen.

Damit gehören auch alle Maschinen, die am Bau die gleiche Aufgabe wie Baustellenaufzüge ermöglichen, z.B. Transportbühnen, in den Anwendungsbereich der Maschinenrichtlinie.

Maschinen zur Beförderung von Darstellern während künstlerischer Vorführungen

Unter diesen Ausschuss fallen nicht nur Maschinen zum Heben und Senken von Darstellern, sondern auch zum horizontalen Verfahren, z.B. Versenkeinrichtungen, Drehbühnen, Bühnenwagen, Laufbänder.

Bühnenaufzüge (in 98/37/EG so genannt) sind (nach einer Erklärung im Ratsprotokoll) Personenhebevorrichtungen, die „dauerhaft …

Autor: WEKA Redaktion 

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „WEKA Manager CE“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „WEKA Manager CE“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen