Fachbeitrag | Beitrag aus „WEKA Manager CE“
03.02.2016

EN 60335 und die Maschinenrichtlinie

Die aktuelle Ausgabe der EN 60335 von 2012 geht recht ausführlich auf die Anwendung dieser Norm als Nachweis der Einhaltung grundlegender Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen ein. Im informativen Anhang ZZ heißt es „innerhalb ihres Anwendungsbereichs schließt diese Norm alle entsprechenden grundlegenden Anforderungen der Richtlinien 2006/95/EG (Niederspannungsrichtlinie) und 2006/42/EG (Maschinenrichtlinie) ein. Die Übereinstimmung mit diesem Teil 1, zusammen mit dem entsprechenden Teil 2, stellt eine Möglichkeit dar, die Einhaltung der betreffenden Direktiven und der dort festgelegten grundlegenden Anforderungen“.

Zusätzliche Begriffe

Im Anhang ZE werden dazu einige Begriffe zusätzlich definiert:

  • trennende Schutzeinrichtung ist der Teil des Geräts, der speziell dazu ausgelegt ist, durch eine physische Barriere Schutz zu bieten

  • Bediener ist eine Person oder Personengruppe, die Geräte installiert, bedient, einrichtet, wartet, reinigt, repariert oder bewegt

  • Arbeitsplatz ist der Ort, wie er in der technischen Dokumentation des entsprechenden Geräts beschrieben ist, an dem sich der Bediener aufhält, um das Gerät zu bedienen oder einzurichten oder zu regeln und/oder zu steuern

Anhang ZE: Übereinstimmung mit der Maschinenrichtlinie

In der Norm sind für den Nachweis der Übereinstimmung mit den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen (Essential Health and Safety Requirements) der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG von Geräten oder Maschinen, die für …

Autor: WEKA Redaktion

Sie sehen nur einen Ausschnitt aus dem Produkt „WEKA Manager CE“. Sie können den vollständigen Text nachlesen, indem Sie das Produkt „WEKA Manager CE“ bestellen und 14 Tage lang kostenlos testen.

Produkte und Veranstaltungen

Produktempfehlungen