Pressemitteilung
19.02.2013

Wertvolle Werkzeuge für die Betriebsratsarbeit bei der Tegernseer Betriebsrats-Werkstatt 2013

Interessante Impulsvorträge von renommierten Referenten, eine spannende Podiumsdiskussion sowie intensive Workshops –  dies alles, eingebettet  in der atemberaubenden Landschaft des bayerischen Tegernsees, erwartet die Teilnehmer der Tegernseer Betriebsrats-Werkstatt die vom 14. bis 17. Mai 2013 in Rottach-Egern stattfindet. „Fit für zukünftige Herausforderungen“ lautet das Motto der Veranstaltung der WEKA-Akademie bei der Betriebsräten die richtigen Werkzeuge für ihre Aufgabengebiete an die Hand gegeben werden.

Der erste Tag der Betriebsrats-Werkstatt startet mit Impulsvorträgen. Namhafte Referenten greifen dabei die für Betriebsräte wichtigen aktuellen Themen auf.
Die 2014 für die meisten Gremien anstehenden „Betriebsratswahlen“ bespricht Michael H. Spreng, Politik-, Medien- und Kommunikationsberater und Journalist. Er stellt die provokative Frage „Wahlkampf oder Wahlkrampf?“ und skizziert dabei Strategien, Pleiten und Pannen.
Für Vertrauensbildung statt Vermarktung bei Wahlen plädiert unter der Überschrift „Ausverkauf der Wahlprogramme“ das erfahrene Mitglied des Bayerischen Landtags, Dr. Gabriele Pauli.
Der täglichen Herausforderung „Betriebsratsarbeit“ nimmt sich Prof. Dr. Gregor Thüsing, Direktor des Instituts für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit der Universität Bonn, an. Der beliebte Referent, der von den Teilnehmern der letzten WEKA-Fachtagung für seinen Vortrag eine glatte Eins bekam, wirft die Frage auf, ob effektive Betriebsratsarbeit und vertrauensvolle Zusammenarbeit sich widersprechen.
Wie die Social-Media-Nutzung im Betrieb geregelt werden sollte, thematisiert Prof. Dr. Peter Wedde, Direktor der Europäischen Akademie der Arbeit in der Universität Frankfurt am Main und Leiter des dort angesiedelten Kompetenzzentrums für Beschäftigtendatenschutz. Dabei betont er: „Ein privater Account bleibt privat!“
Im Anschluss stehen alle Referenten gemeinsam für eine sicherlich anregende, spannende Podiumsdiskussion zu den angesprochenen Themen zur Verfügung.

Der zweite und dritte Tag der Tegernseer Betriebsrats-Werkstatt ist intensivierenden Workshops gewidmet, in denen die Teilnehmer ihr Betriebsratswissen zu verschiedenen Themen vertiefen können. Aus folgenden sechs Workshops können sie dabei wählen:
– Workshop 1 – Betriebsratswahl: Erfolgreich vorbereiten und rechtssicher durchführen, mit Rechtsanwalt Jean-Martin Jünger
– Workshop 2 – Betriebsratswahl: Wirksame Öffentlichkeitsarbeit im Vorfeld "Kandidaten gewinnen – Wahlbeteiligung erhöhen", mit Rechtsanwältin Silke Rohde
– Workshop 3 – Herausforderung "effektive Betriebsratsarbeit": So einfach geht es!, mit dem Betriebsräte-Berater Rudolf Reitter
– Workshop 4 -Herausforderung "berufliche Konflikte": Potenziale erkennen, Chancen nutzen und Interessen berücksichtigen (statt durchsetzen), mit dem Münchner Personal Coach Gerda Mara Süß
– Workshop 5 – Herausforderung "demografische Entwicklung": Alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung, mit Arbeitswissenschaftler und Inhaber von ArbeitsInnovation in Altdorf, Volker David
– Workshop 6 – Herausforderung „psychische Belastungen“: Betriebliches Gesundheitsmanagement ganzheitlich gestalten, mit systemische Beraterin und Gesundheitscoach Ruth Holm

Egal, für welchen Workshop die Teilnehmer sich entscheiden, durch die Gesprächsrunden „Treffpunkt Betriebsrat LIVE“ profitieren sie von allen Workshops. Bei diesen Treffpunkten in gemütlicher Atmosphäre haben sie die Möglichkeit, sich gezielt mit den Teilnehmern und Workshop-Leitern der anderen Workshops auszutauschen und nehmen auf diesem Wege nicht nur die Ergebnisse ihrer Gruppe mit nach Hause sondern auch die Erfahrungen und Unterlagen der anderen.

Ein Vortrag über die aktuelle Rechtsprechung im Betriebsverfassungsrecht von Prof. Dr. Wolfgang Däubler der Universität Bremen runden die Tage am Tegernsee ab und bilden einen wertvollen Abschluss der Veranstaltung mit Informationen u.a. zur Ausstattung des Betriebsrats mit technischen Geräten, zum Kündigungsschutz von Nachrückern und befristet Beschäftigten, zur Mitbestimmung beim Einsatz von Leiharbeitnehmern und von Fremdfirmenpersonal sowie zur Kontrolle der Beachtung von Betriebsvereinbarungen zu Arbeitnehmerdaten.

Termin, Ort  und Teilnahmegebühr:
Die Tegernseer Betriebsrats-Werkstatt 2013 findet am 14. – 17.05.2013 in Rottach-Egern im Hotel Bachmair Weissach statt. Die Teilnahme kostet pro Person 1.640 € zzgl. 19 % MwSt. Ab dem 3. Teilnehmer gibt es 10% Rabatt. Das vollständige Tagungsprogramm und weitere Informationen gibt es unter http://www.betriebsrats-werkstatt.de/html/