Kontakt
Pressemitteilung
22.10.2019

WEKA Manager CE: Neue Version für die sichere und rechtskonforme CE-Kennzeichnung

Risikobeurteilung, Betriebsanleitung, Konformitätserklärung – die CE-Kennzeichnung von Maschinen und elektrischen Betriebsmitteln ist für die Hersteller eine komplexe Herausforderung. Datenbankgestützte Softwarelösungen wie der WEKA Manager CE helfen, diese Aufgaben im Rahmen des CE-Prozesses effizient und rechtskonform durchzuführen. Mit der neuen Version 3.5 von WEKA MEDIA gelingt dies jetzt noch komfortabler.

Die Software führt Schritt für Schritt durch den CE-Prozess: Ermittlung der Richtlinien und Normen, Durchführung der Risikobeurteilung, Erstellung einer Betriebsanleitung und für jeden Arbeitsschritt eine Nachweisdokumentation. Die interaktive Software ist so angelegt, dass die Anwender die Aufgaben der Konformitätsbewertung in der logischen Reihenfolge angehen.

Dabei wird der WEKA Manager CE konsequent gemäß den Bedürfnissen der Anwender und natürlich auch der rechtlichen und normativen Anforderungen weiterentwickelt. Nun liegt die Version 3.5 vor, die den Nutzern unter anderem folgende neue Funktionen bietet:

Verbesserter Maßnahmenassistent

Der praktische Maßnahmenassistent zur Übernahme von bestehenden Schutzmaßnahmen aus anderen Projekten wurde weiter verbessert. Zum einen steht er jetzt auch auf der Ebene von Gruppen und Folgen zur Verfügung. D.h. Anwender können hier ganze Gefährdungsbereiche aus anderen Projekten übernehmen. Die entsprechenden Inhalte werden entweder in die passende Gruppe oder Folge hineinkopiert oder neu angelegt,  falls sie im Gefährdungsbaum des Zielprojekts noch nicht vorhanden sind. Außerdem sind  die Suchparameter „Ordner“ und „Projekt“ noch neu hinzugekommen und helfen dabei, noch schneller die passenden Schutzmaßnahmen zu finden.

Verknüpfung von wesentliche Anforderungen und Gefährdungsfolgen

Während der Anhang I der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG die wesentlichen Anforderungen nennt, basiert die allgemeine Methodik zur Maschinensicherheit in EN ISO 12100 auf der Betrachtung der signifikanten Gefährdungen. Einen Zusammenhang zwischen beiden Vorgehensweisen stellt der CEN Guide 414 in Tabelle D.1 her. Die Ergebnisse dieser Tabelle finden sich jetzt im WEKA Manager CE wieder. Bei den wesentlichen Anforderungen nach Maschinenrichtlinie sieht der Anwender sofort die Gefährdungsfolgen, die dafür regelmäßig in Frage kommen. Und umgekehrt findet er in der Risikobeurteilung bei den einzelnen Folgen einen Hinweis, welche GSGA aus Anhang I damit verbunden ist.

Die neue Version wurde außerdem an die neue deutsche Übersetzung des Leitfadens zur Maschinenrichtlinie angepasst, in der Projektübersicht gibt es eine Warnung, wenn ToDos bei einem Projekt überfällig sind und eine „Wesentliche Veränderung“ kann nun nicht mehr nur bei der Maschinenrichtlinie, sondern auch bei allen anderen CE-Vorschriften abgeprüft werden.

Wer sich über diese und andere Funktionen der Software näher informieren möchte, findet alle relevanten Informationen auf der Seite www.weka-manager-ce.de. Dort sind ebenfalls Termine für kostenlose Webinare gelistet, die helfen, einen schnellen Überblick über den Leistungsumfang des WEKA Manager CE zu erhalten.

 

Weitere Informationen

WEKA Manager CE 3.5
Software, DVD
Preis: 998,- Euro zzgl. MwSt. und Versand (Einzelplatzversion)
Best.-Nr.: CD6627, ISBN: 978-3-8111-6627-1

Downloads

jpg Pressebild

WEKA Manager CE: Neue Version für die sichere und rechtskonforme CE-Kennzeichnung