Pressemitteilung
26.11.2015

WEKA Manager CE 2.5: Risikoanalyse nach EMV- und Niederspannungsrichtlinie

Ab 20. April 2016 sind die neue EMV-Richtlinie 2014/30/EU und die neue Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU anzuwenden. In diesen Richtlinien wird nun explizit eine geeignete Risikoanalyse und -bewertung für alle elektrischen und elektronischen Produkte gefordert. Optimale Unterstützung dabei bietet die Software WEKA Manager CE.

Mit der neuen Version 2.5 der deutsch- und englischsprachigen Software WEKA Manager CE kann der komplette CE-Prozess nach EMV- und Niederspannungsrichtlinie durchgeführt werden. Eine bereits in der Maschinenrichtlinie bewährte Risikobeurteilung hilft dabei, Gefährdungen zu identifizieren, zu analysieren und zu bewerten sowie geeignete Schutzmaßnahmen zur Risikominderung zu dokumentieren. Zahlreiche Checklisten zu EMV-Normen sowie zur elektrischen Sicherheit unterstützen außerdem dabei, die ganz konkreten Normanforderungen aus diesen Bereichen umzusetzen.

Darüber hinaus kamen zahlreiche weitere neue Funktionen hinzu: Alle in einem Projekt verwendeten Normen werden automatisch dahingehend überwacht, ob es Normänderungen oder Korrekturen gab. Neue Frage-Antwort-Assistenten zur RoHS- und EuP-Richtlinie helfen bei der Produktkategorisierung. Außerdem findet sich im Bereich Fachinformationen eine neue, umfangreiche Kommentierung zum Europäischen Maschinenrecht mit Schwerpunkt auf die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.

Wer die Software und Ihre Funktionen kennenlernen möchte, hat die Möglichkeit, an kostenlosen Webinaren oder Workshops dazu teilzunehmen. Die Termine und ein Online-Anmeldeformular sind unter http://www.weka.de/produktsicherheit zu finden.

Eine Demoversion der Software sowie weitere Informationen rund um das Thema CE-Prozess und Risikobeurteilung gibt es unter www.maschinenrichtlinie-2006-42-eg.de.

WEKA Manager CE 2.5
Software, DVD
Preis: 979,- Euro zzgl. MwSt. und Versand (Einzelplatzversion)
Best.-Nr.: CD6627