Pressemitteilung
11.12.2006

Produktrisiken frühzeitig erkennen – Haftungsfälle vermeiden

Das Thema Produkthaftung ist ein heißes Eisen. Nach wie vor werden vorbeugende Maßnahmen vernachlässigt und die gesetzlichen Vorgaben nur unzureichend umgesetzt. Unternehmensverantwortliche können sich hier schnell die Finger verbrennen. Denn die aktuelle Rechtsprechung hat in mehreren Fällen unterstrichen, dass Unternehmen im Falle eines Produkthaftungsschadens in Regress genommen werden können. Notwendig ist daher eine präventive Risikoanalyse, die den Betrieb rechtlich verbindlich vor teuren Haftungsfällen schützt. WEKA MEDIA legt jetzt eine neue Software-Lösung unter dem Titel „ProdukthaftungsCheck“ vor, mit der per Mausklick entsprechende Analysen erstellt, potentielle Risiken identifiziert und praktische Lösungswege aufgezeigt werden. Ergänzt wird der elektronische Assistent um ein „Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit“, das mit editierbaren Folien und Beispielpräsentationen zur schnellen und einfachen Weiterbildung der Mitarbeiter eingesetzt werden kann.

Zu Beginn einer konkreten Analyse mit Hilfe des „ProdukthaftungsCheck“ legt der Nutzer fest, für welchen Unternehmensbereich und welche Branche Produkthaftungsrisiken geprüft werden sollen. Die einfach zu bedienende Anwendung führt ihn schrittweise durch die Prüfung der Risiken und informiert jeweils direkt, ob und welche Haftungsrisiken vorliegen. Am Ende erhält er eine ausführliche Auswertung mit sämtlichen Risikohinweisen. Jede Prüfung kann gespeichert werden und steht zum schnellen Zugriff für spätere Abfragen bereit.

Direkt aus der Risikoanalyse heraus verlinkt das Programm zudem auf weiterführende Hintergrundinformationen sowie direkt einsetzbare Arbeitshilfen in Form von Checklisten und Musterschreiben. Außerdem werden aktuelle Urteile und die wichtigste Gesetzgebung dokumentiert sowie relevante Richtlinien rund um die Risikoanalyse zur Verfügung gestellt. Der „ProdukthaftungsCheck“ bietet damit eine komfortable Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit potentielle Risiken zu erkennen und wirtschaftliche Nachteile für das Unternehmen zu vermeiden.

Passend zur Softwarelösung unterstützt das „Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit“ bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung von Mitarbeiterfortbildungen. Eine Mappe enthält dazu vier verschiedene Schulungsmodule, in denen die Grundlagen, die zivilrechtliche und die persönliche Haftung sowie staatliche Vorgaben und Kontrollen übersichtlich aufbereitet werden. Dazu liefert eine CD-ROM Präsentationen, Begleittexte, Formulare und Erläuterungen für Übungen, Tests und Wirksamkeitsprüfungen. Alle Unterlagen lassen sich frei editieren und mit eigenem Material wie Produktfotos oder dem Firmenlogo anreichern.