Pressemitteilung
20.10.2009

Messe A+A 2009 – WEKA MEDIA stellt seine neuesten Lösungen zum Thema Arbeitsschutz vor

Die A+A 2009 findet vom 3. bis 6. November 2009 in Düsseldorf statt und auch in diesem Jahr präsentiert der Fachverlag WEKA MEDIA auf der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse rund um persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sein gesamtes Spektrum von Arbeitsschutz-Lösungen. In Halle 10, Stand A 42 haben die Besucher die Möglichkeit, sich über das Programm des Anbieters von mulimedialen Fachinformationsprodukten zu informieren.

Im Mittelpunkt der WEKA-Präsentation auf der A+A 2009 stehen folgende Praxislösungen:

WEKA Business Portal
Wirksame Prävention lebt von fundierten Informationen. Wer standortübergreifende digitale Fachinformationen zu Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz sucht, entdeckt über kurz oder lang das „WEKA Business Portal“ für sich. Es bietet Einzelkunden, Unternehmen, Behörden und Institutionen die Auswahl aus über 300 Fachmodulen zu 20 Fachbereichen, wie z.B. Arbeitsschutz, Gefahrstoffe und Umweltschutz. Die Nutzer können sich daraus ihr eigenes Informationspaket zusammenstellen. Die praxisnahen Inhalte des Portals bestehen aus informativen Fachbeiträgen und weit mehr als 10.000 Arbeitshilfen, Handlungsanleitungen und Schulungsmaterialien die von über 500 Autoren verfasst und kontinuierlich gepflegt werden. Die umfangreiche, monatsaktuelle Rechtsdatenbank mit über 8.000 Vorschriften verspricht Rechtssicherheit und Dank des übersichtlichen Zuschnitts des Portals, der Struktur der Daten, deren weitreichender Verlinkung und der übergreifenden Suche ist der Zugriff auf die Fachinformationen komfortabel möglich.

WEKA-Manager Arbeitsschutz
Ein weiterer Schwerpunkt am Stand von WEKA MEDIA ist die neue Online-Lösung „WEKA-Manager Arbeitsschutz“. Alleine mit diesem einzigartigen System kann die Fachkraft für Arbeitssicherheit sämtliche Arbeitsschutzaufgaben erfüllen, insbesondere Gefährdungen erfassen, bewerten und dokumentieren, Schutzmaßnahmen und Unterweisungen festlegen und deren termingerechte Umsetzung überwachen und Betriebsanweisungen erstellen. Dank Softwareunterstützung gelingt die Vornahme und Dokumentation branchenspezifischer Gefährdungsbeurteilungen mit geringem Aufwand. Über 700 Muster-Gefährdungsbeurteilungen mit Regelgefährdungen und Schutzmaßnahmen sind als Vorlage enthalten. Über die Zuordnungsmöglichkeit zur Unternehmensstruktur werden Organisation und Bewertung im Unternehmen übersichtlich. Aufgaben können angelegt und überwacht werden, die jeweiligen Mitarbeiter werden aus dem System heraus informiert. Hinterlegt sind zudem über 2.000 sofort einsetzbare vorformulierte Mustervorlagen für Betriebsanweisungen über Maschinen, persönliche Schutzausrüstungen, Gefahrstoffe und Biostoffe, die bequem angepasst werden können.

Weitere Informationen unter www.weka.de/business-portal und www.weka.de/arbeitsschutz-gefahrtstoffe